Was macht ihr denn gerade?

  • So lange er neu und sauber ist sieht es ja ganz toll aus, aber im harten Anhänger Alltag mit Sand, Bauschutt und Co wird schnell aus dem Klapphänger ein Klapperhänger.

  • Na wer so etwas Transportiert, hat auch meist den Platz für einen normalen Anhänger, diese Anhänger sind für Gelegenheitsnutzer und nicht für Dauertransporte.

  • Bei "Gelegenheitsnutzern" wird es vielleicht etwas länger dauern bis alles anfängt zu klappern, aber nur zum angucken wird sich keiner so n Teil kaufen. Für das Camping Gepäck wäre mir das Teil zu undicht.

  • Für den Preis kann sich der Gelegenheitsnutzer aber auch sehr oft einen richtigen Anhänger ausleihen.

  • Hier ist auch noch ein Anhänger, kannste zwar nicht Klappen, kannste aber knicken.


    https://www.youtube.com/watch?v=kMHRpczT5Mg

    Schon gesehen, aber der ist mit 2000€ doch etwas teuer für so einen kleinen Anhänger. Platz nach oben hin habe ich genug und von der Grundfläche müsste der Transformer sogar kleiner sein.


    So lange er neu und sauber ist sieht es ja ganz toll aus, aber im harten Anhänger Alltag mit Sand, Bauschutt und Co wird schnell aus dem Klapphänger ein Klapperhänger.

    Mein Anhänger wird wahrscheinlich nie lose Baumaterialien sehen. Ich denke dafür ist er auch nicht gemacht.



    Für alle die es interessiert:


    Es gibt auch zusammensteckbare Motorrad-Anhänger, die man in Baugruppen zerlegen kann.

    https://www.motolugdeutschland.de/pages/anhaenger.php


    https://www.marathon-trailers.…ranhanger/marathon-single


    Kommt bei mir aber nicht in Frage, weil Ich nicht ausschließlich nur das Motorrad bewegen will.

    Außerdem lassen sich hier schlechter Kisten installieren, ebenso wie Schnellverladesysteme über Motorradfußrasten.

    obtampon bei Aldi Nord gab es September/Oktober auch einen Pongami PFA 185 U

    Sieht dem Blyss Transformer sehr ähnlich. Jedoch 200€ teurer, dafür inkl. Lieferung.


    Für den Preis kann sich der Gelegenheitsnutzer aber auch sehr oft einen richtigen Anhänger ausleihen.


    Bei 25 € pro Tag für einen "richtigen" (kleinen, einfachen) Anhänger ist das gar nicht so oft über die Jahre gesehen. 30€ Steuer, 15 € Versicherung, 15€ Tüv pro Jahr.

    Wären 8.5 Anhängertage pro Jahr über 5 Jahre bei einem Kaufpreis von 1000€. Rechne jetzt in den 5 Jahren mit keinen großen Reparaturen.


    Dazu das ständige "Ausgeleihe" (An- und Abfahrt), Verfügbarkeit, fehlende Spontanität.


    Es gibt echt wenige Gründe dafür keinen eigenen Anhänger zu besitzen.

  • Moin,

    anber bei den Bamberger muß es oft mal gebrannt haben, wenn ich da seine Decke in der Werkstatt sehe;)

    Scheiß auf Fridays for Future, ich fahre 1:508o

    ;( Hat der Schlosser gefuscht, wird`s mit Farbe übertuscht 8o

  • Ich habe seit Jahrzehnten den väterlichen HP400 auf dem Hof (bzw. hochkant unterm Carport zu stehen). Selbst in Bau-Hochphasen habe ich den höchstens 4-5 × pro Jahr genutzt. Aktuell sind's höchstens 1-2 Touren im Jahr, plus 1x verborgen vielleicht. Es ist natürlich bequem, so'n Gerät immer griffbereit zu haben - 1200 oder mehr €uronen würde ich für so ein Stehzeug aber jedenfalls auch nicht investieren.

    Apropos Stehzeug...der QEK ist auch schon 2 Jahre nur noch je 1x über's WE nach MD gerollt. Aber gerade hier gilt natürlich die alte Binsenweisheit: haben ist besser als kriegen (zumal ich den anno 02 mal für ganze 200 € bekommen habe - prinzipiell reisefertig. :) Heutzutage fast unvorstelbar...).

  • Bei den ganzen gezeigten Klappanhängern stört mich die nicht vorhandene Bremse und die Tatsache, dass nur ein Motorrad drauf passt.

    Im Sommer habe ich das elegant mit einem großen Anhänger aus der Firma gelöst, nur war die Verladung doch etwas spannend weil der Ladeboden ziemlich hoch liegt. Aber mit den hier am Boden angeschraubten Wippen lassen sich die Moppeds auch auf einem gewöhnlichen Anhänger verzurren und es braucht keinen Spezialtransporter der sonst wirklich fast nur rumsteht.

    Zusatzkosten: 2 Transportwippen und eine Auffahrrampe.

    Motorradtransporter ausleihen erfordert hier enormen Weitblick, die sind immer recht früh reserviert.

  • wie hast den das dachzelt da festbekommen? 8|

  • Moin,

    also mein neuen Anhänger den ich mir jetzt bestellen durfte, hat auch etwas zum einklappen und zum senken das ich das Moped & den Trabi auf den Anhänger fahren kann, sowie extra Bordwände zum einstecken und hat kein 1000€ gekostet. Auch vom Gewicht er ist er ein Leichtgewicht, sodas ich fast 650kg verladen kann. Mit mein jetzigen war das immer ein Problem mit der hohen Ladekante beim verladen meines Moped`s. Mein Trabi konnte ich da garnicht verladen, so war halt heuer das Moped mit im Urlaub hinten am Womo. Nächstes Jahr schaut es anders aus, da nehm ich dann Trabi mit, ist für den Einkauftouren dann besser, weil mehr rein geht in den Kofferraum. Muß ja immer vorplanen, wenn Frauchen so ne Einkaufstour startet. Gruß

    Scheiß auf Fridays for Future, ich fahre 1:508o

    ;( Hat der Schlosser gefuscht, wird`s mit Farbe übertuscht 8o

  • Nach längerer Überlegung hab ich mich für Wachs von fertan entschieden. 1x Vorstrich, 2x heiss mit Druckluft vollgeblasen. Lediglich die Schwelleraussenkanten hab ich mit vollkommen transparenten Wachs aus der Sprühdose gemacht.

    10x DEKA. 5x P28. 5x P33. Globo-Blau. H260. HB. H1-1. Weber TLA 32. Pulmo.

    Und dann Westluft in den Reifen.....

    Edited once, last by Fahrfusshebel ().