Was macht ihr denn gerade?

  • Auch TV, aber wiedermal MDR. ;)

    Nach der alljährlichen (und schon längst traditionellen) "Abschied"-Sendung und einer schön nostalgisch-hochinteressanten Doku zum Thema 'Disko in der DDR' zum krönenden Abschluss noch "Ostrock-legenden" gucken.

    Anstreichorgie.....


    Sieht beinahe eher nach Strich 8-Orgie aus...:grinser:

  • ,,Neues aus Büttenwarder", jetzt wurde auch hier Abschied von Jan Fedder alis Kurt Brackelmann genommen. Trotzdem schön, wie immer.

    Die beiden Folgen im N3 habe ich zwar auch geschaut, aber zwischendurch regelmäßig woanders hin geschaltet. Wenn man einem bemerkenswerten Schauspieler einen angemessenen Nachruf bereiten will, dann sollte man sich besser nicht unbedingt die langweiligsten Folgen der eher bekannten Serie auswählen. In einer von beiden ist er ja nicht mal selbst aufgetreten.


    Das war irgendwie wie immer. Von guten Fernsehproduktionen werden die schlechtesten Sachen regelmäßig wiederholt ausgestrahlt. Genau wie bei Loriot, Sketchup oder Rudi Carell. Die wirklich guten Dinge werden zur Rarität, die man so gut wie nie wieder zu sehen bekommt


    Entweder hat das Ganze ein System, oder der Humor der breiten Masse der Bevölkerung ist doch leider sehr viel primitiver, als man hoffen möchte.


    Gruß Steffen

  • NDR 2 hören


    Jetzt wo ich tot bin ist alles soviel leichter,
    ihr müsst alle aufstehen und ich schlaf einfach weiter.


    Nicht lange raten, recherchieren! Original-Trabant.de

  • Gibt es denn bei Loriot (!) oder Sketchup (original) wirklich 'schlechte' Sachen?? - Ist mir noch nie aufgefallen... :/ Und ich habe mit ziemlicher Sicherheit so gut wie alles davon gesehen, sehr gerne auch mehrfach (und sich.halber auch noch auf Konserve, zur Gegenprobe ;)).


    Büttenwarder war dagegen irgendwie noch nie wirklich meins. Mal ne einzelne Folge, ja. Aber 'serienmäßig' noch nie...

    Da gibt's mit Jan defin. Weitaus bessere Sachen!

  • Sieht beinahe eher nach Strich 8-Orgie aus... :grinser:

    280S mit sehr viel Lack und Spachtel....

  • Gibt es denn bei Loriot (!) oder Sketchup (original) wirklich 'schlechte' Sachen?? -

    Bitte nicht aus dem Zusammenhang reißen.

    Von guten Fernsehproduktionen werden die schlechtesten Sachen regelmäßig wiederholt ausgestrahlt.

    Ich hätte wohl besser schreiben sollen: Die weniger gut gelungenen. Mir fallen leider gerade keine Beispiele ein, außer dem Nudelsketch von Loriot. Oder aus "Rudis Tagesshow" das Essen auf der Terasse eines Restaurants bei Unwetter. Einfach nur flach und primitiv, sinnlos in die Länge gezogen ohne jede Pointe. Aber regelmäßig im Fernsehen wiederholt. Die eher witzigen Sketche sind in der Fernsehwiederholung eher rar. Dadurch entsteht ja auch irgendwie ein verzerrtes Bild für diejenigen, die es nicht original kannten.

    ...Und ich habe mit ziemlicher Sicherheit so gut wie alles davon gesehen, ... (und sich.halber auch noch auf Konserve...

    Ja, von Loriot habe ich auch ein sehr dickes Album mit DVDs und einige Druckwerke. Um der Frage vorzugreifen, was ich für die besser gelungenen Sketche halte, kann ich nur sagen, dass ich mich da nicht festlegen möchte. Genauso wenig, wie ich mir von einem kaputten Fernseher vorschreiben lasse, in welche Richtung ich schauen soll ;)

  • Um das nochmal zu wiederholen: Jeden Sonntag kommt auf One eine Folge von Nonstop Nonsens.

