Tim´s Trabantstory Original und Umbauten

  • Vielleicht geht der Motor ja wie die Hölle, aber den Anker für die Ausfahrt auf der A10 hat TV P50 in der Garage vergessen.
    Und ich würde auch nicht gleich an der 3. Ausfahrt wieder abbiegen wollen....
    Tim will mal mitfahren..... :winker:

  • auf der a10 brauch man keinen anker.....die a10 is nen ring....lässt man sich halt noch ne runde ausrollen.... :thumbsup::thumbsup::thumbsup:

  • Ja, sinnvollerweise aber im Uhrzeigersinn - andersrum wirds bei Havelland ein wenig eng....... ;)

  • Ich wurde nach der 800er AHK gefragt. Die AHK ist original, nur mit zwei Gegenhaltern. Im Kofferaum ist ein Hilfsrahmen aus Kastenprofil, ist auch so eingetragen.


    Dabei hab ich auch gleich mal meine Variante Tankdeckel Limo abgelichtet.


    Und weils dazu passt einen der ältesten 1.1er Tanks, der Dank Verzinkung im Topzustand ist. (nur ein wenig U-Schutz drauf)

  • schön, mit der verstrebung, und hast trotzdem noch platz :)
    der sitzbezuch der RüBa gefällt ma ganz besonders gut timme :grinser:

  • Habe heute an dem 1.1er das Fahrwerk gemacht und die Antriebe.


    Hier zwei neue Antriebswellen original 1.1er die ich heute gebaut und verbaut habe. Also die reine Welle ist natürlich gebraucht, aber die geht ja nicht kaputt. Rundlauf geprüft und einwandfrei. Dazu zwei neue 601er Außengelenke (baugleich 1.1) und innen sind vom Felicia das Paar für 50€ inklsuive Versand, nicht wie in den IFA-Onlineshops 120€ für eine Seite. Die gibts bei ebay, aber aufpassen das man eine 22er Verzahnung passend bekommt, den beim Felicia gabs auch eine 33er Verzahnung.


  • Wenn man hier bissel aufpaßt kann man schon wieder ne Menge an Wissen mitnehmen :thumbsup:

  • Der 1.1er ist nun erstmal fertig zum fahren, also heute mal aufgeräumt und am 66er Kombi weitergemacht. Nächstes Wochenende mal den Unterboden sauber machen und rostige Stellen örtlich strahlen und schweißen was zu schweißen ist.


  • Nein er ist über 45° gekippt und lehnt einfach mit einer Decke daziwschen gegen den Schrank. Hält so durch Eigengewicht. :thumbup:


    Hier sieht man wie die Decke noch ein Stück rausschaut:


    Den Bock sieht man vor dem grauen Schubladenschrank stehen. Der obere Schweller ist etwa 30-40 cm höher als so ein Bock. Die Aufnahme täuscht etwas was den Kippwinkel betrifft. ;)

  • Ja das war auch der Plan, der heute aber daran scheiterte einen Bock zu finden für vorn :thumbsup: Irgendwie sind die entweder alle im Einsatz oder dort vergraben, wo ich gerade schwer oder garnicht rankomme. Ich hab seinerzeit bei einer Auflösung mal 5 -7 Kippvorrichtungen mitgenommen, aber wenn man mal einen Bock davon braucht, ist keiner zu finden :grinsi:

  • So ich hab nen Bock gefunden und das Ergebnis von gestern und heute ist, Unterboden fertig und mit Epoxy gespritzt. Dazu einen Viertelschale hinten rechts und die Einstiegsleiste links. Die war natürlich nicht geplant, aber nach dem strahlen war klar, dass die raus muß.


    Die linke Seite ist fertig. Morgen wenn ichs schaffe die Viertelschalen beide Fahrerseite und auf jeden Fall das Dach runter und strahlen.

  • Dazu zwei neue 601er Außengelenke (baugleich 1.1)

    Die Außengelenke sind komplett gleich bei 2&4Taktpappe?lassen die sich auch von der Welle demontieren oder nur die Innengelenke?


    Nur mal interessehalber

    Fuhrpark:
    Trabant 601 Bj1988
    Suzuki Bandit 650 Bj2005



    Öl gehört ins Benzin!

  • Die Außengelenke kann man einfach mit einem Rück abziehen. Und ja sie sind exakt gleich bei 601 und 1.1 . Die sind genauso wie die Verzahnung die ins Getriebe geht mit einem Ring gesichert, der sich in eine Nut schieb. Also innen gesichert wie außen.


    Ja der Sauger ist der Werkstattsauger und hat ne Tülle vorne dran womit ich heute die Schweller ausgesaugt hab, nachdem die Einstiegsleiste raus war.

  • Zum Thema epoxy zwei Fragen, welches Produkt nimmst du und nimmst du den direkt als Grundierung auf dem blanken Blech???

  • Wenn ich das wüßte, das ist von unseren Flugzeugen. Gut ist es in jedem Fall. Ja das kommt aufs blanke Blech und wirkt hervorragend als Grundierung. Ich hab einfach unsere Lacker gefragt und die haben mir das Zeug gegeben und gesagt es gibt nichts besseres. In vielen Teilen der Flieger, ist nur das drauf ohne weitere Farbe/Lack (z.B. im Fahrwerksschacht.)
    Ich kann in Erfahrung bringen wie es genau heißt, aber günstig ist das sicher nicht.

  • Günstig nicht und privat auch sicher nicht zu bekommen. Meine Vorräte gehen auch zur Neige.


    Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.