Was macht ihr denn gerade?

  • heute ist man ohne kolben bei 130€. Schon geil wie die Preise gestiegen sind...

  • na bei uns leider nicht mehr. Vor 3 Jahren waren es noch glaube ich 90€.

  • Zu den DM-Zeiten habe ich von meinem ehemaligen Arbeitskollegen einen neu gehonten Zylindersatz mit neuen Kolben für 20 DM bekommen.


    Diesen Winter wird dies wahrscheinlich endlich verbaut.

    Trimm Dich- fahr`Trabant :dafuer:

  • So ist es nun mal,Ihr müsst zwangsläufig mit der Zeit gehen,die Werkzeuge zum Rüsten der Bearbeitungsmaschinen werden auch immer teurer,oder Zeitmaschine bauen und zurück Reisen.Motul 800.

  • Zu DM Zeiten gab's sowas kostenlos, oder eventuell ne Flasche Bier.

  • Der Motoreninstandsetzer in Brandenburg von dem auch die Rechnung stammte hatte richtig was drauf. Leider ist der vor gut 15 Jahren in Ruhestand gegangen und einen Nachfolger gab es nicht. Trabant Zylinder hat der auch bis zuletzt gemacht, aber kostenlos sicher nicht.

  • Videos von RedHead Zylinderkopftechnik schauen...


    Und entsetzt sein was die OEM´s für Müll bauen...

  • Ich meine, vor ca. 2 Jahren 45 o. 60€ bezahlt zu haben (ein Kumpel hatte meinen Satz mitgenommen). Ganz sicher bin ich mir aber nicht, in Anbetracht der hier genannten Preise... :/

  • Seit 5 Tagen ausschließlich Trabant fahren, 3 Tankfüllungen dabei verraucht.

    Ich halte es dennoch für ein Bedürfnis (auch wenn Mancher noch mehr fährt), kurz zu berichten, was immer wieder auffällig ist. 😄 Man ist immer noch oft nicht als vollwertiger Verkehrsteilnehmer zu sehen.

    Da wird überholt, als gäbe es einen gar nicht. Obwohl ich behaupte, im Schnitt trotzdem schneller als der Durchschnitt zu sein, zumindest auf Land- und Bundesstraßen.

    Bestes Bsp. heute ein Amarok-Fahrer, der innerorts 30...max 40 fuhr, über mehrere Ortschaften. Bin ich natürlich vorbei. Wipperdorf 2-spurige hoch hat er mir dann natürlich gezeigt, was sein Amarok so kann.....

    2 km später dallerte der mir natürlich wieder vor der Stosstange mit 60 umher. Davor 3 Lkw und locker 8 Autos, bereits wieder einspurig, aber ohne Gegenverkehr. Weite Sicht. Hab die dann alle komplett mit einmal genommen.

    Ohne Not. Ich frage mich, was stimmt mit 90% der Verkehrsteilnehmer heute nicht mehr???

  • Ich denke, solche Erfahrungen macht hier jeder dann und wann.

    Wir haben einen innerörtlichen Straßenabschnitt, der wegen seiner Zweispurigkeit leicht zum Gas geben einlädt. Aber weil dort des Öfteren ein Blitzer steht...
    Wenn ich dort mit meinem Passat fahre, werde ich niemals überholt, ganz egal, ob 40 oder 55km/h. Fahre ich dort mit dem Trabi, werde ich selbst dann überholt, wenn ich mit 55km/h am Limit des gesunden unterwegs bin.

    Trabant voraus, heißt stets Gas geben und überholen. Das ist eben so.

  • Na wenn ich gemütlich unterwegs sein will und dann kommst du mit deiner stinkenden Asphaltblase und klemmst dich vor mich, dann überhole ich dich bei nächster Gelegenheit um dann weiter gemütlich vor mich hin zu fahren.


    Und auch wenn ich absoluter und bekennender Trabantzweitaktfahrer bin, länger als 1km will ich son Stinkbolzen auch nicht vor mir haben.


    Das und nur das ist der Grund......... die Wenigsten wollen garantiert nicht zeigen wie schnell ihre Autos sind, den geht der heute eher als belästigend wirkende Gestank aufn Sack.

    Kaum einer nimmt das gern auf Lunge (von Ausnahmen abgesehen).

  • Autos zu lang, breit, schwer und leise. Kein Gefühl für das eigentliche Geschehen mehr.


    Fahre ich 601 stehen viele morgens "im Weg rum", fahre ich 1.1 noch mehr. Mit Dienst-Norm-KFZ unterwegs fällt's nicht so auf, vermutlich weil ich es selbst dann nicht mehr merke wenn ich eingelullert dahinömmele.


    Ishaltso. Kannstnixmachen.

    Diese Signatur ist in der Bundesrepublik Deutschland leider nicht verfügbar, da sie möglicherweise Inhalte enthält, für die die erforderlichen Rechte von der Gesellschaft nicht eingeräumt wurden.
    Das tut uns leid.

    Edited once, last by trabi: Ich kaufe ein "n". ().

  • Ich denke weniger, dass es am Geruch liegt. Wenn du mit 50 fast ohne Gas fährst (mit heissem Motor und Abgasanlage), nicht weisst, ob dritter oder vierter Gang das kleinere Übel ist....

    Da gibt's definitiv andere Gründe. Schließlich haben neue Autos Aktivkohlefilter. Da frag ich dich, wer hier ein Problem hat bzw wessen Auto kaputt ist bzw nicht richtig bedient werden kann.

  • Das der Hintermann sich aus der Zweitaktfahne wegfahren will, da kann ich mich schon was dabei vorstellen. Aber im Voraus wird man die Gedanke wohl nicht haben, dafür sind Trabis (wenigstens im Westen) zu selten und unbekannt.

    Und dennoch bemerke ich (besonders beim Kreisverkehr) das manch einer meint, er könne seine Bolide noch mal schnell dazwischen quetschen.

    Ich bin mal an der nächste Ampel ausgestiegen und habe meinem frischen Vorderman so höflich wie es ging darauf aufmerksam gemacht, daß Oldtimer kein ABS haben und deswegen ein Bremsraum vor sich freihalten. Wenn er meint er könne die Lücke einfach so in der letzte Sekunde zufahren, soll er sich nicht wundern wenn das mit einem Schleudertrauma endet.


    Seine Antwort: "Ich habe sie gar nicht gesehen.." :hau:

  • Fehler 30


    Ich ahne nur das Thema würde wieder sehr weit ausschweifen...und wir kommen zum selben Schluss wie so oft: die Menschheit verdummt langsam,Fähigkeiten gehen verloren und werden durch die unzähligen Helferlein ersetzt. Dazu werden wir immer älter und leider auch sturrer...Das Verkehrsgeschehen spiegelt doch nur die Gesellschaft wieder: Hauptsache ich. Der Rest ist mir egal.

  • Ich fahre ja nun nicht erst seit gestern Trabant (wie einige von Euch ja auch) und kann deshalb berichten, dass es Anfang der Neunziger das gleiche Phänomen war. Da gab es noch nicht allzuviel elektronische Helferlein in den Autos - zumindest nicht so weit verbreitet wie heutzutage.

  • Und genau da wollten die auch schon keine Stinker mehr vor sich haben. Jeden den ich frage gibt als Grund den Geruch an.

    Die Einzigen die noch was beweisen wollen sind jungsche Prollos.

    Viele finden Trabi ganz toll und freuen sich einen zu sehen. Vor sich herfahren will den aber kaum einer haben.

    Noch schlimmer ist Wartburg. Für meine Nase eine echte Reizung mit sofort folgenden Kopfschmerzen bei länger anhaltendem einsaugen ins Riechorgan.


    Über das Verdummen reden wir nicht. Nur komisch das es jeder vom Anderen behauptet.

    Sind wir hier alle nur die "normalen Helden" und die letzte Hoffnung der Menschheit? Was sollte ausgerechnet an uns klüger als bei den anderen sein?