    Falls Dich das interessiert.

  • Haben wir uns beim letzten Frühschoppen mit viel Vergnügen reingezogen. :top:


    Fridl: Ausgerechnet Loriot's Nudelsketch soll "ohne Pointe" sein? :hä: - Ich mag den sehr, weil hier eine bestimmte Spezies (bestenfalls knapp mittelprächtiger) Karrieristen grandios durch den Kakao gezogen wird. :lach:

  • Ich wünsche euch allen einfach mal alles Gute für das kommende Jahr.


    Für mich selber war das Jahr trotz Pandemie eher positiv, ich zähle wohl sogar zu den beruflichen Gewinnern der aktuellen Lage. Aber ich weiß das auch zu schätzen und dank guter Freunde geht es mit den Trabant ab nächsten Monat rasend voran.


    Macht das Beste aus der Situation und vergesst, egal wo ihr steht, nicht Mensch zu bleiben. Hoffen wir nächstes Jahr wenigstens auf ein paar Treffen, Konzerte wird es wohl vor 2022 nicht unter "normalen" Umständen geben.


    Bis bald Werte Gemeinde:2Kumpels::bigbeer:

  • Ich frage mich gerade beim Morgenkaffee, ob die Leute soviel Restbestände hatten, oder was sie angestellt haben um an Knallzeug ran zu kommen.


    Ich dachte es wird ruhiger, aber weit gefehlt. Es hat geballert wie sonst auch. Trotz Verkaufsverbot waren die Leute anscheinend ausreichend mit Munition bestückt.


    Ich denke das war auch ein Stück weit Rebellion gegen das Verbot des Verkaufs, die Bitte/Empfehlung darauf zu verzichten und überhaupt gegen die aktuelle Situation.

  • also bei uns war es sehr deutlich ruhiger.

    Ist denke ich stark regional unterschiedlich gewesen.


    Das einzige was wir uns nicht haben nehmen lassen, wenigstens den Nachbarn mit denen man sich gut versteht auf der Straße kurz auf das neue Jahr anstoßen. Tatsächlich aber mit nen bisschen mehr Abstand als sonst ;)

  • Frohes und gesundes neues Jahr erstmal (es kann nur besser werden, hoffentlich...;)).


    Bei uns war's etwas ruhiger, aber die bösen Geister sollten gut ausreichend vertrieben sein. :)

    Ich vermute mal hauptsächlich Rest- und Lagerbestände (so, wie's auch bei meinen 3 Kleinigkeiten war).

    Hier ist's bei häuslichen Feierlichkeiten im Sommerhalbjahr durchaus nicht selten, dass etwas "gezündelt" wird (legal mit Sondergenehm. - oder auch nicht...). Das dürfte dann also das Hauptfeuerwerk gewesen sein. Polenböller waren aber defin. auch dabei - die hört man sehr deutlich raus....:schock:

  • Wo man sonnst mit einem Brotmesser den Pulverdampf hätte schneiden können, konnten wir diesmal normal durchatmen. Unsere Tierheimkatzen guckten um Zwölve mal kurz um der Ecke was das da draußen soll. Aber ich glaube nicht, daß die sonderbar ängstlich waren.

    Am Ende der Straße hat jemand noch recht viel Luftschmuck in die Höhe geschossen, böllerfrei war es eine beeindruckende Augenweide.

  • Ich werde zukünftig das tun, was viele schon längst machen. Feuerwerk im Sommer per Internet bestellen.


    Da kann man ganz legal 365 Tage im Jahr welches kaufen. Nichtmal im Ausland, sondern hier bei uns.

    Deshalb gabs auch genug heute Nacht. Wobei man sagen muß, daß der Großteil Böller und Knaller akustisch eher Importware zu sein schien.


    Und wär ich nicht so blöd gewesen, bisher immer im Einzelhandel kurz vor Silvester zu kaufen, hätte ich heute Nacht auch gefeuerwerkt wie immer. Auf dem eigenen Grundstück sowieso...


