Was macht ihr denn gerade?

  • Das gerissene Dach war vorher aber nicht so arg zu sehen!

    Das läßt sich richten :top:

    Trabant - seit 1958 ohne Rückruf

    und auch den Elchtest bestanden

  • Mit so einem (leicht angerissenen) Dach habe ich vor Jahren in der Bucht mal einen für 'n Appel und 'n Ei geschossen - mit 1a funzendem UHRWERK! 8)

    Den Riss im Dach hatte der Verkäufer erwähnt, das Uhrwerk nicht...:)

  • ich hätte auch noch 4 oder 5 :saint:

  • Und ich dachte, der Mikuni wäre auf dem Vormarsch. ;)


    Gruß

    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love:

  • Wenn ich den penetranten Geruch von altem Benzin wieder aus dem Keller habe, können wir über eine weitere Serie gerne reden, Mirko. :-)


    Der interessanteste war übrigens ein total verkrustetes Exemplar an dem augenscheinlich seit mehreren zehntausend Kilometern niemand geschraubt hat. In dem fehlte die 45er Düse für das Anreicherungssystem. ^^

    Wie der sich wohl gefahren hat?

  • Bei dem, den ich mal erworben hatte, war eben diese Düse zugesetzt. Der Vorbesitzer hatte es nicht gemerkt.


    Beides lässt sich ja relativ einfach simulieren, aber die Neugierde dazu hält sich bei mir persönlich doch ziemlich in Grenzen.


    Gruß

    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love:

  • Moin,

    ich hätte auch noch zwei rumliegen Steffen. Machst du auch 311er Vergaser, da hätte ich auch noch drei, die damals beim Kauf mit dazu bekam. Ich glaube aber die brauchen eine Grundsanierung;).Gruß

    Scheiß auf Fridays for Future, ich fahre 1:508o

    ;( Hat der Schlosser gefuscht, wird`s mit Farbe übertuscht 8o

  • Nein, nur die Sparvergaser vom Trabant. Und da wird die Teilebeschaffung auch nicht leichter, obwohl es die Drehfeder jetzt überall zu kaufen gibt.

    Vielleicht werden auch die DKW noch mal gefertigt, das wünsche ich mir.

  • 3=6 oder 1000 SP ? 8o


    Hab gestern u.v.a. den penetranten Spritgeruch am 89er ergründet - es war wiedermal der Schauchanschluss am Geber, Richtung Vergaser. Schelle nachziehen half nix mehr, der (diesmal ansonsten erfreulich lange haltende) Schlauch blieb lose und undicht (das Röhrchen ist zum Glück noch bombenfest). Habe jetzt erstmals den, seinerzeit von Deli empfohlenen, transparenten Schlauch eingesetzt - mal sehen, wie lange der halten wird.

  • Jepp - Lenksäulen der alten Bauform - das vulkanisierte Gelenk ist gerne (auch schon mal ab-) gerissen. Musste ich am 66er letztes Jahr wg. deutlicher Rissbildung auch gg. die Hardyscheiven-Version ersetzen (Sicherheit geht in dem Falle vor Originalität ;)).

    Die dickeren Spurstangen sind das 'Brückenmodell' zw. den alten abschmierbaren und den dünnen aus den 80ern.