Festigkeitsgutachten Karosseie

Hallo zusammen,

in Kürze steht ein größeres Update der Forensoftware an. Da der Umfang noch nicht genau abschätzbar ist, wird das Forum einige Zeit (Stunden/Tage?) offline sein.
Das Installieren des Update wird aus zeitlichen Gründen kurzfristig und ohne weitere Ankündigung geschehen.

Vielen Dank für Euer Verständnis,

Jan
  • Quote

    Wie machen die das am Golf 2 mit 1200ps och versteh es nicht.

    Mit viel Geld...........und bei entsprechenden gewerblichen Unternehmen (Tuningbuden).


    Die Zeiten vom Mönck in der Alboinstr. für 49,95 sind schon ein Jahrzehnt vorbei.......


    Ruf in Berlin beim Tautz an ob der Prüfer bei ihm das macht......bisher macht er auch noch 75PS am 1.1 was ja auch fast 90% mehr.

  • Hast du keine Verstärkungen am Unterboden , wie zB bei Umbau auf Wartburgmotor ? Wollte man bei mir sehen , finde ich auch schlüssig.


    Wie schafft man dann derzeit einen G40 Umbau im 1.1er?

  • Tim, mir ist der Preis erstmal egal, es muss legal sein!


    Preise zwischen 1000 und 2000 Euro sind wohl normal heute.


    Mir nützt es halt nix wenn 45kw eingetragen sind du aber bei einem Unfall evtl. in Bau kommst oder Leben lang zahlen darfst. Unwissenheit schützt vor Strafe nicht.

  • Dekra Plauen auch mein Tip, vorher anfragen was gemacht werden soll und Prüfer einbeziehen, sind sehr genau und freundlich und machen halt was erlaubt ist.

    Bei mir klappt das seit Jahrzehnten!


    Noch ein sehr wichtiger Tip, bei der KFZ Versicherung dann auch eine Änderung der kW melden, sonst ist der Versicherungsvertrag ungültig, mit allen daraus folgenden Konsequenzen.

    qualmt nicht, riecht nicht, taugt nicht!

  • Es geht Mike darum, das laut Gesetz nicht mehr als 40% Leistungssteigerung zulässig sind, und selbst dabei soll man eigentlich schon diverse Sachen ändern.


    Kommt man an einen Polizisten der wirklich Ahnung hat und Lust, ist eigentlich egal was eingetragen ist, wenn es gegen die Gesetzesauflage ist.


    Mike will halt abgesichert sein wegen der Leistung von 64Ps. Er Brauch was in der hand das das bei gewissen Voraussetzungen im Trabant auch erlaubt bzw ab Werk geprüft ist.


    Ich hab da auf den rs800 verwiesen aber es gibt nichts was der DEKRA vorliegt für dieses kfz.

    Unabhängig ob zu DDR Zeiten das Ding Straßenzulassung hatte.

    Es fehlt dafür der Nachweis! Wenn wir sowas finden gäbe es wenigstens eine Grundlage auf die wir aufbauen könnten. Mir geht's ja genauso mit 45 PS. Ist eigentlich auch zuviel.

    Gerade auch mit Zukunftsgedanken wäre sowas wichtig um ne rechtlich wasserdichte Eintragung zu bekommen.

  • Wo steht das genau mit den 40% ? Welches Gesetz ist das? Oder doch nur eine Richtlinie?

    Und wenn es ein Gesetz gibt, warum tragen es die Prüfer dennoch ein, wo die heute eh alle schon so pingelig sind?


    Wenn nicht wirds ein Neubau bei der Abnahme. Ist dann kein Trabant mehr sondern ein Mike RS.

    Auch dafür kann man bei beim Tautz mal fragen, mit Hängern hat er das schön öfter durch, vielleicht gehts ja auch mit den Autos.

  • Hast du keine Verstärkungen am Unterboden , wie zB bei Umbau auf Wartburgmotor ? Wollte man bei mir sehen , finde ich auch schlüssig.


    Wie schafft man dann derzeit einen G40 Umbau im 1.1er?

    Klar hab ich die Verstärkungen gemacht.

    Bin da evtl. etwas blauäugig rangegangen.

    Ordentlich machen, kein Pfusch, und ruhig etwas stabiler.

    Nützt nix, sollte nicht sein.

    Es wird jetzt sogar beim zulassen auf KW geachtet um den Missbrauch mangelhafter Eintragungen einzudämmen.

    Nur mal so als Info.


    Wie gesagt laut Gesetz darf nichts über 36ps der Wartburgmotor musste mal auf 38ps gedrosselt sein.


    Es wäre schön wenn derjenige sich bei mir meldet mit der 1,1er Geschichte, im Endeffekt haben alle 601er Fahrer was davon.



    Danke

  • Nochmal....welches Gesetz? Ich finde alle möglichen Richtlinien, aber kein Gesetz.....


    Die können dir 2000 PS eintragen und das ist dann legal wenn alles was dazu gehört gemacht wurde.

    Abgasgutachten, Festigkeit Karosse, Bremse....bla bla bla.....


    Wenn ihr mir das Gesetz zeigt mit Paragraph und dem dazugehörigen Wortlaut können wir weiter diskutieren.

    Bis dahin ist das der übliche Stammtischvers....40% mehr nich...muss nur der richtige Sheriff kommen usw usw usw.....


    Wenn es dieses Gesetz geben würde, dann würde kein Prüfer mehr höhere Leistungsteigerungen als 40% abnehmen.......Fakt!

  • Tim ich such das mal.


    Einige Prüfer mussten schon den Schein abgeben.

    Du schreibst es selber Festigkeitsgutachten und genau das gibt es nicht für den 601. Also greift die 40% Regel.


