Was macht ihr denn gerade?

  • geht meiner Befürchtung nach eine fatale Signalwirkung aus

    Also ich stelle seit Inkrafttreten der neuen Regeln am 28. April fest, daß die Zahl der rollenden Verkehrshindernisse noch größer ist als zuvor und das besonders die älteren Fahrer betrifft, denen man medial offenbar erfolgreich Angst gemacht hat.

    Wenn es allmählich zur Gewohnheit wird, daß man auf freier Landstraße mit dem 601 ohne runterzuschalten Westbleche überholt, dann stimmt etwas nicht. Und das fällt wirklich seit 2 Wochen sehr auf. Nur noch Schleicher vorn...und hinten gleichzeitig Drängler, die den Trabant für den Langsamfahrer halten.


    Übrigens...

    Mein QEK Junior ist jetzt 7 Jahre gestohlen. Die sogenannten "Ermittlungen" wurden nach 3 Monaten eingestellt. Bezeichnenderweise erhielt ich die entsprechende Post an einem 24. Dezember.

    Man hat sich nichtmal die Mühe gemacht, die zwei, drei unmittelbaren Anwohner zu befragen. Das hätte früher jeder ABV erledigt. Ohne Aufwand für die Kripo.

    Daß dieser Diebstahl weder für die K noch für die Gesellschaft von besonderer Relevanz ist, weiß ich auch. Aber als Bürger fühlt man sich so schonmal nicht gut geschützt von seiner Polizei, wenn alles so überhaupt nicht interessiert.

  • Moin,

    ich hoffe es auch das wieder Ruhe einzieht. Gesehen wurde er gestern nicht, her weiß. Heute Nachmittag weiß ich bestimmt etwas mehr, da ich zur Aussage kommen soll.

    Wenn ich ihn selbst erwischt hätte, würde ich jetzt dort sein, denke ich mir. Ich habe vor Jahr von meinnen Sohn so ein selbst gebauten Musikschläger bekommen (und was der für ne Musik macht)und der steht an meiner Eingangstür in der Ecke. Wenn z.B. de Bettellanden bei uns sich rumtreiben, gehe ich immer mit der Musik in der Hand raus. Ihr glaubt garnicht wie schnell die die Straße verlassen..........


    Was sonst noch so mache; ich habe gestern angefangen die Kupplung zu wechseln an meinen Womo. Da kommt jetzt eine verstärkte mit besseren Belag rein. Ich dachte auch das es einfachen gehen würde, so wie beim W50 damals, denkste Bubi, ein halben Tag nun gebrauch um alles abzubauen und dann das fetteste, mußte sogar den Stabi abbauen um überhaupt das Getriebe raus zubekommen, man was haben die Italiäner da zusammen gebaut oder besser gesagt entwurfen:dududu:. Dachte auch das man das nicht unbedingt braucht, was mir das Werkstattbuch vorschreibt....... Nun hoffe ich heute, dass das Getriebe wieder normal reinbekomme.

    Scheiß auf Fridays for Future, ich fahre 1:508o

    ;( Hat der Schlosser gefuscht, wird`s mit Farbe übertuscht 8o

  • Also ich stelle seit Inkrafttreten der neuen Regeln am 28. April fest, daß die Zahl der rollenden Verkehrshindernisse noch größer ist als zuvor und das besonders die älteren Fahrer betrifft, denen man medial offenbar erfolgreich Angst gemacht hat.

    Wenn es allmählich zur Gewohnheit wird, daß man auf freier Landstraße mit dem 601 ohne runterzuschalten Westbleche überholt, dann stimmt etwas nicht. Und das fällt wirklich seit 2 Wochen sehr auf.

    Und ich dachte schon ich habe nur Paranoia.

    Dazu kommen noch die Fahrradüberholer, die zwar 2m Platz zum Fahrrad lassen, den sich aber im Gegenverkehr holen. An der Fahrradfahrerfront hat sich bisher nur rumgesprochen, dass man jetzt nebeneinander fahren darf ...

    Hoffentlich wird dieses Gesetzgebung nochmal geprüft und vor allem geändert.

  • Packen - fürs Camping WE als Ersatz für Anklam....

  • Post by Mario-P50K ().

    This post was deleted by the author themselves ().
  • Für wie modern hältst du mich? ;) Die einzige Elektrogeräte in unser Küche sind eine Kaffeemühle, ein Toaster und ein (Magi)mixer. Wobei nur der Kaffeemühle täglich berührt wird. Sämtliches Geschirr wird hier von Hand gespühlt.

    Das Balancieren wird auf Wikipedia bestätigt. Schleifstein ist auch da, obwohl ich da etwas mehr Geschick bzw Geduld üben muß. Man soll ja auch schleifen wenn man etwas Ruhe im Kopf hat, und kein Hunger im Bauch...


    Edit: Hmm, Messerfreund. Dieser Nesmuk Exklusiv messer haben schon was. Vor allem die Eigenschaft, daß sie über mein Budget hinausragen 8|

  • Verzeih mir, die meisten Messer gehen durch Spülgänge im Spüler kaputt😉 beim schleifen von Hand aufpassen das Du den richtigen Winkel einhält, wobei auch hier Übung den Meister macht. Ich weiß wovon ich rede 😎.

