Was macht ihr denn gerade?

  • Gerade die Trabis geputzt zu Pfingsten geht's zur Selfkantbahn . Das ist eine Dampf und Diesel betriebene Schmalspur Museumsbahn hier bei uns . Die hatten auch schon mal Loks getauscht mit Bahnen im Osten . Wenn es interessiert die findet ihr auch im Internet . Am Wochenende gibt es dann mal Fotos .

  • Hier in der Gegend ist auf Kleinwagengebiet diese WE ohnehin reger Verkehr. Für Fiat 500 ist im Nachbargemeinde ein internationales Treffen, Sonntag fahren da auch Enten aus und im nächsten Tal zeltet der Trabant Club Niederlande.

    Die Frage hier ist jedoch ob mein Gedärm es mir überhaupt zusteht den heimlichen Hof zu verlassen. :cursing:

  • Erstmal gute Besserung .Meinst Du das Treffen in Valkenburg auf dem Campingplatz? Vielleicht fahren wir da auch mal vorbei . Da ist meine ich auch Trabi Paul .

  • Mich bis zum 28.05. von euch verabschieden. Morgen geht es für 10 Tage nach Mallorca.

  • Federn, Stoßdämpfer und Fahrwerksbuchsen waren wohl grad alle, als das Ding zusammen geschludert wurde, oder?

    Tja was wollte die Post auch machen als es selber zusammen so ein Teil zu bauen. Die großen Autohersteller konnten ja nichts bieten. Ist halt die erste Generation.


    "Entstanden ist die Idee eines posteigenen Elektroautos aus der Not heraus. Auf der Suche nach einem geeigneten Hersteller wurde das Unternehmen bei keinem der großen Automobilkonzerne fündig. „Es gab schlicht keinen Hersteller, der einen entsprechenden Lieferwagen produzieren konnte oder wollte“"


    Und die Post wird das Projekt sicherlich nicht mehr hergeben, VW ärgert sich ja jetzt schon.


    Ich hab aber jedenfalls von meinen Kollegen der bei er Post arbeitet nur gutes gehört, er meinte es ist besser als die alten abgerockten Benz Kasten Transporter die her vorher hatte.

  • Die Fahrzeuge wurden und werden hier in Aachen entwickelt und die Prototypen gebaut . Die erste Produktionstelle War in Aachen . Demnächst wird hier in Düren der zweite Betrieb seine Produktion aufnehmen . Man kann dort schon Fahrgestelle oder auch andere zivile Aufbauten kaufen . Auch die ersten Fahrzeuge laufen schon bei den Gemeinden. Man hört mittlerweile nur noch gutes über die Fahrzeuge . Die ersten hatten schon Probleme .

  • Ich find das trotzdem mehr als befremdlich, wenn man die Dinger schon von weitem hört, weil man denkt, jemand fährt mit ner leeren Schubkarre Treppen hoch und runter.


    Gibts die perpektivisch auch mit mehr Stauraum? Momentan läuft das ja mehr unter "niedlich". Wird also seinen Grund haben, daß die hier aufm Dorf elektrisch fahren. In Halle sind nach wie vor pro Viertel mehrere "abgerockte Benz Kasten Transporter" gleichzeitig(!) unterwegs. Ich glaube, wenn die hier die Paketmengen "elektrisch" bewältigen wollten, müßten die pro Viertel im Dutzend ausschwärmen...

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

  • Bei uns kam der Postbote früher mit dem VW Bulli . Er sagt der neue wäre besser mehr Platz und wendiger .

  • Und wo wir bei Sonderwerkzeuge sind: gerade fiel mir ein, daß ich auch noch so eine komische "Spezialzange Ligarex" habe. Habe mich schon immer gewundert wozu das Ding sei. Die Suchmachine lernte mich gerade, es hat seine Würzel bei den Franzosen und ist für Schlauchbinder gedacht. Citroënfahrer tippen sogar unsere Shops!

    Ich mach mit der Ligarex Zange die Bänder für die Achsmanchetten mit fest. Kommt dem original bisher am nächsten.

