Was macht ihr denn gerade?

  • nach dem zerlegen und reinigen fängt die eigentliche Arbeit erst an

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Richtig! Darum erstmal ein paar Schrottwellen zum probieren, bevor man sich an rettbaren Material heranwagt.


    Bei der Rostwelle kann man schonmal den Zusammenbau und das ausrichten üben, viel kaputt machen kann man da nicht mehr.

  • Die Kugellager bekommst du ja zu kaufen, aber wie sieht das mit den unteren Pleuellagern aus? Und muss da nicht auch noch ggf. geschliffen werden?

  • Die Kugellager selber stimmt, bekommt man recht problemlos, Pleuellager würde Ich Nadel mit Ring verbauen, somit brauch da auch nix geschliffen werden.


    Schleifen wäre dann eigentlich nur notwendig bei den Pleuel selber, wenn man gebraucht verwendet und bei den Rollenlagern wo vorhanden.

  • Die Bremse darf man verbessern.Genau so wie Sicherheitsgurte vorne nachrüsten. Das hat mit dem H-Kennzeichen nichts zu tun. Ist bei uns zumindestens so.

    Das stimmt so nicht. Wartburgtrommelbremsen gehen, Scheibenbremse nicht. Außer ihr habt einen Prüfer, der die Bestimmungen nicht kennt. Spätestens beim nächsten mal gibts dann Probleme. Kann man aber auch alles nachlesen.


    Ich habe schon etliche Tüv-Stellen im Umkreis (und auch in den neuen Bundesländern) angeschrieben und rumtelefoniert. Es geht nicht!


    Edit: Generell sind extra Eintragungen in den Fahrzeugschein bei H-Kennzeichen schwierig.


    Edit2: Das hat mir eine Trabant-Vermietung aus Berlin auch so nochmal bestätigt. Die hätten sehr gerne Scheibenbremse vorne drin für ihre Kunden...

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von obtampon ()

  • Zwangsläufig ja, glaube auch nicht, das die die auf Nadel umgebaute Wellen Herstellen die Zapfen schleifen. Wenn Ich den Zapfen Schleifen würde, dürfte Ich ja nur direkt die Lauffläche des Lagers Schleifen, Somit müsste der Lagerring im Innendurchmesser kleiner sein, als das Teil Zapfen, der wieder verpresst wird, da müsste man höchstens sehen, das man den Lagerring aufschrumpft.

  • Zapfen nach schleifen bringt nix, die Hülsen passen und sind auch recht stabil.

    Hast Du dir schon Gedanken über das aus distanzieren gemacht?

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Scheibenbremse geht, da es sie ab 1994 von Feller gab, und damit innerhalb 10 Jahre nach EZ maximal....

    Das Leben ist zu kurz, um langweilige Autos zu fahren!

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von JL ()

  • Wo lässt die Trabantvermietung die denn in Berlin fahren? Nur auf der Stadtautobahn?

    Im Stadtverkehr ist eine gut funktionierende Trommel der Scheibenbremse überlegen.

  • warum?

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage