Was macht ihr denn gerade?

  • Lübeck ist mir zu weit und auf dem Rückweg muss ich mich sputen um zur OMMMA zu kommen. Schließlich bedeutet das für mich heimfahren, Fahrzeugwechsel und wieder hoch fahren. Hobby kann so anstrengend sein...

  • War heute mit Tramp beim TÜH in Marburg, ohne Mängel,:thumbsup: anschließend mit den beiden anderen Limos auf Bewegungsfahrt

  • Lübeck ist mir zu weit und auf dem Rückweg muss ich mich sputen um zur OMMMA zu kommen. Schließlich bedeutet das für mich heimfahren, Fahrzeugwechsel und wieder hoch fahren. Hobby kann so anstrengend sein...

    Hab ich auch nicht ernsthaft erwartet. Mir wäre das auch zu weit für mal eben vorbei schauen. Verstehe ich das richtig, dass du also nicht mit der Pappe auf Usedom bist? Das ist doch kein Urlaub! :dududu:

  • nicht nur du ;-) Unser Problem ist wohl, dass wir noch nicht 50 sind...


    Muss auch mal versuchen, mit meinem AG über mehr Urlaub zu verhandeln, wenn schon der Bruttolohn seit Jahren nur eine minimale Steigerung erfährt, die Netto sogar in einer Senkung resultiert...


    Edited once, last by phi ().

  • Deshalb habe ich auf 27 Stunden verkürzt. Was nützt mir das Geld, wenn mir die Zeit fehlt. Ich habe auch gerade 4 Wochen Urlaub und kann somit 4 Wochen Intensivschrauben machen :-)

  • Dagegen hat man als kleiner Freiberuflicher fast nie Ferien. Und auch nicht das Geld dazu...

  • Die Kunst im Leben ist es, zu lernen mit dem zufrieden zu sein was man hat. Das Bestreben vieler Menschen nach immer mehr teile ich nicht.

    Oft genug erzeugt es Erstaunen, wenn man sagt ich brauch kein Geld ich hab genug bzw. wenn man etwas macht ohne dafür Geld zu nehmen.

    Das ist wie bei kleinen Kindern. Die Freude in den Augen der Menschen zu sehen.......ist unbezahlbar und befriedigend.

  • Die Freude in den Augen der Menschen zu sehen.......ist unbezahlbar und befriedigend.

    Da gehe ich voll mit dir .

    Als ich von dir das Packet bekommen habe, war meine freude auch sehr groß und der günstige Preis ebenso ;)

  • TV P50

    Hab gestern nach einer Einladung Geld fürs Katze versorgen abgelehnt :-)


    Aber das ich genug Geld habe sage ich nie.....aber Zahlungen ablehnen, das kann ich. Ein Lächeln und ein ernstgemeintes Danke sind eben unbezahlbar. Wer weiß wann ich mal Hilfe brauch.

    Die letzte Hose hat keine Taschen...

  • Die Sache mit der Reduzierung kommt ja jetzt allmählich ziemlich "in Mode", wie´s scheint. Einerseits habe ich durchaus großes Verständnis dafür und könnte mir das auch selber ganz gut vorstellen (4 Tage-Wo z.B. wär doch mal was...:)).

    Auf der anderen Seite sehe ich aber auch ganz nüchtern, daß da, wo einer weniger arbeitet, andere es vmtl. mehr tun müssen (Ausnehmen bestätigen die Regel). Und somit hat es ein gewisses, sagen wir mal ruhig "egoistisches", Geschmäckle...


    Steffen : dann sehen wir uns in gut 2 Wo schon in MD! Schönen Rest-Urlaub noch! 8)

    (hier hat´s gerade gediegen geschifft - erfreulicherweise mal wieder...)

  • Die Kunst im Leben ist es, zu lernen mit dem zufrieden zu sein was man hat. Das Bestreben vieler Menschen nach immer mehr teile ich nicht.

    Finanziell und materiell gesehen gehe ich mit dieser Aussage mit. Aber wenn (wie halt überall im Kapitalismus) der Job immer mehr von einem persönlich fordert, ist es durchaus auch legitim, etwas für die verlangte Mehrleistung einzufordern, auch wenn man es praktisch gar nicht braucht.


    Mehr Freizeit bzw. Urlaub hätten insofern auf jeden Fall ihren Reiz. Von dem her sind Fahrfusshebels Ansatz mit der Reduktion des Arbeitspensums oder Hegautrabis Strategie mit Mehrurlaub durchaus interessant.


    Ich mache auch viele Dinge nicht gegen Geld, sondern aus Freude oder im Gegenzug zu einem anderen Gefallen des Gegenübers.

    Ostern auf einem Autobahnparkplatz hinter Zwickau hatte ich auch ein lustiges Erlebnis. Steht da einer mit dem Benz und hat ein Problem mit seiner Abdeckung unter dem Motor. Diese war mit mehreren 8er-Schrauben festgemacht. Da wir mit Westblech und Anhänger unterwegs waren, hatte ich nicht das im Trabant übliche Bordwerkzeug dabei, sondern nur einen 10er Gabelschlüssel... Mit etwas improvisieren habe ich herausgefunden, dass ein 20 Cent Stück eine Dicke von ca. 2 mm hat und damit die 8mm Schraubenköpfe im 10mm-Schlüssel Halt finden. 2 Minuten unter sein Auto gekrochen, sein "Problem" gelöst und ihm die Weiterfahrt ermöglicht. Er wollte wissen, wass ich ihm schulde - meine Antwort war: "Ein Dankeschön wäre nett". Sein Gesichtsausdruck war ziemlich ungläubig :huh: und er wollte mir unbedingt noch einen kleinen Schein aufdrängen...


    Edited once, last by phi ().

  • So, der nächste Schwung Stirnlochschlüssel für die Spurstangenköpfe ist fertig 8):thumbup:

    Natürlich mit einer, wie schon bei Sachsenring praktizierten, "...in die Serienproduktion übernommenen Gebrauchswerterhöhung..." , dem nun gefasten Griff. ;););)

    Ich werd mich im Laufe des Tages bei allen Interessenten melden.:thumbup:

    Jetzt wird erstmal an der Matratze gehorcht.8)


    Edit, ich hoff man kann das Bild sehen...:/


    Was lange währt wird endlich gut!

    Projekt---DELUXE68

    Edited once, last by Este ().

  • Sieht gut aus und ich freue mich, dass meine “Eingebung“ Anklang fand. :)


    Gruß

    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love: