Der Winter legt meinen Trabi lahm- bitte um Hilfe

  • Hallo


    habe heute meinen 600 Trabi aus der Garage geholt. Er stand ca. 1 Monat. Bis dahin lief er klasse. Jetzt ist bei Anlassen erstmal direkt die Batterie leer gewesen. Überbrückt. Los gefahren, lief wunderbar. Nach 10 km ist dann aber der Trabi bei voller Fahrt einfach ausgegangen und musste neu überbrückt werden. Hat halt kein Gas mehr angenommen.


    Das hat sich öfter wiederholt


    Es sind um 0 ° draußen, kommt es da schon mal zu Problemen?


    Liegt es evtl. nur an der Batterie oder am Vergaser?


    mfg danke timo

  • Ich denke Spritzufuhr bist du auf dem richtigen Weg.
    Vergaser raus alles kontrollieren...
    Hatte selbes Problem. Und evtl. die Zündung ma überprüfen vllt. hinkts da.
    is das Unterbrecher oder EBZA?

  • Vlt hat sich in der Standzeit was im Vergaser festgesetzt oder so. Irgendwas, dass jetz in der Schwimmerkammer rumschwimmt, und hin und wieder den Durchlauf verstopft...
    Also ich würde erstmal den Vergaser sauber machen und dann weiter gucken!
    Lg :winker:


    Edit: ms1988 war schneller :)

    Freundschaft ist, wenn der Freund schafft. Ähnlich verhält es sich mit der Nachbarschaft.

  • Klingt für mich nach verstopfter Hauptdüse. Könnten aber auch Zündungsprobleme sein. Die würden sich aber zunächst nur mit dem Ausfall eines einzelnen Zylinder äußern. Wenn beide gleichzeitig betroffen sind, deutet das doch eher auf den Vergaser als Ursache hin.


    Viel Erfolg mit dem guten, alten 600er.


    Grüße, Tom

  • und die Batterie kann man ausschließen?


    Wir mussten ja immer den Wagen wieder überbrücken um an zu bekommen. Obwohl immer 5 km mal 10 km weit gekommen sind.

  • Was hat denn die Batterie deiner Meinung nach im Fahrbetrieb damit zutun?
    Sicher wird die Platt sein...aber das sit nicht der Ursprung des Fehlers.
    Battrie aufüllen/laden/austaschen kannste ja nebenbei...aber erstma muss Sprit ankommen im Herzstück.


    Nachtrag: Vorher Battrie mal prüfen mit Messgerät.

  • Ich sag Batterie :rolleyes:

  • Nun, ich würde sagen, das die Batterie, die Lima oder der Regler kaputt sind. Was die Batterie mit Fahren zu tun hat? Ganz einfach: Ohne Saft kein Zündfunken... Vergaser würde ich ausschließen.

    :aicke: TRABANT - mehrfach Alpenerprobt
    Wos´n doa loooohhhhs??? :aicke:

  • Wenn die Batterie kaputt ist, müsste er aber bei Vollgas gut laufen.


    Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.

  • Außer die LiMa hat einen weg....

    Freundschaft ist, wenn der Freund schafft. Ähnlich verhält es sich mit der Nachbarschaft.

  • Das ist mir klar, aber wenn er zunächst läuft und immer mal wieder ausgeht dann muss ja ein Funke existieren und nicht auf einmal Trotzgaspedal betätigen nichts passiern.
    Außer alles in allem hat en Klaps weg, Lima und Batterie..aber das is ja alles nur spekulativ.


    Naja nach was er gucken kann/soll/muss ist ja nun bekannt.


    sportline
    mal Choke gezogen beim verrecken? oder musstest du das sogar immer wieder?
    Alos bei meinem ging bei 90 auf einma de ladekontrolle an...ging dann immer nach Chokezug an und brachte mich ein Stück bis er wieder ausging. Hab dann den Vergaser sauber und dann lief er.

  • Batterie


    Ich würds mit ner neuen/intakten Batterie probieren.
    Ich bin wegen einer Batterie mal liegen geblieben, Sympthome waren die selben. Ursache war ein Zellenschluss, da half auch eine intakte LIMA nix... ;)


    Grüße,



    Marco

  • Hm - ca. 0°, evttl.auch noch hohe Luftfeuchtigkeit? - Nach 10km - danach mehrfach wieder? In welchen Abständen - mehrere km? Es KÖNNTE auch ´ne profane VergaserVEREISUNG gewesen sein - steht der Luftansaugschnorchel zum Krümmer/Vorwärmung oder fälschlicher Weise nach oben/Sommerbetrieb? DANN könnt´s nämlich passieren!
    Ansonsten kann´s durchaus Vergaser oder Spritzufuhr sein. Hauptdüse z.B. läßt sich einfach feststellen, wenn man den Choke pobehalber zieht, wenn´s auftritt. Nimmt der Motor dann Gas an, ist die Düse verschmutzt. :zwinkerer:

  • Schließe mich standard an: Bei den Temperaturen und dem eisigen Fahrtwind friert der gerne mal ein, gerade wenn Du ihn solange hast stehen lassen ( Wassertröpfchen im Vergaser).


    Gruß, Alex

    Kitt & Silikon ersetzen bei uns die Präzision

  • Sollte das aber nach 10km fahrt nicht doch schon geschmolzen sein? Ich mein, der Vergaser wird zwar nicht heiß, aber Eis schmilzt ja schon bei wenigen Grad über 0 ^^

    Freundschaft ist, wenn der Freund schafft. Ähnlich verhält es sich mit der Nachbarschaft.

  • eine defekte batterie kann schon den ausfall verursachen(die batterie federt spannungsspitzen ab und könnte schlimmstenfalls noch gefroren gewesen sein).
    eis im vergaseer(spritt) ist aber auch möglich,bei 0°C dürfte die stellung vom ansaugstutzen aber nicht ganz so entscheidend sein.
    (ein spannungs erhalte ladegeget wirgt im winter glatt wunder)
    fehler an den batterie polen(leitungen)wurden ja auch grad erst diskutiert.

  • Während der Fahrt bleibt der Vergaser kalt, da er ständig mit kalter luft vom Fahrtwind umspült wird und auch noch kalte Luft durchgesaugt wird.
    Am Lufttrichter wird die Luft auch noch stark beschleunigt und das kühlt dann nochmehr. => Also vereist da mal schnell was.

    Hilfe mein Trabi läuft seit Monaten zuverlässig und störungsfrei. Was tun?

  • Okok ^^ *belehrt*

    Freundschaft ist, wenn der Freund schafft. Ähnlich verhält es sich mit der Nachbarschaft.