    Was meinst du mit wievielen namenhaften Prüfern ich schon telefoniert habe.

    Alle einstimmig 36ps!

  • Manch einer unterscheidet semantisch nicht wirklich zwischen einem Gesetz (StVZO bzw. FZV) und ggf. einer internen Richtlinie der Prüforganisationen.


    Das Recht, "komische Autos mit seltsamen Eintragungen" unter die Lupe zu nehmen und ggf. stillzulegen besteht ja derzeit uneingeschränkt.


    Jetzt wäre dann der aaS gefragt.

    Wozu Ventile? 0,6 EDS Hemi


    Seine Freunde nennen ihn Mossi, die Anderen sprechen nur vom "dicken Typ mit der Zigarre".


    www.trabant-original.de

  • Mike die Prüfer sind nur am unteren Ende das ausgührende Organ und die halten sich ganz einfach an ihre selbstauferlegten "Hausregeln". Würd ich auch machen und mache ich bei meiner Arbeit auch, denn dann bin ich "safe".



    Musst du unter Umständen mal 1-2 Etagen höher anklingeln.


    Alles nur eine Frage des Geldes......

  • Jetzt versteh ich wo du hin willst, eintragen reicht Dir nicht.


    Ich geh bei meinem davon aus das alles rechtlich Ok ist , deswegen habe ich ja einen Prüfer beauftragt sich das anzusehen und mir ggfs. zu erklären was ich noch alles umbauen und anpassen muss.


    Insofern ist es für mich legal wenn ich alle vorgegebenen Parameter einhalte die mir vorgegeben werden. Dazu gibt es Prüfer die sich damit auseinander setzen und dafür Geld bekommen.


    Bei der Abnahme wurde auch alles fotografiert und der "Ist" Zustand festgehalten damit nachträglich nichts geändert werden kann.


    Das natürlich nun alle Prüfer die Hände hoch werfen und zu Dir "nur 36PS" sagen , steht auf einem anderen Blatt Papier.

  • Grad eingelesen.


    Das ein internes Tüv Merkblatt 751.


    Welches 0-20% regelt 20-40% und ab 40.

    Da keine Karosseriegutachten vorliegt muss somit eine 2000km lange Testfahrt gemacht werden.

    So nun hab ich schon fast keine Lust mehr.


    Wird auf EBay hinauslaufen.

    Ich Gratuliere allen an der Stelle die Leistung eingetragen haben.

  • Versuch es mal Zw. Olzmannstrasse. Ich weiß daß die den Wabu mit 50PS eintragen wenn div.Sachen geändert wurden.


    Ich denke Mike als Hersteller wird nicht ohne weiteres gehen. Dies wäre ja eine völlige Neuzulassungen und keine Reaktivierung eines Altfahrzeugs.


    Eine Möglichkeit könnte noch gehen, Mike wir müssen reden.

  • Auf dem dem legalen Weg wirst du ein Fahrwerksfestigkeitsgutachten erstellen lassen müssen, dabei darf das Prüfobjekt zerstört werden.... Was ich nicht weiss, ob diese Prüfung erfolgt ist im Rahmen der Abnahme der Scheibenbremse von unseren "Schweizer Trabifreunden" Vielleicht kann Phi hier noch mal nachlesen beim Oli....


    Für den 1.1er gibt es von Mattig ein Gutachten, da mehr als 2% Spurverbreiterung zulässig sind an der HA. Den Prüfumfang kenne ich aber auch da nicht. Das ging soweit, das ein Prüfer der Prüfstelle Garching, nicht das Gutachten seines Kollegen (der das Mattig-Gutachten erstellt hat) anerkennen wollte aus der gleichen Prüfstelle....Räumliche Trennung 30m übrigens.....

    Das Leben ist zu kurz, um langweilige Autos zu fahren!

  • Ich würde es mir gern durchlesen , dieses Merkblatt , aber mal eben 20 Euro austüten?


    mike , eingetragen heißt nichts zwangsläufig legal , auch wenn ich das persönlich wie oben beschrieben anders sehe. Irgendwie lese ich aber in deinem letzten Beitrag das du es doch nur eingetragen haben möchtest.


    Dieses Merkblatt ist eine Richtlinie für den Prüfer , nun konnte ich im Netzt nur Auszüge finden , aber demnach geht es nicht mehr legal.


    Nun frage ich mich was legal nun bedeutet, eingetragen scheint nicht unbedingt legal zu sein und laut Richtlinie ist nichts anderes zulässig sodass im Umkehrschluss alle eingetragenen Fahrzeuge die tiefer sind als Richtlinie oder mehr Leistung haben , illegal.


    Das ist ja genauso ausufernd wie eine Lieblingsbierdisskusion weil es keinen konkreten Standpunkt gibt.

  • Der konkrete Standpunkt würde im Zweifelsfalle höchstrichterlich festgestellt werden.

    Wozu Ventile? 0,6 EDS Hemi


    Seine Freunde nennen ihn Mossi, die Anderen sprechen nur vom "dicken Typ mit der Zigarre".


    www.trabant-original.de

  • Jetzt sprechen wir eine Sprache ?

    Du hast in allen Punkten recht.


    Mein derzeitiger Prüfer der sich der Sache annimmt (trägt nur wabanten und 1,1er ein)

    Ist der Sache aufgeschlossen trägt auch Reso ect. ein.

    Er möchte dieses Gutachten vom 1,1er wovon ich gehört habe das es hier jemand besitzt ?

    2zyl. wird maximal 36ps eingetragen Punkt.


    Es gibt nur 2 Möglichkeiten für mich sonst.

    Ebay oder Wabant.

    Ich lass keine 36ps eintragen und fahr dann mit Reso und offenen Filter das sieht jeder Blinde.