Zylinderverschleiß

  • HalloTrabantfans.


    Ich bin zurzeit am generalüberholen meines Trabant 601 Motors.
    Meine Frage:
    Ich habe ein paar gute Zylinder bekommen,die ich auf meinem Motor bauen wollte.
    Leider habe ich kein INTO Messgerät also habe ich bei den "neuen" Zylindern behelfmässig den Kolbenstoß gemessen,
    welcher 0,7mm beträgt. Bei den alten ist er mintestens 1mm.
    Kann ich die "neuen" noch verbauen oder muss ich das Geld für´s Ausschleifen ausgeben? :gruebel:

  • Ok,hab ich mir bald gedacht.


    Ich hab auf Trabantwelt.de den Satz für 159Euro gefunden.


    Kennste nen billigeren Anbieter?

  • Aus dem Stehgreif nicht, da müßte ich auch erst vergleichen. Ich hab mein letztes Pärchen für 50€ bei Ebay kleinanzeigen (ehemals Kijiji) geschossen, ich denke bei mit ein wenig Geduld kann man da bei Ebay immer mal wieder was günstigerres bekommen. Du kannst ja auch versuchen dir eine Schleiferei in deiner Nähe zu suchen.

  • Wow 50Eu is gut.
    Werd ich mal suchen müssen.
    Mein Guter muss erst ab Mai wieder rollen, hab ich ja noch etwas Zeit :lach:

  • Das Stoßmass sagt aber ohne weitere Messungen und Sachkenntnis......garnichts aus. Aus der Erfahrung kann ich sagen, das schon oft falsche (zu kleine)Kolbenringe verbaut wurden. Selbst auf neuen DDR-Übermaßkolben, waren Kolbenringe die in einer frisch geschliffenen Bahn 1mm Stoß hatten.


    Wenn du nun in deine gebrauchte Laufbahn schaust, hast du oben am Umkehrpunkt schon eine fühlbare Kante? Kann man oben, mitte, unten noch einen Kreuzschliff in der Laufbahn sehen?


    PS. wenn man in sein Profil schreibt wo man herkommt (eine PLZ reicht ja), könnte man sagen ob man in der Nähe zu Leute mit Intos ist ;)

  • Bei den alten ist die Kante fast so stark wie mein Daumennagel.
    Bei den neuen ne ganz leichte Kante.
    Kreuzschliff is auch noch zu sehen.


    Ok TVP50 werd mal mein Profil überarbeiten. :grinser:

  • Wenn Du aus unserer Gegend kommst, dann schaff sie doch nach Limbach-O. zu www.motoren-frech.de
    Der schleift und hat auch passende Kolben. Und der Preis stimmte bisher auch immer - allerdings mußt Du da nachfragen, weil mein letzter Auftrag schon einige Jahre her ist.

  • Quote

    Ich bin zurzeit am generalüberholen meines Trabant 601 Motors.


    Das klingt nach ordentlicher Arbeit.
    Alles was Du dann geschrieben hast,klingt nach zusammengesteckten Pfusch!Das hat mit regenerieren nichts zu tun.
    Viel Spaß mit Deinen neu regenerierten Motor,der sicher viele tausend Km laufen wird.

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Danke für die äußerst hilfreiche Antwort.
    Damit komm ich bestimmt weiter.
    Um Pfusch zu vermeiden stell ich ja die Frage hier rein.
    Klar is neu besser.

  • hey, ich zwar keine ahnung was du alles neumachen willst. aber ich würde wenn die finanzielen möglichkeiten da sind die zylinder so oder so neu schleifen lassen, oder aber mir ein paar neue/regenerierte aufm treffen etc zulegen. falls du natürlich auch nur ne gute gebrauchte welle einbaust, dann ist es meines erachtens egal, aber dann darf man auch nicht von regenerieren sprechen ;)
    ich selbst musste meinen motor mit neuer welle und alten zylindern zusammenbauen, und es nervt mich tierisch, weil ich jetzt wieder ran muss um neue zylinder aufzubauen... :thumbdown:
    und nen satz geschliffene kosten wenn du es machen lässt um die 100 euro, zumindestens bei uns hier in rostock :thumbsup:

  • OK Ok bissl falsch ausgedrückt :rolleyes:
    Es ist schon zu überlegen ob ich es gleich richtig mache.
    Is aber a teuer das Zeug(Kurbelwelle etc).
    Ok also ich lese das so raus das es nicht viel zweck hat neue Zylinder draufzubauen wenn meine,57000km gelaufene, Kurbelwelle drin bleibt? :scratchchin:

  • Auf was soll ich achten?
    Vieleicht bekomm ich´s selber raus

  • selber rausbekommen ist ganz schlecht. dafür muss man sich wenigstens mal zeigen lassen worauf man achten muss. aber mit so sagen denke ich is eher schlecht :rolleyes:
    und vorallem musst du dafür den motor komplett zerlegen, und alle teile beurteilen. ich würde dann doch vielelicht eher sparen und den alten solange laufen lassen wie er noch mitspielt :-D und dann gleich einmal komplett machen, und die teile selber kosten rund 350 euro. also ist überschaubar.

  • Hab ihn aber bis zum Rumpf komplett zerlegt. Da war(von früher noch) ne Zentimeterdicke DreckFettÖlschicht drauf
    Der Krümmer war auch locker und da hab ich gedacht bringt doch nix bauste ihn mal raus.
    Zudem muss mein Getriebe auch raus.
    Also 350euro hören sich gut an. Nur wo bekomme ich das so günstig her? ?(

  • @liebhaber
    Wenn Du deinen Trabant so lieb hast,dann kaufst Du dir von einer seriösen Firma oder einen Privatmann einen ordentlich überholten Motor,an dem Du lange Freude haben wirst. ;) Gleiches gilt fürs Getriebe,falls Du damit das selbe vorhast.
    Alles andere ist und bleibt planloses zusammenstecken.


    @AV
    Also wenn der motor schon 57000 gelaufen hat,ist es eher "sinnfrei" sich Gedanken über eine Weiterverwendung zu machen.Bei der Laufleistung läßt sich das Zeug wenigstens noch reg.(Theoretisch)

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Nee werde es schon selber machen.
    Auch wenn ich nicht so ein totaler super Profi bin! :top:
    Hat ja jeder mal klein angefangen.
    Und um planloses zu verhindern gibs u.a. Bücher.