Was macht ihr denn gerade?

  • Mir hat 1 Liter gereicht da ich die Scheiben mit Küchenentfetter geputzt hab.

    Saut das Sandern das Auto echt so ein?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Tacker ()

  • Ja, heißes Fett, und Pressluft...

    Es ist einfach überall deshalb haben wir sogar die Gurte noch ausgebaut.

    Abkleben muss man nicht, nur abdecken und bis aufs Armaturenbrett alles ausbauen.


    Beim Steffen war ich ja nur "Beifang" :-) . Ausstattung daheim ausbauen, mit Fahrersitz, Gurt, Decke auf dem Beifahrersitzplatz wo die Kiste mit Werkzeug und Fett stand hingefahren und gut. Vor Ort Sitz und Gurte raus, Scheinwerfer gelöst, Löcher gebohrt (mein alter Bock hat in den hinteren inneren Radkastenumrandungen noch keins deshalb waren es noch 2 mehr) und los ging es.

    Steffen hat alle Hohlräume gemacht (A-Säule haben wir jeweils eine Schraube der Türbefestigung gelöst, die Sonde passte da durch) und ich durfte mich in den Radkästen und im Innenraum austoben (was bei eingebauten Scheiben doch belastender ist als an einer Rohkarosserie ohne Scheiben).


    Dafür das ich hier im tiefsten Südwesten wohne für mich einfach nur eine geile Aktion :thumbup:

  • Beitrag von Tacker ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
  • Beim grünen haben wir alle Löcher im Innenraum zum Boden hin abgeklebt, die nicht gebraucht werden. Trotzdem nebelt da eigentlich überall was hin, bis auf die waagerechten Außenflächen die abgedeckt waren.

    Auch mit Druckminderer in der Luftleitung. :-)

    Aber das geht auch relativ einfach wieder weg, bei der demnächst möglichen Außenwäsche mit viel warmem Seifenwasser dann hoffentlich der Rest.

  • Beim grünen haben wir alle Löcher im Innenraum zum Boden hin abgeklebt, die nicht gebraucht werden

    War ja bei mir schon und außen hab ich das äußere Fett in meiner lokalen SB-Waschanlage mit nachfolgender manuellen Polieraktion entfernt.

    Wenn man bedenkt das mit einmal "Einfetten" alle Hohlräume jetzt konserviert sind lohnt sich der Aufwand und putzen ist doch irgendwie was feines....Zeit, Bier und Putzlappen ist irgendwie ein Männertraum am richtigen Fahrzeug ;-)

  • Beim HP 400 Radlager getauscht und einen 311er Hinterfederspannerprototypen gebaut.


    Mo ist Test.

  • Ich habe bei meinen Fahrzeugen auch im Sommer keinen Geruch wahrgenommen.

    Sanderfett ist doch nahezu geruchlos, oder wurde in letzter Zeit die Rezeptur geändert ?

  • Ich rieche das alles auch bei der Kälte. Vorher hatte ich schon mit Fluidfilm-ASR vorkonserviert:

    sehr angenehm (auch im Sommer)

    Mike Sanders bei der Kälte: nicht ganz so angenehm aber nicht schlechtriechend


    könnte auch sein das mein Unterbewusstsein zum tragen kommen und man den Geruch mit irgendwas substanziellem verbindet z. B. Korrosionschutz ;-)

  • Kumpel hat am vergangenen Dienstag einen Austauschmotor für seinen Alltagswarti aus seinem Teilelager vorbei gebracht. Diesen habe ich vorhin zerlegt und dabei mit Erstaunen festgestellt, dass der Block (im 0-Schliff) von 1988 aus Ersatzteilproduktion stammt und eine Vollwangenwelle samt separatem Schwungrad in sich trägt. Weiß jemand, ob man das 1988 so geliefert bekommen konnte, oder werden der Block separat verkauft und die Innereien hinzugedichtet worden sein? Und natürlich die Frage: Gibt das einen merklichen Unterschied, Vollwangenwelle und Ansauganlage für die Halbwangen?

    Kitt & Silikon ersetzen bei uns die Präzision

  • Ich kann mich erinnern, dass im Laden Blöcke mit Kolben ohne Welle gehandelt wurden.

    So ein Teil haben wir nämlich mal auf dem Seitengepäckträger eines S50 von Ostkreuz nach Biesdorf transportiert, was soll ma machen wenn es das gerade zu kaufen gab. :-)

    War 'ne schräge Fuhre...

  • geht, der Jikov ist da scheinbar relativ flexibel.


    subjektiv beißt der schön zu, ich muss damit irgendwann nochmal auf die Rolle.....

  • Danke für eure Antworten! :thumbup:


    Dann bin ich mal sehr gespannt, wie sich das fahren wird, wenn ich ihm das Auto wieder vor die Tür stelle.


    Edit: Er hat wirklich noch ein sehr brauchbares Aggregat angeschleppt. Ich habe mal die Innenmeßeinrichtung sowie die Bügelmeßschraube bemüht und dabei subjektiv minimalsten Verschleiß festgestellt. Dann noch alle Ölkohleablagerungen (insgesamt sehr wenig) an KW, Kolben und im Kurbelgehäuse entfernt und nun werde ich es wagen, das Teil zusammenzusetzen und einzubauen.


    Nochmal Edit: Selbst der Ringstoßspalt war mit ca. 0,4mm noch jungfräulich.

    Kitt & Silikon ersetzen bei uns die Präzision

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von IFA_Alex ()