Was macht ihr denn gerade?

  • An einem Trabant 600 kombi bj65 im Dezember wieviele verschiedene Bremsen wurden da wollte verbaut ? Jetzt bin ich auf die Masse von Möglichkeiten gespannt . Oder darf ich das jetzt nicht fragen ?

  • Das habe ich doch schon erklärt! Wie oft den noch?

    Es gab zu dieser Zeit nur eine Bremse. Die Backen die du oben im Bild mittig siehst. RBZ mit 2 Schrauben M6. Innen mit Tellermanschette und Kolben mit Bohrung für so einen Pin mit Nase der die Backe führt.


  • So ganz verstehst du s nicht, an einem Trabi von 65 der bis nach der Wende in Benutzung war kann alles Mögliche an Achsen drunter sein.

  • Ich suchte ja nicht nach Unzähligen Bremsversionen . Für mich war das verbaute Augenscheinlich falsch . Die Ankerplatte und Achsen sind die Originalen . Geändert wurden die Radbremszylinder und Backen .... Das kann man neu kaufen und das werde ich machen . Die Möglichkeit das es x mögliche Versionen geben könnte wurde hier geschürt . Einfach der Hinweis siehe da Bild x das das wäre ja ok gewesen . Habe ich aber jetzt auch so gefunden . Klappt schon ist ja nicht mein erster Oldtimer .

  • Was willst Du denn nun einbauen? - Richtigerweise die kpl. alte Version (Backen/Steg/RBZ) oder wieder die falsche neue? 🤔

    Wirklich verwunderlich ist es nicht, wenn diesbezüglich hier inzw. keiner mehr durchsieht...;)

  • Ich habe sogar an meinem 600er Camping den ich noch stehen habe 2 unterschiedliche Hinterachsen dran. Da wird mal eine kaputt gewesen sein und dann wurde ebend nur die eine Seite erneuert mit einer 601 Achse. Demzufolge sind da mit Sicherheit rechts und links auch unterschiedliche Backen und Zylinder drin.

  • Am 600k 1965 war bei meinen hinten 601 Achsen sammt automatischer nachsteller.

    Vorne war noch das original simplex mit halbautomatische nachsteller


    Da auch dieser bis kurz nach der Wende genutzt wurde.


    Simplex und duplex ist schon ein Unterschied.

    Zumal simplex die druckstege nicht so einfach zu finden sind.

  • Hier die Bilder. Wie erwartet hat da jemand neu und alt gemischt und hat an den Duplexbacken solange für den Steg und die Nachsteller gefeilt bis es gepasst hat.....


    Um das wieder original zu bekommen braucht man einen Satz Simplexbacken und den Simplex-RBZ. Der Steg kann ja bleiben, der ist ja noch original :D

  • Das mit dem Bild wird wohl nix mehr?

    Da das Auto ja wieder Rollfähig in der Halle stand konnte ich keine Bilder mehr am Auto machen . Die Bilder von den falschen und verbastelten Bremsbacken haben ja nun ohne mein Zutun den Weg ins Forum gefunden .

    Stand der Dinge ist hinten sind die Originalen Achsen am Auto . Diese werden jetzt wieder Original bestückt .

    Vorne wurde ordentlich auf Duplex um gebaut ,diese Bremse ist auch technisch in Ordnung und bleibt .

    Zum Fahrzeug habe ich mich mit Büchern versorgt so das ich hier nicht wieder für Verwirrung sorgen muß . Papier ist geduldig und ich habe Zeit zum Lesen .

  • Mal wieder Fast-Schrott zum Rostentferner und Farbaufträger gebracht....




    Und festgestellt, dass rund und eckig nicht immer harmonieren.... :/


    Wozu Ventile? 0,6 EDS Hemi


    Seine Freunde nennen ihn Mossi, die Anderen sprechen nur vom "dicken Typ mit der Zigarre".


    www.trabant-original.de

  • hinten sind die Originalen Achsen am Auto . Diese werden jetzt wieder Original bestückt .

    Vorne wurde ordentlich auf Duplex um gebaut ,diese Bremse ist auch technisch in Ordnung und bleibt .

    Wenn du vorne Duplex hast, muss dann nicht hinten auch der neue RBZ bleiben?

  • Im Grunde nein. Was man aber machen muss, wenn vorn auf Dupex gebremst wird und man hinten Simplex beibehält, so muss man sich regenerierte Simpelxbacken mit einer Backe mit kurzem Belag besorgen sonst kann es hinten zum Überbremsen kommen.


    Hier wären schonmal die beiden mit kurzem Belag dabei...


    https://www.ebay-kleinanzeigen…s&utm_content=app_android


  • Ja ich weiss Steffen, aber wie soll ich es ausdrücken:/

    In der Regel wissen ja (fast) alle was damit gemeint ist.

  • Mit alt und neu definieren vielleicht.

    Haben denn die alten, mit 2 Schrauben befestigten, den gleichen Kolbendurchmesser wie die späteren, die mit nur einer Schraube befestigt sind?

    Wenn nicht, dann ist das schon ein erheblicher Eingriff in die Bremsbalance.

  • Und die die nicht so 'regelmäßig' sind?


    Im übrigen ist der Verkäufer wo Tim nach linkt ziemlich optimistisch mit seinen Blingteile...

  • Aus damaliger und aktueller Erfahrung mit Umbauten Simplex-/Duplexbremse* möchte ich insofern entwarnen, als dass man eigentlich nie einen Unterschied gemerkt hat, ob da nun eine alte oder neue Simplexbremse-/achse hi verbaut war. Selbst an meinen 600er mit (derzeit noch) 2 verschiedenen HA/Bremsenausführungen nicht. Der hat sich jedenfalls nie aus der Spur bremsen lassen, selbst bei probeweisen Gewaltbremsungen auf lockerem Grund nicht.


    *hier muss ich Tim beipflichten: umgangssprachlich wurde bei HA-Wechsel von alte auf neue Version ebenso von "Duplex" gesprochen, wie auch dann, wenn's um sämtliche Bremsenteile der neuen Version ging. "Simplex" stand immer nur für die alte Ausführung: RBZ, Backen, Versteller... 😉