Was macht ihr denn gerade?

  • Hat man nicht bei KTL das gleiche Problem wie mit der Verzinkung im Sinne von Rost in Falzen nach chemischer Entlackung?


    Für mich wäre es nichts. Ich finde strahlen und vernünftige Grundierung ausreichend. Belastete Teile wie Türen, Stoßstangen, Hilfsrahmen usw. kann man ja trotzdem ins Zink schmeißen.



    10 kg sind ohnehin zu viel. Ich habe in meinen Uni 7kg gesprüht und das war schon deutlich zu viel des Guten.

    Mit etwas mehr als 4 bei einer Limo und guten 5kg beim Uni hat man genug eingebracht. Mehr läuft nur wieder raus oder bildet sinnlose Pfützen.

    Ich habe auch 8 kg gekauft. Weil 4 kg zu wenig sind. Gibt ja nur 4 kg Eimer und die 750 Gramm Dosen lohnen sich nicht.


    Mal sehen wie viel davon letztendlich im Fahrzeug landen.



    Edit: Ich hätte ein ungutes Gefühl bei Lack in Hohlräumen, weil ich im Hohlraum nicht die Parameter schaffen kann wie an einer erreichbaren Fläche. Anschleifen, Entfetten, dünne Farbschichten, ausreichende Belüftung, das ist schwierig. Am Ende platzt es ab und rostet doch weiter, im schlimmsten Fall unsichtbar unter der Lackschicht. Man könnte anschließend Fett drüber sprühen, aber dann kann man sich die Farbe auch direkt sparen bzw. würde sie teilweise sogar einen Schutz verhindern. So ist zumindest mein Gedankengang.

  • So ganz genau kann ich das ja nicht sagen weil im Topf immer schon Fett drin ist.

    Allgäutrabi brachte aber seine weiche Mischung mit weshalb ich komplett entleeren musste. Und er ballerte reichlich Fett in die, vorher auch nach unten verschlossenen, Hohlräume. Wieviel von den 8kg Fett blieb übrig, Eric?

  • So original wie möglich bin ich ja auch immer bei dir Thomas ;) (siehe ZK im Teilethread). Wenn du es nicht so wie oben beschrieben mit spritzen oder fluten willst, frag doch ganz unverbindlich bei einem Herstellerwerk von VW oder Opel. Die haben Bäder und vielleicht wäre es ja irgendwie möglich mal ne Fremdkarosse dazwischen zu baden. Unwahrscheinlich aber vielleicht nicht unmöglich.

    Ich unterstelle jetzt mal, dass das mit dem Tauchen im Herstellerwerk ernst gemeint war:


    ...unmöglich ist das gewiss nicht, aber das ist - ihr entschuldigt - sehr rosa-rot (oder schon knallpink) bzw. doch schon leicht naiv gedacht...


    Abgesehen davon, dass es ein wirtschaftlich ganz ganz tiefer Griff ins Klo für denjenigen wäre, der die Trabantkarosse dort während der Betriebszeit tauchen lassen will, würden sich einige von dort nach der Aktion um einen anderen Job bemühen müssen...


    60min "Unterbrechung" beim Tauchbaden = Kosten/Vermögensschäden in nicht niedriger fünf- bis sechsstelliger Höhe (sogar bei Opel :P)...

    Standard. weniger ist mehr.




    Verkaufe W311/0 Limousine Standard Export

    Suche Frontschürze mit "Kasten" für den W311

    Suche 2-teilige Auspuffanlage für den P601

    Tausche Bouclé-Teppich einteilig für den 64er P601 gegen zweiteiligen Teppich für den P601 von 65 bis 67

  • Denke mal nicht das das fragen sich auf "unter der hand" bezog

    Viele Menschen wurden dazu erzogen, nicht mit vollem Mund zu sprechen. Aber sie scheuen sich nicht, es mit leerem Kopf zu tun (Orson Welles)

  • Fertig mit Drehschieber Flächen und Kopf Regenerierung

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • So ganz genau kann ich das ja nicht sagen weil im Topf immer schon Fett drin ist.

    Allgäutrabi brachte aber seine weiche Mischung mit weshalb ich komplett entleeren musste. Und er ballerte reichlich Fett in die, vorher auch nach unten verschlossenen, Hohlräume. Wieviel von den 8kg Fett blieb übrig, Eric?

    Der eine Eimer ist noch halb voll. Also sind 6kg in der Karosse.

  • Was würde den massel210 so vorschlagen?

    Den Begriff "Originalität" weglassen, denn die kommt nicht zurück. Oder ist so ein Auto original auch gestrahlt gewesen?


    Technisch sind zwischen den beiden technologischen Verfahren aber Welten. Nicht nur im Aufwand sondern auch in der Wirkung, da Ist das mit dem Wegdenken doch nicht unerheblich.

    Ja ist okay :D

  • Ich habe mich auch mal mit der Ktl Geschichte beschäftigt. Aber 3000 Euro waren mir dann doch zu teuer.

  • Hab letzten Sommer mal den Seat gesehen, den Philipp für seinen Schwager gesandert hat. 'Ne Scheinwerferreinigungsanlage wäre praktisch! :grinsi:

    Herr gib Regen und Sonnenschein, für Reuß - Greiz, Schleiz und Lobenstein,
    und woll'n die annern auch was haam, so soll'n 'se es dir selber saa'n!

  • :lach: Es läuft aus der Haube über die Gläser. In den Scheinwerfern konnte ich nix entdecken.

    Herr gib Regen und Sonnenschein, für Reuß - Greiz, Schleiz und Lobenstein,
    und woll'n die annern auch was haam, so soll'n 'se es dir selber saa'n!

  • Ich habe mich auch mal mit der Ktl Geschichte beschäftigt. Aber 3000 Euro waren mir dann doch zu teuer.

    Das kann ich mir lebhaft vorstellen.

    Ich hab das schon mal irgendwo hier geschrieben. Ich habe mit einer Chemnitzer Firma, für eine große Automobilfirma in Ludwigsfelde die KTL im Verfahrensablauf umgebaut. Die Portaltransportanlagen (mehrere Portalkräne zum Absenken in die Bäder für die KFZ Karossen) haben geänderte Transportwege erhalten. Dafür waren auch Änderungen an der Elektroanlage notwendig, die ich mit konzipiert und die Ausführung überwacht habe.


    Es müsste extra für die Karosse des kleinen z.B. mehrere Transportgestelle vorbereitet werden.

    Der Austausch dieser in der Anlage ist auch nicht ganz ohne.

    Die normale Fertigung würde aus meiner Sicht mindestens zwei Tage unterbrochen.

    Die Karosse müsste vorher mindestens in anderen Beizbädern vollständig von Ö und von Lack befreit werden, bevor an die KTL zu denken ist.

    Ich habe aber gehört, dass auch einzelne Oldtimerfahrzeuge behandelt worden seien.

  • Es gibt da zwei Sonderhefte vom " Oldtimermagazin " über den Saab 96.

    In den Heften werden am Beispiel des Saab 96 alle derzeit gängigen Verfahren, die eine

    Karosserieinstandsetzung und auch die Konservierung betreffen behandelt.

    Viele Fragen,die hier vorkommen, kann man sich nach der Lektüre selbst beantworten.


    Sehr lesenswert !

  • Kippbügel für den 76er HP 350 gebaut....


    Serie ist zu kurz und liegt an den Rückleuchten an..... :/

    Wozu Ventile? 0,6 EDS Hemi


    Seine Freunde nennen ihn Mossi, die Anderen sprechen nur vom "dicken Typ mit der Zigarre".


    www.trabant-original.de

  • Heute war schönes, sonniges Wetter. Habe mal den Tramp aus der Garage geholt und mal eine Runde gedreht8)