Trabant 1.1 undefinierbare Bremseinheit macht Probleme

  • Hi,


    ich habe auf den Hinterrädern unterschiedliche Bremswerte, hl 50 und hr 120 laut Prüfstand. Das Problem liegt an diesen Teil was auf dem Foto zu erkennen ist. Denn wenn ich die Bremsleitung an dem Teil tausche ist dann ist die Bremsleistungswerte auch auf den hinteren Rädern vertauscht. Wie ein Verteiler sieht es jedenfalls nicht aus, 2 Bremsleitungen gehen rein und 2 gehen wieder raus. Ich bin mir auch gar nicht sicher ob das überhaupt org. Trabant ist. Das Teil kann auch mein Vorgänger montiert haben. Was soll ich tun? Das Teil wechseln oder einfach auf den Müll damit ^^ ^


    LG


    [Blocked Image: http://img219.imageshack.us/img219/2219/trabantshootinginschnee.jpg]


    [Blocked Image: http://img52.imageshack.us/img52/2219/trabantshootinginschnee.jpg]

  • Hallo, das Ding nennt sich Duo Druckübersetzer sieht zwar in bissel komich aus aufn ersten Blick :staun: --ich tippe mal eine null Serien Produkt .Was issn mit der Funktion der Bremse könnte sein das Luft im System ist

  • der bremsdruckregler ist original und nicht undefinirbar!!!
    (wurde aber speter,in der serie,duch die dinger vom polo ersetzt)
    öffnen und reinigen währe ne option(neue dichtungen?!?)
    oder die druckregler vom polo.
    welches bj und soller original bleiben?

  • öffnen auf garkeinen fall...da sind nur kugeln und federn drin...das kricht man nicht mehr zusammen. es könnte wie gesagt dreck drin sein. ich würd am einfachsten mal das ding entlüften und ordentlich bremsflüssigkeit durch pumpen am pedal durch die entlüfternippel drücken. vielleicht hilfts ja.

  • öffnen und funktionsfähig zusammensetzen ist nicht unmöglich(nicht komplizirter als nen hbz.
    dadrin ist ne art wippe die den druck gleichmäßig verteilen soll(und die hakt eventuel).
    die polo variante ist nicht sooooo zickig (deinen halte ich aber für technisch besser).

  • Mein 1.1er ist von 1989 und einer von der Vorserie Nr: 438


    Dank "Kolbenfresser" habe ich denn Dou-Druckübersetzter heute mal zerlegt, in dem Druckübersetzter sind 2 Kolben drin die bei zu hohen Bremsflüssigkeitsdruck schließen. Der linke Kolben lässt sich geschmeidig hin und her bewegen. Den rechte Kolben musste ich regelrecht rausschlagen. Bei dem sind die Dichtungen im Eimer.


    Jetzt wird mir auch einiges klar. Auf dem Bremsenprüfstand ziehen am Anfang alle beiden hinteren Bremsen gleichmäßig an. Bei dem Bremswert 50 bleibt der der linke Zeiger des Bremsenprüfstand stehen und der rechte geht dann noch auf 120.


    Fazit: Bei dem Wert 50 schliesst der linke Kolben vom Druckübersetzter da dann der rechte klemmt läßt er den steigenden Bremsdruck weiter durch.


    Ich habe seit ein paar Monaten auch Bremsscheiben hinten verbaut und hab mal in meinen TÜV unterlagen geblättert wie die Bremsleistung mit der Trommelbremse gemessen wurde.


    Mit Bremstrommel:
    HL: 100
    HR: 90


    Mit Bremsscheiben:
    HL: 120
    HR: 50


    Ich werde statt den Druckübersetzter mal 2 Bremsschläuche nehmen und dann nochmal auf den Bremsenbrüfstand fahren. Wenn dann die Bremsscheiben mit den Bremstrommelnwerte in etwa gleich sind fliegt das Teil auf Raus.


    Gibt es überhaupt noch einen neuen Dichtungssatz für den Duo-Druckübersetzter?

