Dornröschenschlaf beenden

  • Hallo ihr da draussen,
    habe seit ein paar Tagen einen nagelneuen 601er mit original 400 km. Die Vorbesitzerfamilie bekam kurz vor der Wende im Abstand von 8 Wochen zwei 601er ausgeliefert. Einer von beiden wurde gefahren, der den ich jetzt habe wurde "eingelagert" und stand bis heute in einer trockenen Garage.
    Hat einer von euch Erfahrung, was bei einem solchen "Kandidaten" vor Inbetriebnahme alles ausgewechselt werden sollte, um "Dornröschen" ein möglichst langes Leben zu garantieren? Wäre auch schön zu wissen, in welcher Höhe da Kosten auf mich zukommen.
    Freundliche Trabant-Grüße, Luigi

  • Sämtliche Betriebsstoffe wechseln, RBZ tauschen (zumindest mal reinkucken), Keilriemen neu, Reifen ankucken.
    Oder aber am besten weiterschlafen lassen fürs lange Leben;)
    Und ein Bildchen bitte.

  • Erstmal luft Pumpen.
    Dann Motor am Lüfter vorsichtig durchdrehen. Wenn man nichts merkt, bissen 2Takt Öl in den Zylinder, Kerzen neu oder saubermachen. Teststart.


    Auch würde ich mir dann alle Gummiteile anschauen. Wenn er erstmal läuft gucks du weiter...

    [b][color=#009900]Mit Sachsenring Fahrzeugen immer gute Fahrt! ;)

  • Würde ich so einen Trabi besitzen würde ich ganich damit fahrn.
    Einfach nochma schön konservieren und gut einlagern sowas ist selten!


    mfg
    JOJOGS

  • denk an eine hohlraumkonservierung.

  • Die Frage is ja auch, war er schon mal zugelassen? Wenn nich wirds en Problem.

    Einfach frei sein ohne Gruppenzwang

  • stehen lassen und freuen...schön konservieren wäre schon wichtig.

  • was möchtest du denn mit solch einem schätzchen machen? warum hast du ihn erworben? davon ausgehend liesse sich deine frage konkreter beantworten. wie schon andere hier erwähnt haben würde auch ich garnichts machen ausser weiterhin ordentlich abstellen, originale teile für eine spätere inbetriebnahme ranschaffen und den lieben gott einen mann sein lassen. auch ein weiteres konservieren bedarf-wie schon erwähnt ausser hohlraumbearbeitung-ein anderes potential als ein sofortiges tüv gutachten.

  • Bilder! ;)
    Also ich würde auch überlegen ob ich den nicht lieber für die Ewigkeit konserviere und wegstelle!?
    Jede Woche mal reinsetzen mit ner alten KFT in der Hand und in der guten alten Zeit schwelgen ^^


    Auf jeden Fall müssen neue Reifen drauf+Bremsleitungen&Keilriemen,dann Bremsflüssigkeit neu ebenso Getriebeöl.
    Alles frisch abschmieren und die Blattfedern evtl fetten,beim Motor würd ich mal die Köpfe abnehmen ob sich Rost findet im Zylinder.


    Dann neuen Akku rein-volltanken(Tank rostfrei?)Kerzen putzen,den Motor vorher mit etwas Öl von Hand paarmal durchdrehen und dann..........Ignition Sequence Start=Choke ziehen-Benzinhahn auf...Schlüssel rum=Drrrr Räng Degge Däng Däng :thumbup:


    Unbedingt ein Video machen vom ersten Start!!!

    Fuhrpark:
    Trabant 601 Bj1988
    Suzuki Bandit 650 Bj2005



    Öl gehört ins Benzin!

  • Quote

    stehen lassen und freuen...


    So ein schmarrn... ein Auto ist zum fahren da.


    Mach ihn richtig schick und fahr nur bei schönstem Wetter. Das schadet ihm weniger als wenn du ihn stehen lässt.


    Wer sein Auto konserviert am besten noch in ner Tüte einschweißt und nie wieder bewegt, kann meiner Meinung nach ihn gleich in die Presse stecken.
    Gerade bei so einen Schmückstück ist es doch gerade eine besondere Ehre ihn zu schönen sonnigen Sonntagen auszufahren.


    Was hat man von einem Auto was in ner Tüte eingeschweißt in der wahrscheinlich noch luftdicht und beheizten Garage steht?

  • Eine unberührte Referenz. Verschleißen geht immer, ist aber nicht rückgängig zu machen.

  • ich sehe es auch so was spricht dagegen übertrieben gesagt einen einzigen von 3.000.000 x Fahrzeugen stehen zu lassen?
    Dann kann sich ebenso ein gutes gefahrenes Schmuckstück kaufen oder restaurieren.
    Aber 400km sind eben 400km. Und jeder Handgriff kann Spuren hinterlassen vom Kotflügel bis nur kleinsten Schraube bezogen meine ich das aufs Fahren...seiens nur Steinschläge im jungfräulichen Lack.

  • Wenn ich ne größere Wohnung hätte, würde ich ihn auch nicht fahren, da wär der Stubeninventar ^^

    Hilfe mein Trabi läuft seit Monaten zuverlässig und störungsfrei. Was tun?

  • Das wollte ich nicht als erster erwähnen ;)
    hab sowas mit nem alten Trabant später auch vor, zwar nicht in der Wohnung, aber in nem Hobbyraum.
    Ich bin aufs Bild gespannt, 400km sind 400 km (und es gibt mehr als ne handvoll mit noch weniger) aber 20...25 Jahre sind eben auch 20...25 Jahre.

  • tja-ignatz-auch ein rembrandt ist zum aufhängen da, zum putzen,zum nutzen. zum wahren werterhalt sind 200jahre nötig, unbedingte verschleisserscheinungen kannste mal schnell übermalern.
    meine fragen richten sich an den fragesteller - wer bietet mehr?
    im jahre nullzehn findet sich ein 400km trabi? rülps-tschuldigung-kanssch net glauben.

  • Also ich würde es auch so machen, konservieren, zum TÜV wertgutachten und so was erstellen lassen, zulassen und ins Wohnzimmer stellen und dann echt nur im Zonelook mal bei geilem Wetter ein ründchen drehen :)


    Mann sollte schon zeigen was man hat :) oder machst ein Museum auf :)


    LG aus Freiburg


    Basti

  • im jahre nullzehn findet sich ein 400km trabi? rülps-tschuldigung-kanssch net glauben.


    Schau mal hier: http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=190438476331&ssPageName=STRK:MEWAX:IT Da werden die 400km nochmal unterboten.

  • ok-es geschehen noch zeichen und wunder. hat eben jeder so seine meinung. die eigentliche frage aber war ja eine andere-deswegen meinte ich ja sind die notwendigen arbeiten abhängig vom vorhaben und somit recht unterschiedlich.
    persönlich würde ich gern ein museum aufmachen wenn ich so könnte wie ich wollte. finde es eben sehr schade wenn eine solche rarität zerfahren wird obwohl ich auch weiss das oldtimer bewegt werden müssen. ist halt ein spagat-wieviele originale mag es wohl in 10 oder 20 jahren noch geben? der begriff kulturgut hat doch eine bedeutung?

  • Stand der Pappmann hier auf der Insel oder wo hast du den her?

    Fuhrpark:
    Trabant 601 Bj1988
    Suzuki Bandit 650 Bj2005



    Öl gehört ins Benzin!