Umbau Hinterachse auf VW Trommelbremse - Bremstrommel (nicht Scheibe)

  • Ja das geht. Is nur ein extra Loch für den Sensor

  • Da gibt es aber außer dem Loch noch den Unterschied das je nach Quelle der Umschlüsselung der Teilenummern die 180mm Trommel als &quot;ohne ABS&quot; und die 200mm Trommel &quot;mit ABS&quot; angegeben wird. Also könnte es auch passieren das man ein 200er Ankerblech erwischt.<br>
    <br>
    Unterschied ist das die Backen 5mm breiter sind und eben die Trommel innen 200mm statt 180mm ist was am Ende die Bremsleistung deutl8ch erhöht. Wenn das so ist, maximal 15er RBZ verbauen!

  • RBZ ist dann 15,irgendwas. Gibts in Alu oder Standartstahlausführung. Hauptbremszylinder hab ich schon von problemen gehört mit 601 oder 1,1er. Ich hab gleich auf R19 umgebaut, Kolbengröße 19mm und 4 Abgänge. Kostet erheblich weniger und passt wunderbar vom Pedaldruck. Behälter ist vom Polo 6N, weil der runde vom 86c irgendwie wie gewollt und nicht gekonnt da drin hängt.

  • Mittlerweile habe ich mal Kontakt zur Dekra in Schwerin aufgenommen. Die wollen mir keine VW-Bremsanlage abnehmen. Wo bekommt man denn VW-Scheiben- und hinten Trommelbremse eingetragen?

  • VW Vorn mit den Langlöchern? Falls das so sein sollte, Dekra/TüV haben sich abgesprochen das nicht mehr zu machen. Falls Du die Langlochversion - z.B. Version bei Trabiteile - nehmen solltest, das wird zum Glück nicht mehr eingetragen. Langloch bei Bremsen, unglaublich.

  • VW Vorn mit den Langlöchern? Falls das so sein sollte, Dekra/TüV haben sich abgesprochen das nicht mehr zu machen. Falls Du die Langlochversion - z.B. Version bei Trabiteile - nehmen solltest, das wird zum Glück nicht mehr eingetragen. Langloch bei Bremsen, unglaublich.

    Nee, Habe noch nichts gekauft. Wo bekommt man denn einen Umbausatz, der technisch in Ordnung ist und auch eingetragen wird?

  • Grüße zusammen, ich benötige bitte eure Hilfe.

    Und zwar: Ich habe diesen Sommer vorne auf Scheibe umgebaut und möchte hinten jetzt auch auf VW-Trommel umbauen. Gibt es irgendwo im Netz eine grobe Anleitung (vielleicht sogar etwas bebildert) dazu? Ich weiß nicht genau, was ich im Vorraus alles für Teile benötige und wie genau diese montiert werden.

    Und da gibt es ein zweites Problem:

    Ich möchte hinten die Dreieckslenker von KRTEK verbauen. Dazu möchte ich des weiteren eine "feste" Sturzkorrektur verbauen, welche gleich als Adapter für die Bremse dienen soll, also sowas:

    https://www.trabantwelt.de/Tra…Sturzkorrektur::1434.html
    Sind diese beiden Teile (also Dreieckslenker aus CZ und Adapter von TW) überhaupt kombinierbar? (auch in Hinsicht auf die vorhandenen Bohrungen usw.) Da auf der Seite von KRTEK alles auf tschechisch steht, weiß ich auch nicht genau, was ich noch für Teile für das Vorhaben benötige. Unter den Dreieckslenkern werden noch Adapterringe angeboten und es steht irgendwas von VW und Skoda - keine Ahnung. Kann mir jemand sagen, was ich alles gleich mit bestellen muss und was es zu beachten gibt? Ich bin da sehr unsicher.


    Vielen Dank im Vorraus

  • Warum kaufst du nich gleich die einstellbare HA von KRTEK? Dann kannst du dir die Stoku am Radlager sparen.


    Du benötigst noch einen Adapter Trabant Nieten auf 4 x Schraube vom VW Ankerblech. findest du im Netz


    Einmal Polo, Lupo komplette Bremse


    Wenn du dir sehr unsicher bist, traust du dir aber einen vernünftigen Umbau zu???

  • Micha

    moin, hast Du mal bitte die Seite von KRTEK als Link? Ich finde es nicht.


    Der Umbau bei original Trabant Dreiechslenkern ist einfach und hier auch beschrieben mit Bildern. TRABANT hat dazu mal was geschrieben. Radlager entfernen, Nieten ausbohren und 2 Schrauben entfernen.Adapter besorgen (2 Varianten Kupke von hinten oder die von Vorne aufgeschroben werden. (Kupke klemme von hinten, die zweite Variante (nehmen die Meisten weil Kupke selten zu erreichen ist) wird vorn aufgelegt und von hinten festgeschroben (Ich würde mir hochfeste Schrauben mit verschiedenen Längen besorgen, denn die Adapter mit Sturzkorrektur sind unterschiedlich stark). Dann brauchst Du noch eine Bremsankerplatte von z.B. Polo 86c oder Golf. (2 verschiedene Größen - ich meine 180er oder 200er - danach richtet sich dann die Bremstrommel von z.B. VW Polo 86c) 2 neue Achszapfen, 4 hochfeste Befestigungsschrauben je Achse mit denen die neuen Achszapfen (Scheibe oder Trommel, mit oder ohne ABS) anschrauben kannst. Dann noch die Bremstrommel komplett und Radbremszylinder. Fertisch...

  • Google Übersetzer reicht meist auch fürs grobe.


    Und wie @JL schon schrieb klär die Eintragung lieber vorher ab gibt ja soweit ich weiß nix Schriftliches dazu. :)

    Viele Menschen wurden dazu erzogen, nicht mit vollem Mund zu sprechen. Aber sie scheuen sich nicht, es mit leerem Kopf zu tun (Orson Welles)

    Edited once, last by Trabigo ().

  • Vielen Dank erstmal. Von der Eintragung her möchte ich "nur" die Bremse und eventuelle Sturzkorrektur eintragen lassen. Das ist auch der Grund, warum ich nicht gleich die einstellbare HA bei KRTEK kaufe. Das fällt auf. Auch wenn es manche von euch wahrscheinlich nicht für vernünftig halten, so möchte ich nicht die Dreieckslenker selbst eintragen lassen. Das ist fast unmöglich, und es sieht auch kein Prüfer der Welt! Wenn man es genau nimmt, so müsste man sich sogar die neu produzierten Dreieckslenker von TW eintragen lassen. Die hätte ich auch genommen, sind aber mit ca 240 € das Stück mehr als doppelt so teuer wie die von KRTEK und seit 3 Wochen ausverkauft. Neue bei TW gibts laut Aussage am Telefon vielleicht Anfang nächstes Jahr. Ich muss aber auch sagen, dass mir die von KRTEK in Punkto Stabilität einfach besser gefallen. Mir gehts nur darum, dass es da mit der Trommelbremse keine Probleme gibt. Persönlicher Kontakt zu den Tschechen ist da wohl eher schwierig. Trotzdem vielen Dank euch erstmal.

    Weil nach dem Link von KRTEK gefragt wurde:

    https://www.krtekracingteam-shop.cz/sportparts/