  • Gibt es überhaupt noch einen neuen Dichtungssatz für den Duo-Druckübersetzter?


    Ja.
    z.B. https://www.reich-tuning.de/shop/product_info.php?cPath=1_2_3_38_42&products_id=208

  • an kolben konnt ich mich nichtmal mehr errinnern(ist ja auch schon jahre her,VEBserien fahrzeun gegesen und nicht meins)
    !!!wenn der bremsdruck an der ha zugroß wird überbremst du und landest irgendwann unweigerlich in aus?
    (ha muss führung geben/rollen wie bei nem dartpfeil)
    P.S. keine zauberei allso sondern technik

  • ich hatte diese scirocco-regler in verbindung mit vw-trommel an der hinterachse und das auto hat überbremst,also reichte der regler nicht aus

  • Das dürfte aber mit Scheiben evtl. nicht so schnell gehen, immerhin fehlt da die Selbstverstärkung der Trommeln. Ich würde da vllt. was lastabhängiges reinsetzen, so kann man probieren und einstellen und keinen starren Begrenzer.

    Matt ist das neue Hochglanz
    Zwei Zylinder, zwei Takte und ein Mikuni: da geht was! :thumbsup:

  • Nehmt einfach die vom Fiesta GFJ die gibts ja nu zu tausenden beim Schrotti, dank Abwrack..... ;(

    Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.
    (A. Einstein)


    Niveau ist keine Handcreme und wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten! :zungeaus:


    Trabant 1.1U (1.3 fant :top: )
    Trabant 601
    Honda Fireblade 954 RR2 :grinsi:
    Hanomag R442-50 Brilliant
    Same Minitauro 60
    W50 LA :grinsi:
    T157 :top:

  • Hallo,



    muß das Thema nochmal hochholen...



    Ich habe einen Trabant 1.1 (Mj. 91)geschossen, der nun wieder neu zugelassen werden soll.D.h auch Bremsen instandsetzen.Nun zum Problem: bevor ich die Bremsen zerlegt habe war ich auf dem Prüfstand: HL10daN, HR130daN, also links keine Wirkung (dort sind die Kolben im RBZ fest, soweit klar), rechts steigt die bremskraft proportional zur Fußkraft an, bis das Rad blockiert. Ich gehe davon, daß die Druckbegrenzer in den Leitungen nicht mehr arbeiten.



    Frage: Bei welchem Druck müssen die Begrenzer des 1.1 schließen?



    hatte zwar auch die Idee, ins VW-Regal zu greifen, das macht aber nur Sinn, wenn die Begrenzer eines Golf III auch annähernd die gleichen Schaltpunkte aufweisen. Ist deren Schaltpunkt zu hoch blockiert die HA ja trotzdem bei einer Gefahrenbremsung.

  • Hello alle,
    ich schreibe von Ungarn, deshalb ist mein Deutsch nicht perfekt (Entschuldigung :) ). Ich habe einen Trabant 1.1 und ich denke den Bremsdruckregler funktioniert nicht gut. Ich suchte technische Zeichnung an der Internet von diesem Teil, aber habe ich nichts gefunden :(


    Kann mir jemand helfen? Hat jemand technische Zeichnung von diesen Teil?


    Vielen Dank im Voraus :)

  • Technische-Zeichnung ist schwierig!


    Zumal es 2 verschiedene Ausführungen gab!


    Im E-Teile Katalog (z.Bsp. unter www.trabitechnik.com) ist nur einer gesammthaft abgebildet (sollte die alte Ausführung sein).
    Danzer hat dazu einen Reparatursatz: http://www.danzer-autoteile.de…er-Trabant-1-1::1566.html


    Den neueren gibt es hier: https://www.trabantwelt.de/Tra…vrfugnl05f6j1npehue0mmea4 , wobei dieser vermutlich aus einem Opel Corsa stammt (Angabe ohne Gewähr).

    Das Leben ist zu kurz, um langweilige Autos zu fahren!