  • Könnte daran liegen, daß das original Ligarexbänder waren ;) (zumindest ab 84)

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

  • Aus der Not heraus geboren kann nicht stimmen . Wenn man die Geschichte des Automobilbau betrachtet findet man immer wieder Versuche Strom Gas Dampf Alls Antriebsenergie ein zu setzen . Aber solange wie das Öl reichlich strömt bestand kein Bedarf oder Interesse von Seiten der Förderer der Industrie oder der Politik andere Techniken zu fördern . Jetzt wo die Umwelt zurück schlägt das Öl knapp wird findet das Umdenken statt . Es bleibt nur ab zu warten welche Technik sich am Ende bewehrt. Das mit den Batterien ist noch lange nicht haltbar und Umwelt schonend gelöst . Ich hoffe nur das wir auch in Zukunft unsere Oldtimer auch noch nutzen dürfen und können .

  • Habe gerade mit meinem Vati den Motor rein gehoben. Hat keine 30 Sekunden gedauert... Irgendwie ging das viel zu schnell. :/

  • Gestern habe ich meine Anhängersteckdose montiert und verdrahtet, und promt einen

    Kurzschluß fabriziert.

    Das Ergebnis war,dass sich der Blinkgeber verabschiedet hat.;(


    Ich habe der Einfachheit halber diese Flachsteckerverteiler benutzt. Die Dinger sind

    aber so bemessen, dass nur noch wenig Platz zum Lampenträger der Rückleuchten bleibt.

    Dadurch lag ein Kontakt vom Blinklicht an Masse (Lampenträger)


    In Zukunft werde ich die Leitungen lieber gleich an die Flachstecker löten,und auf diese

    Flachsteckerverteiler verzichten.

    Löten ist mMn. sowieso die bessere Verbindung.:)

  • Bei uns kam der Postbote früher mit dem VW Bulli . Er sagt der neue wäre besser mehr Platz und wendiger .

    Hm - und ich habe unseren Postboten im vergangenen Winterhalbjahr gefragt (mit einer Geste in Richtung des besagten E-Karrens): "Und, zufrieden - heizt das Ding denn jetzt wenigstens ´n Bisschen?"

    Er antwortete mit breitem und vielsagenden Grinsen: "Ich verstehe die Frage gar nicht..." ^^

    Und was die Ladekapazität dieser Rucksack-Geräte angeht: offenbar wohl nur ein Bruchteil der ´abgerockten´ Vorgänger-Transporter. Da muß mitunter mehrfach nachgeladen werden auf ein und derselben Tour, die früher in einem Rutsch zu bewältigen war.


    Deiner Hoffnung, daß


    " wir auch in Zukunft unsere Oldtimer auch noch nutzen dürfen und können ."


    kann man nur vollstens zustimmen. Wobei ich da - zumindest mittelfristig - deutlich anderweitige Befürchtungen habe. Wenn die mit den Dieseln und den Hightechbenzinern fertig sind, werden über kurz oder lang auch "die alten Stinker" in den grünen Fokus rücken... X/

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von fahrgast ()

  • Unser Postbote ist ganz zufrieden . Die Zukunft mit den Oldtimer sehe ich mit einer Gewissen Unruhe entgegen . Zur Zeit fahre ich noch mit normaler Zulassung auf Saison überlege aber ob ich nicht doch auf das H Kennzeichen wechseln soll . Noch haben wir hier keine Umweltzone aber in den Städten um uns herum geht es langsam los . Aber solange wie ich kann fahre ich fleißig Trabi. Das ganze Wochenende zum Einkaufen mit dem Hund und zum Oldtimertreffen alles mit den Trabis . Das tut nach viel Arbeiten richtig gut ;)

  • Viele Menschen wurden dazu erzogen, nicht mit vollem Mund zu sprechen. Aber sie scheuen sich nicht, es mit leerem Kopf zu tun (Orson Welles)

  • Ich bin wieder zurück mit dem Russen, erste größere Fahrt nach MHL. Bisschen Feintuning noch dann läufts, bis auf das Fahrwerk, die Buchsen sind alle breit, klappert zwar nichts aber fährt sich wie ein Ruderboot....