Neuer Motor was beachten?

  • hallo
    hab mir in döllnitz nen neuen motor gekauft und schon eingebaut.
    wollte mal fragen ob ich irgendwas beachten muss vor dem starten?
    die kolben sahen nämlich so trocken aus da wo der krümmer drankommt
    bzw ist es günstig die ersten km 1:33 zu tanken?
    mein trabi ist bj 86 mit elektro zündung und 28 h 1-1 sparvergaser


    JOJOGS

  • Die reingefallene Mutter wieder rauspopeln ^^
    Wenn dir das zu trocken erscheint, etwas Öl in die Kerzenbohrung und gut. Ich habe den Motor immer geflutet und wieder geleert, aber nur, weil ich die Teile größtenteils trocken zusammenbaue (ölige Lager lassen sich schlecht kleben...). Tja, Schlüssel rum und los, aber langsam. Die ersten 20 km sind die heißesten. Ich würde nach 5km ruhig ne Pause von 20min einlegen, um sicher zu gehen. Ansonsten den Motor langsam aber sicher an die Leistungsgrenze führen, lange Lastzustände vermeiden und öfter nen kleinen Spurt im 3. Gang bis 70...75...80.
    Auf Nebengeräusche achten!
    Achja, dann weißt du ja bald, wie sich ein Motor anhören muß ;)

  • Einen 26 PS bekommt auf 85 (was natürlich unsinnig ist weil das Drehmoment weg ist) und mit Gewalt auch auf 90.

  • Sowas in der Art dacht ich mir, beim 23er liegt das Drehmoment ja etwas eher an.

    Trabant: alles Andere wäre ja auch langweilig! :zungeaus:

  • Außerdem ist das Getriebe beim 23PS (falls noch original) in den ersten 3 Gängen etwas kürzer.

  • so hab den motor angelassen und bin ne runde gefahrn...
    fahren tut er sich ganz normal nur die geräusche sind mal wieder schlimm.
    irgendwas klappert da extrem aber diesmal kommts nich vom motor glaub ich eher so richtung getriebe schaltstange.
    hat jemand vielleicht ne idee was das seien könnte??
    hab eigendlich schon ueberall dran gerüttelt aber kann die quelle des geräusches nicht feststellen.


    http://www.youtube.com/watch?v=w3Qw4PwRURw


    mfg
    JOJOGS

  • Was hast du bezahlt für den Motor?


    Höhrt sich nicht Metallisch an mh aber trozdem komisch ?(

    Ich bin Billig ? na und ..und DU bist gratis !

  • dein Luftfilterschnorchel klappert am Tank :thumbup:


    aber der Preis würd mich auch ma interessieren... was die grad so verlangen...

    Alle Angaben ohne Gewehr!







    Gewalt is schließlich keine Lösung :thumbsup:

  • hallo
    ne der luftfilter kanns eigendlich nich sein den hatte ich auch ma hochgehalten aber werd nochma genau gucken hoert sich echt so an.
    bezahlt hab ich 470 euro für den neuen Motor dazu 20 euro versand.
    und dann muss ich natürlich noch meinen alten motor hinschicken was auch wieder 20 kostet.


    mfg
    JOJOGS

  • hossa da sind se aber ma eben um nen hunni gestiegen in nem jahr... nuja, geht immer noch.. und von da kommt ja ooch wertarbeit :thumbsup:

    Alle Angaben ohne Gewehr!







    Gewalt is schließlich keine Lösung :thumbsup:

  • genau nach meinem ebay-abenteuer kauf ich auch nur noch die teuren.
    da weiss ich wenigstens was ich hab


    mfg
    JOJOGS

  • Das häßliche Nebengeräusch was du nun hörst, ist zu 100% das Getriebe. Tritt mal im Leerlauf die Kupplung, dann ist es weg. Dein Getriebe möchte auch regeneriert werden. :whistling:
    Der Motor klingt top :thumbup:

  • och ne kann doch nich sein so plötzlich...
    vorher warn die geräusche noch nich da
    nja werds mal probieren mit der kupplung


    mfg
    JOJOGS

  • Die Geräusche waren vorher auch da, nur von völlig verschlissenen Motoren überlagert.
    Das Geräusch, was du nun hörst, ist bei betriebswarmen Getriebe noch lauter.

  • hallo
    meinst du ich kann mit dem getriebe noch fahrn?
    es funktioniert ja sonst ganz normal


    mfg
    JOJOGS

  • Das Einfahren eines regenerierten Trabantmotors sollte man genau so tun,wie in der Betriebsanleitung vorgeschlagen ist. Das hat sich zumindest bis 89 so bewährt. Auch wenn die Klopffestigkeit des heutigen Benzins anders ist und die Öle bessere Eigenschaften haben muss man immer daran denken, dass es sich um eine sehr betagte Konstruktion handelt, die durch die regenerierten Teile nicht anders geworden ist.
    In den Links findest du alles was du wissen musst.
    http://trabitechnik.com/index.php?lang=de&page=49&page_number=2#1.14%20Bedienung%20Einfahrvorschrift
    http://trabitechnik.com/index.php?lang=de&page=49&page_number=2#1.13%20Bedienung%20Tachometer%20%E2%80%94%20Geschwindigkeitsbereiche%20beim%20Einfahren%20%E2%80%94%20Fahr-%20und%20Schaltbereiche

  • mein motor ist 10x lauter ?(

  • JOJOGS : Man kann alles solange fahren, bis es auseinanderfällt.
    Macha : Die Einfahrvorschrift ist seehr gutgemeint und damit sollte ausgeschlossen werden, daß es die Leute von vornherein nicht übertreiben, da der Trabant nunmal mit seinen wenigen PS schnell vom fahrer überfordert wird. Im Rennsport werden die Motoren (Trabant) teilweise garnicht mehr eingefahren. Es geht auch nur um die Zylinderwand, die allerdings deswegen gehont ist, damit genüg Öl hängen bleibt. Ich denke, nach 200...300km gilt ein Motor als eingefahren und kann normal gefahren werden.

  • Wie siehts mit der Zündeinstellung aus?Kann man die Werte aus DDR Zeiten bedenkenlos nehmen?

    Fuhrpark:
    Trabant 601 Bj1988
    Suzuki Bandit 650 Bj2005



    Öl gehört ins Benzin!