79er Kombi

  • Der Fehler ist zu peinlich um ihn hier öffentlich zu machen.

  • Bin mal zu einen hin, der hatte den Motor gewechselt und dann keinen Funken mehr, obwohl er wohl alles richtig angeschlossen hat. Unterbrecherzündung, kann ja nicht viel sein.


    Hingefahren geschaut, beide Zylinder keine Zündung, oben alles dran, Spannung vorhanden, Deckel unten auf, waren beide Kabel abgerissen.


    Selber habe Ich auch schon mal 1.Woche am Westblech gesucht, habe vergessen eine Sicherung wieder reinzusetzen :thumbsup:

  • Meim Vater hat da immer zum Besten gegeben, dass er nach seiner Lehre mal ein Opel-Differential instandgesetzt hat.
    Der Opel hatte dann einen Vorwärts- und 4 Rückwärtsgänge. :D
    Mfg H.

  • Naja, wir sind ja unter uns...
    Mir fehlte damals das Drehmoment für die Zylinderköpfe, dass ich das noch unbedingt nachlesen wollte, fiel mir dann erst letzte Woche wieder ein. War einfach zu viel Zeit vergangen. Als die Köpfe fest waren sprang er auf Anhieb an.


    Heute wurde die Bremse befüllt und entlüftet. Danke Ronny für die Hilfe.


    Hat jemand nen Tipp fürs Einsetzen der Heckscheibe? Wenn wir sie unten zu erst einsetze kommen wir mit dem Gummi nicht an den Heckklappenschanieren vorbei. Muss sie oben zu erst rein ?

  • Unten ansetzen macht sich zwar leichter, aber wenn es nicht anderst geht, musst du sie halt erst oben ansetzen, was jedoch dazu führen könnte, das der Spalt oben am Gummi etwas grösser wird.

  • Das war das Problem. Wenn man sie oben zu erst rein gesetzt hat, war der Spalt unten so groß, dass man sie nicht mal ansatzweise in die richtige Position gedrückt bekommen hat. Sollte man die Scheibe in die demontierte Heckklappe einsetzen, wenn ja wie? Wie wurde das ab Werk gemacht ?

  • Bei montierter Hecktür ist es einfacher, weil man richtig drücken kann.
    Oben einfädeln und unten mit einem gewissen Maß an Kraft soweit drücken, daß sie in den Rahmen rutscht. Dann die Schnur aus dem Gummi ziehen und die Lippe über den Blechfalz ziehen - wie gehabt.


    Es gibt Fälle, da artet das in echte Arbeit aus, bei anderen rutschen die Scheiben dann wieder fast von alleine rein.

  • Danke für die Antworten. Ich denke, dass wir das auch noch irgendwie in den Griff bekommen, müssen wir, denn die Ommma ist nicht mehr weit weg, und da fahre ich nicht nochmal aufm Beifahrersitz hin.


    In dieser Woche möchte ich die Zierleisten ans Auto bauen. Gibt's da was zu beachten, oder eine Vorgehensweise die man im Vorfeld kennen sollte ?

  • Frank und ich haben die Scheibe in demontiertem Zustand eingebaut, ging gut , zwei Decken drunter , flach hinlegen und dann vorsichtig reingedrückt.

  • Heute haben ich den Uni zum ersten Mal mit eigener Kraft raus gefahren und in die Sonne gestellt.
    So konnte ich endlich mal wieder richtig in der Werkstatt Ordnung machen.


    Danach habe ich dann die Kotflügelzierleisten montiert. Ging besser als erwartet, war aber ne ziemliche Fummelei, da ich neue Zierleisten verbaut habe und die alle erst noch zugeschnitten werden mussten.


    Morgen sollen die Dachzierleisten ran kommen. Aus Angst um meinen Lack werde ich wohl auf die originale Dichtnaht zwischen Leiste und Dachhaut verzichten, oder hat da jemand nen tipp, wie man die sauber ohne abkleben hinbekommt?

  • Der hat ja X-Beene...da fehlt ne vernünftige TF :lach:

  • Hallo Denni.
    Auf seinen Rat hin, hab ich da das Dichtband, welches Bodo mir mitgegeben hat, drunter gemacht. Das Zeugs liegt ja nun schon nen viertel Jahrhundert rum und ist immer noch elastisch. Das lies sich auch gut verarbeiten. Alles was beim Festziehen rausgedrückt wurde, konnte man einfach ab puhlen. War ein bisschen fummelig, aber es ging ganz gut. Das selbe Band habe ich längs halbiert und unter die Abdeckleisten gemacht.