    Mir gehts dabei gar nicht um die paar Böller. Aber ich habe eine derartige Stinkwut auf diese derzeitige Verbotswelle, auf diese Gängelei, auf diese ökofaschistischen Feuerwerksverbieter, die plötzlich wie Ratten überall aus den Löchern kriechen und die sinnlosen und systemlosen Willkürakte von Politik und Verwaltung, daß ich schon aus Trotz geböllert hätte.


    Mannschaftssport läuft wie immer, aber mir verbieten sie das Silvesterfeuerwerk. Willkür eben...

  • Mannschaftssport läuft wie immer, aber mir verbieten sie das Silvesterfeuerwerk. Willkür eben...

    und genau da sieht man wer in diesem Land das sagen hat, und das sind nicht unsere oberhäupter. Im ersten lockdown war sport auch nicht möglich.

    Aber jetzt im zweiten (den es ja garnicht geben soll) findet Sport ganz normal statt... und wenn man dann sieht das da alle ohne Maske rumrennen, frage ich mich wieso die ne Genehmigung dazu haben... wir müssen ja teilweise auch im freien schon Masken tragen...


    Und wenn se den Sport mit Maske nicht ausführen können, dann können sie ihn aufgrund von nicht einhalten der maskenpflicht eben nicht ausüben. Ganz einfach für mich...

  • Und mit den bescheuerte Argument die Notaufnahmen zu entlasten haben die großen und superschlauen Entscheider es doch auch komplett verrissen.

    Statt DIN geprüfte ungefährliche Feuerwerke wurde das verwendet was man halt so bekommt.

    Es sind doch schon genug in den Ruin getrieben worden, da kommen jetzt die Hersteller der Pyrotechnik auch noch dazu.

    Die Wirtschaft wird so richtig mit Gewalt gegen die Wand gefahren.

  • Böllerforum fehlt noch. Ich finde es immer wieder pervers, wie hier die Straße morgens am 1.1. aussieht. Uuuund: Heute früh war das nicht so. Sieht alles ganz zivil aus. Langsam gewinne ich die Seuche lieb... Geknallt hats zwar trotzdem, aber es lief in einem halbwegs vernünftigen Rahmen ab. Das mit dem Böllerverbot ist ähnlich wie mit den Motorrädern: Wenn "man" es nicht immer so übertreiben würde, wäre das ja kein Thema, aber so...

    Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Muthes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen.

  • ralfk:

    Zwei Fragen dazu:


    Wo sind Deine spannenden Trabant-bezogenen Beiträge in der letzten Zeit?


    Hat Dich jemand gezwungen, in diesem Thread des Offtopic-Bereichs mitzulesen?


    Marlene

    Wenn Ihr das in den Großstädten nicht in den Griff bekommt, ist das gewiß kein Grund, für alle ein Pauschalverbot zu erteilen. Auf unserem Dorf sieht es zu Neujahr nicht schmutziger aus als sonst. Wir kehren unseren Dreck das ganze Jahr über selber weg. Im Gegensatz zu den meisten Stadt-Mietern Und ich lasse mir auf meinem Hof nichts verbieten, nur weil es in 50km Entfernung irgendwo in den Städten aus dem Ruder läuft.

    Das ist nämlich keine Frage des Feuerwerks, sondern der Erziehung der Leute. Punkt.

  • Lieber Deluxe , natürlich hat mich niemand gezwungen hier mitzulesen. Was für eine überflüssige Frage. Und warum gleich so persönlich? Getroffener Hund? Ich wundere mich nur, warum ihr nicht in eurem unsäglichen corona-thread darüber diskutiert und stattdessen im nächsten thread mit diesem Thema anfangt. Als Hilfestellung für eure Diskussionswut hab ich euch nur 2 Foren aufgezeigt. Das war nur ein nett gemeinter Hinweis.;)

    Warum diskutierst du lieber hier, als in einem entsprechenden Forum? Versteh' ich nicht. :schulterzuck: