Zweitaktöl im 60L Fass

  • Als hätte ich es geahnt, heute haben wir das Öl für die Sommertour in Kanister gefüllt und nun ist das Fass leer.

    Momentan ist das recht teuer, ich warte mal mit der Nachbestellung noch bis nach dem Sommer.

  • Ich fahre zur Zeit Mannol Teilsynthetisches 2 Takt öl . Bestelle meistens im Winter entweder 2 mal20 oder beim letzten Mal 20L im Fass . Die Preise sind im Winter eigentlich Ok . Bestellen mache ich im Internet das klappt inklusive Lieferung sehr gut und die Fässer waren bisher immer Dicht . Die Preise kann man im Winter mit Ruhe beobachten und es klappt immer der Preis fällt im Winter laufen weniger 2 Takter das regelt den Preis . Ab und zu gebe ich auch von dem Öl was ab habe ja immer genug gebunkert . 8o

  • @ Hegautrabi: Nimm doch bei Oelbaron24 einfach die 20L Kanister und füll sie in dein Fass um. Mir ist sowieso unklar, wieso der Fasspreis teurer als die kleineren Gebinde ist. Hat wohl was mit Produktionsmenge und/oder Versandkosten zu tun.

    Wollte beim letzten Mal auch ein Fässchen kaufen, da wurde mir aber sogar vom Verkäufer zu den Kanistern geraten. Beim Barkastreffen in Podelwitz habe ich mir noch einen praktischen Auslaufhahn gekauft, welcher direkt anstelle des grossen Verschlussdeckels montiert wird. So kann man praktisch und verlustfrei in kleinere Gebinde umfüllen.


    Edited once, last by phi ().

  • In die Fässer bekommst du doch ohne den Auslaufhahn zu zerstören nichts rein.

    Ich warte mal den Spätsommer ab, so lange sollte das noch reichen.

  • Ich finde die Kanister (mit besagtem Auslaufhahn) eh praktischer - schon deswegen, weil die einen geringeren Platzbedarf haben und z.B. problemlos ins Regal passen. Bei einem Fass wüsste ich gar nicht so recht, wo ich das hinstellen sollte. :/

  • Eure Probleme ..tsss.... , ich komm mit nem Liter die Saison hin. :)


    Schon echt wahnsinn was Ihr so fahrt.

  • Tja, bei schönem Wetter macht meiner 98km täglich. Da schaut man schon auf den Ölpreis.


    Deswegen bin ich auch am Überlegen, doch mal auf Mannol teilsynthetisch umzuschwenken, schließlich ist das wesentlich preiswerter zu haben.


    Gruß

    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love:

  • evtl möchte ja mal jemand richtig billig probieren:


    https://www.oel-guenstig.de/2-…Mischoel-gruen::1361.html


    84 Euro für 60 L ist schon ne Ansage


    Allerdings finde ich auch keine Daten zu dem Zeug und ich würde es auch nicht probieren wollen :saint:


    Grüße, Tom

    "Nicht alles Braune auf der Welt ist Schokoladeneis."

    (Computer Sam in Jonas-Der letzte Detektiv)

  • stegri71 Oh danke sehr gut. Das hatte ich nicht gefunden.


    154°C geht ja eigentlich. Das 405 hat 130°C.



    Grüße, Tom

    "Nicht alles Braune auf der Welt ist Schokoladeneis."

    (Computer Sam in Jonas-Der letzte Detektiv)

  • Mineralische haben meistens einen recht hohen Flammpunkt, 154 sind da gar nicht mal viel. Die Frage ist eher: wie viele Ablagerungen erzeugt das Zeug?

    Das war zumindest bei mir eine der Hauptmotivationen, auf das (teil-)synthetische 406 umzusteigen, weil das Motorinnere deutlich sauberer bleibt. An der Schmierwirkung hatte ich bei mineralischen Ölen noch nie was auszusetzen.

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

  • Die Preise im Addinol Werksverkauf kann ich nicht ganz nach vollziehen. Will man etwa nicht selbst Verkaufen sondern eher über Händler?


    Ich kaufe mein Addinol Pole Position 2T für unter 9 €/L und bezahle dabei kein Versand beim Onlinehändler. Einer der Gründe warum ich das Zeug fahre. Preis Leistung stimmt da einfach.

  • Das Werksverkauf teurer ist wie bei Händlern liegt in der Regel an den Verträgen mit den Händlern . Wenn das Werk das Öl billiger Verkauft wie die Händler machen die denen ja das Geschäft kaputt warum sollen die das Produkt dann überhaupt anbieten . Das gibt es aber bei vielen Produkten so was ja auch Verständlich ist . Den besten Preis bekommt man bei dem Händler mit dem größten Umsatz weil der in der Regel auch am günstigsten Einkaufen kann auf Grund seines Umsatzes . Kurz die kleine Wirtschaftslehre .

  • Wozu dann der Werksverkauf?


    Ich kenne Werksverkauf nur so das es sich preislich auch lohnt. Dafür aber auch nur vor Ort an Privat verkauft wird und nicht versendet, was den Käuferkreis einschränkt. Durch den fehlenden Versand macht man also somit auch den Händlern nicht wirklich Schwierigkeiten.

  • Genau so kenne ich denn "Werksverkauf" auch

    Viele Menschen wurden dazu erzogen, nicht mit vollem Mund zu sprechen. Aber sie scheuen sich nicht, es mit leerem Kopf zu tun (Orson Welles)

  • Ich kenne das so wie von mir beschrieben durch den Baustoffhandel . Im Betonwerk kriege ich kein Pflaster oder Betonwerkstück billiger wie beim Baustoffhandel . Das ist zb . dort in der Regel durch Verträge so geregelt und das ist Fakt schon seit Jahren . Bei den Kann Werken hier im Westen kann man in der Regel privat garnicht direkt Einkaufen . Macht für mich aus Sicht der Einzelhändler ja auch Sinn . Das der Hersteller am Markt nicht auch noch Konkurrent ist oder ?