    Der Hinweis mit Messerfreund war auch eher Zur Orientierung gedacht, kaufen kannst du wo es Dir beliebt...



    Und ja so ein feiner Satz Messer kann durchaus vierstellig kosten... 🤪

  • Ohne deine Aussage abzuwerten, wo ist denn im Geschirrspüler eine mechanische Belastung der Messer? Kann mir das grad schlecht vorstellen. Werden die im Spüler wirklich stumpf?😱

  • Mechanisch vielleicht eher nicht, es sei denn es klappert mit anderem Besteck zusammen. Chemisch ist Spülmaschine inklusive der Reiniger sehr aggressiv. Gerade hochwertige Kohlenstoffstahlmesser werden an der Schneide sehr stark angegriffen. Auch gutes Geschirr kommt bei uns nicht in die Spülmaschine. Goldrand und Dekore sind ruckzuck dahin.

  • ralfk wie Tim schon schrieb, die Schleifkörper in den Reinigen wirken negativ auf die klingen.

    Ich habe mich mit dem Begriff mechanisch vielleicht etwas unglücklich ausgedrückt:wechgeh:.



    PS: Im heimischen Spüler ist die Wahrscheinlichkeit das die Messer an anderen Geschirrteilen "herum klappern" sicher geringer.

    Ich hatte zusehr den gewerblichen Spüler im Hinterkopf... Berufskrankheit😉

  • Bei heimischen Geschirrspüler ist (wenigstens in NL) oft das Wort "Glaskorrosion" fällig. Dieses Wort ist wohl ins Verkehr gebracht durch jemand der nicht wüsste wovon er redete, denn das Glas korrodiert nicht, aber zeigt durch die aggressive Wasserstrahlen schwere Verschleißerscheinungen die man in einer Schüssel nicht hat.

  • hab bei meinen Filmreplika die neue und in Gletscherblau lackierte Schürze montiert.


    und zu gleich eine Frage an euch: ich habe die 1.1 Schürze bei einem Bekannten Abformen lassen. Benötigt Event. jemand eine aus GFK?

  • Bei heimischen Geschirrspüler ist (wenigstens in NL) oft das Wort "Glaskorrosion" fällig. Dieses Wort ist wohl ins Verkehr gebracht durch jemand der nicht wüsste wovon er redete, denn das Glas korrodiert nicht, aber zeigt durch die aggressive Wasserstrahlen schwere Verschleißerscheinungen die man in einer Schüssel nicht hat.

    Dazu muss Ich sagen, das gerade Gläser bei mir in der Spülmaschine deutlich sauberer und glänzender raus kommen, als aus den Abwaschbecken. Aber wie schon geschrieben, Dekore und Goldränder werden mitunter angegriffen, genau wie Aluminiumteile oder Bakelitgriffe.


    Hochwertige Messer und Bestecke haben bei mir auch noch keine Auffälligkeiten gezeigt, nur in Verbindung mit Motorteilen.

  • Also ich stelle seit Inkrafttreten der neuen Regeln am 28. April fest, daß die Zahl der rollenden Verkehrshindernisse noch größer ist als zuvor und das besonders die älteren Fahrer betrifft, denen man medial offenbar erfolgreich Angst gemacht hat.

    Wenn es allmählich zur Gewohnheit wird, daß man auf freier Landstraße mit dem 601 ohne runterzuschalten Westbleche überholt, dann stimmt etwas nicht...

    Man merkt, dass wir in ganz unterschiedlichen Gegenden wohnen...

    Hier war es am/kurz nach dem 28.4. etwas (!) ruhiger, schon nach ganz wenigen Tagen wurde von vielen wieder in den alten, oft allzu rasanten, Trott verfallen. :verwirrter:

    Seit Scheuers Rücknahmeempfehlung (die für mich einen unglaublichen Eiertanz darstellt - und eben eine erneute Bagatellisierung von de facto fast 75 Sachen innerorts/ oder runden 55 bei erlaubten 30km/h) ist es hier vor Ort nochmal eine deutliche Steigerung derjenigen zu spüren, die es ganz besonders eilig haben. Kontrolliert ja auch (so gut wie) keiner...:augendreh:

  • Ich bin am 30.4. Höhe Teupitz auf der A13 Richtung Berlin geblitzt worden. Das ganze Stück vom Abzweig Cottbus bis Berlin ist 130 und dort bei Teupitz habem sie Schilder umgedreht auf 100. Ich habe sie nicht gesehen/übersehen. Bin mit 134 geblitzt worden. Meiner Ansicht nach ist das eine sogenannte "Abzockerfalle". Dort gibt es technisch keinen Grund auf 100 abzusenken, außer Kasse zu machen.

    Und bevor man das durchgehend auf 130 beschildert hat, war dort keine Begrenzung.


    Bin ich nun ein Raser/Verkehrsrowdy, der für eine kurze Unachtsamkeit ein Fahrverbot verdient hat.

    Ich habe Null Punkte und bin auch sonst eher unauffällig unterwegs. Eine Geldstrafe für die Unaufmerksamkeit sehe ich ein.


    Mal sehen wie das ausgeht, ob mit der Rücknahme der Geschwindigkeitsgrenze für Fahrverbote, die Vergehen aus der Zeit des Bestehens auch umgewandelt werden in höhere Geldstrafen.

    Aber das klärt der Anwalt.