Was macht ihr denn gerade?

  • Also wenn ich das so mitbekomme mit den Trabant Bremsen (Trommeln,Belägen,RBZ) bin ich froh auf VW Bremse vorn und hinten umgebaut zu haben. :)

    Hm - ich fahre bei allen 4en seit jeh her orig. Trommelbremsen mit orig. Belägen und bin vollauf zufrieden damit, empfinde die Bremsleistung - auch bei den reinen Simplex-Fzgn. - als vollkommen ausreichend (zumindest als Flachlandtiroler ;)). Undichtigkeiten waren seit jahren kein Thema mehr (trotz schnöder DOT4), Ausfälle schon gar nicht.

    Man muß natürlich seine Fahrweise dementsprechend auslegen, sprich: defensiv und vorausschauend. In eine gefährliche Situation wegen unzureichender Bremsleistung bin ich jedenfalls noch nie gekommen. Und irgendwie habe ich Scheibenbremse ohne BKV auch nicht als soo grandios in Erinnerung...

  • Ein Sprichwort sagt,was der Bauer nicht kennt ist er nicht.

    Wenn du mal die SB im Trabant gefahren bist, denkst du über den Trommel Müll anders.;)

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Nö! Ich bin die Scheibe auch schon mal Probegefahren und war nicht wirklich überzeugt. Man muss da ganz schön reintreten um die gleiche Bremswirkung zu haben. Ich fand das nicht bedingungslos besser. Ich
    finde es auch unpassend die Trommelbremse als Müll zu bezeichnen. Ordentlich gewartet ist das in Serienfahrzeugen keine schlechte Bremse.

  • Also ich habe ja das Vergnügen beide Bremsen in meinen Fahrzeugen zu haben..... Scheibenbremse in der Limo und Trommelbremse im Kübel.....


    Dem Kübel habe ich mittlerweile schon den 3.ten Satz Bremsbeläge verpasst weil ich keine zufriedenstellende Bremsleistung mehr hin bekomme. Jedesmal schauen die Beläge voll verglast aus. Ich bin vorher mit den Trommelbremsen im Kübel auch sehr zufrieden gewesen. Dann habe ich umgebaut auf Gleichlaufgelenkwelle und auch die Bremse dabei komplett neu gemacht. Die alten Scharniergelenkwellenantriebe habe ich zuvor komplett verkauft samt Bremse und Gelenkwellen. Zuerst hatte ich die "Premium" Cosid-Beläge von TW drin. Dann neu geklebte Beläge aus Limbach/Oberfrohna... jetzt neue Beläge und neue Trommeln von Project601....


    Seitdem in der Limo die Scheibenbremse drin ist, macht das fahren mit der viel mehr Spass da ich bedenkenlos die bergige Landschaft hier rauf und runter düsen kann. :thumbup:

  • Wenn ich beim Trabant schon keine großen Beschleunigungkräfte spüre, dann wenigsten die Verzögerungskräfte. :)

    Bremsen sind da um sie auch zu benutzen. Und eine Scheibenbremse im Trabant ist eh unterfordert, außer wenn man ab und zu mal ein paar Pässe fährt.

    Wenn ich hier die Fahrerei der Allgäuer sehe, könnte man denken , die nehmen alle Schlaftabletten. 5 sec. Reaktionszeit an der Ampel, dann schleichendes Anfahren, 30 wo 50 erlaubt sind und an jede Ampel hinrollen.

    Da wünsche ich mir manchmal ein Auto mit alten Reifen vorne dran um die Leute einfach mal anzuschieben. Das scheint aber die Mentalität hier zu sein.

    In Berlin z.b. könnte man denken, die fahren an jeder Ampel ein rennen.

  • Die Diskussionen gabs doch schon ausreichend!

    Fakt ist und bleibt, das bis zum Stadttempo von 50-60 km/h beide Bremsen gleichauf sind, die Trommel durch ihre selbstverstärkende Wirkung sogar leicht im Vorteil (wenn man beide gleich stark tritt).


    Interessant wirds bei höherem Tempo und längeren Bergabfahrten. Hier ist und bleibt die Trommel letztendlich hoffnungslos unterlegen. Fading, Wärmeableitung und Bremsleistung offenbaren hier die Schwächen der Trommel. Und das braucht man auch nicht schönreden, dass ist so.

    Natürlich kann man das durch die Fahrweise zum teil kompensieren, aber schlussendlich nicht aufheben.


    Und am Ende ist dann noch die Haltbarkeit, Laufleistung und nicht zu vergessen Preis und Verfügbarkeit für Ersatz. Und da hilft auch kein, "ich hab noch 100 DDR Beläge und 50 RBZ sowie 30 Trommeln im Lager", denn das ist nicht der Referenzfall.


    Belassen wir es dabei :) Es sei den jemand hat bahnbrechende neue Erkenntnisse zu dieser Thematik.

  • Ich fahre jetzt seit knapp 1500 km die “Premium“ Cosid von TW und finde die einfach nur grottig. Extremes Fading bereits bei normaler Belastung (ja, ich wohne im Gebirge) und immer wieder Quietschen im Stadtverkehr trotz Fase. Macht keinen Spaß.:(

  • Naja.... Bin 17 Jahre mit OriginalTrommel draußen rumgefahren. Hatte immer Probleme mit Rubbeln. Hatte auch einiges versucht über neue Naben, Trommeln etc. Ausfälle hatte ich außer nach einer Tour ins Zillertal nie. Dank regelmäßigem eincremen der RBZ mit VW-Lithiumfett. (Da sind nach weiteren 300km die Beläge vom Träger gefallen - überhitzt.) Kurz vor unserem Norwegenurlaub mit Klappi habe ich dann auf Warti-Bremse umgebaut. Wirkung in überschaubarem Maß besser, Rubbeln in homöopathischem Maß geringer. Aber mit Original wäre der Urlaub nicht möglich gewesen... Als wir damals sv_t 's Trabser auf "Wabant" umgebaut hatten, hat mir der sv_t bei der ersten Vollbremsung fast mit den Pupillen gegen die Frontscheibe geklopft. (GTI- Scheibe) Da liegen Welten dazwischen! Auch ohne BKV.

    Resümierend muß ich sagen, Trommel ist wirklich Müll. Bremswirkung bis 70km/h durchaus ausreichend, drüber nicht. Warti besser. Wird mir jetzt im 1601er mit BKV erst richtig bewußt. Natürlich kann man defensiv fahren. Aber so macht mir fahren keinen Spaß. Zumal man doch häufig auch ein wenig Verkehrshinderniß darstellt.

    Ich kann FG nur zustimmen.



    Edit


    Oh, habe ich so lange zum Schreiben gebraucht?!?:/:)

  • Ich fahre jetzt seit knapp 1500 km die “Premium“ Cosid von TW und finde die einfach nur grottig. Extremes Fading bereits bei normaler Belastung (ja, ich wohne im Gebirge) und immer wieder Quietschen im Stadtverkehr trotz Fase. Macht keinen Spaß.:(

    Genau die gleichen Erfahrungen habe ich auch damit gemacht....

  • Andi und Tacker habt ihr schon mal Beläge von Textar versucht, alle denen Ich die eingebaut habe, sind zufrieden.

  • Andi und Tacker habt ihr schon mal Beläge von Textar versucht, alle denen Ich die eingebaut habe, sind zufrieden.

    Neee... noch nicht.... gibt es da welche? Hatte schon überlegt mir welche von ATE zu holen

  • Ja, zur Zeit aber nur für vorn, wenn du die hinten nehmen möchtest, einfach Belag kürzen und Hebel an nieten.


    Teilenummer ist Textar 91042900

  • Mich freuen das meine Schlangendame alle 16 Eier problemlos gelegt hat und es ihr soweit gut geht. Jetzt 60 Tage geduldig warten und dann schauen was schlüpft.

  • welches Modell hast du?

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Falls die Frage für mich war, es sind Kornnattern ,aber verschiedene Farbvarianten

  • @Moderator

    Können wir das Bremsenzeug evtl. in ein eigenes Thema packen? Sind ja nicht ganz uninteressante Beiträge.


    Als wir damals sv_t 's Trabser auf "Wabant" umgebaut hatten, hat mir der sv_t bei der ersten Vollbremsung fast mit den Pupillen gegen die Frontscheibe geklopft. (GTI- Scheibe) Da liegen Welten dazwischen! Auch ohne BKV.

    Versteh ich nicht (wirklich nicht). Mit Trommel kriege ich alle 4 Reifen zum Blockieren, mehr Bremskraft am Rad also sinnlos. Wieso ist mit Scheibe dann die Bremswirkung besser? Ist die besser dosierbar, daß man besser die Blockiergrenze erwischt? Oder ändert sich das Verhältnis beider Achsen zueinander?

    MMn ist das Problem einfach das geringe Gewicht, dadurch bekommt man nicht so viel Bremskraft auf die Straße. Ist zumindest meine Erfahrung; selbst bei Bremsungen an der Blockiergrenze fliegt lose liegendes Zeug auf den Sitzen längst nicht so nach vorn wie im Westblech ... oder ich hatte bisher immer sch*** Reifen.

    Natürlich kann man defensiv fahren. Aber so macht mir fahren keinen Spaß. Zumal man doch häufig auch ein wenig Verkehrshinderniß darstellt.


    defensiv heißt keineswegs, als Hindernis unterwegs zu sein! Überdurchschnittlicher Abstand, OK, aber durchaus gleiche Geschw. in der Kolonne z.B. oder so an Kreuzungen ranfahren, daß auch der Querverkehr sieht, daß man anhalten wird. Wer das als Hindernis sieht, hat im öffentl. Straßenverkehr eher nix zu suchen.

    Ich könnte eher den Flachpfeiffen eine klatschen, die meinen, immer in meinen Sicherheitsabstand rein-überholen zu müssen, wenn ich in der Kolonne ja ach so behindernd unterwegs bin, weil ich mehr als 10m Abstand halte...

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

  • Es gibt schon ein Scheibenbremsthema! Man muss nur darin schreiben. Und ich sagte bereits, alle Meinungen die hier auflaufen gab es schon mal, auch mit 4 Trommeln blockieren usw.

    Alles nix neues bzw. nix hat sich geändert. Könnte man also auch löschen. ;)

  • Mich freuen, dass ich endlich (höchstwahrscheinlich) meinen Motor am Donnerstag abholen kann! :love: