Vollrestaurierung: Trabant P601 Universal, Bj. 1966

  • Die Negers sind aber meines Erachtens total ungeeignet für die Flex. Auf großen Flächen vielleicht grad noch so...


    Mit Bohrmaschine hast du den Vorteil, das die relativ langsam laufen können und du bei Kanten immer die Drehrichtung ändern kannst wie diese gerade benötigt wird. Dadurch hast du nicht den Verschleiß wie Holz auf der Drechselbank wenn gegen Kanten gearbeitet wird...

    Wenn ich einen See seh, brauch ich kein Meer mehr. :winker:

  • Zum Glück rauschen die Bilder noch nich :schaaaf:


    Jut wenns voran geht :aicke:

  • Gehts - ich hab heute noch 'ne Frühschicht eingeschoben uuuuuund...fertsch:


    Grundierung_04.jpgGrundierung_05.jpgGrundierung_06.jpg


    Jetzt heißt es ein paar Tage warten - der clevere Trabantbastler Deluxe hat nämlich vergessen, rechtzeitig Nahtabdichtung und Sikaflex zu bestellen. :depenalarm:
    Das Zeugs kommt nun erst nächste Woche. :meckerkop:


    Wär mir das nicht passiert, könnte der morgen schon blau sein, unten'rum. :augendreh:


    P.S.: Bei mir rauschen Bilder nicht... :top:

  • So, Herrschaften - jetzt kommt endlich der Punkt, an dem man sagen kann:
    Jawohl - auch bei diesem Projekt passiert mal eine Panne.


    Aber seht selbst:
    Mittelsteg2.jpg


    Das wird aber gleich am Dienstag in Ordnung gebracht - gut, daß ich das jetzt noch bemerkt habe und nicht später, wenn der Unterboden fertig ist.

  • Fehler passieren und solange man sie ohne Probleme beheben kann - ist es halb so schlimm.

  • Heute war Nacharbeitstag im Rahmen eines Hausbesuchs bei mir:
    Die vergessenen Nähte gezogen, die inneren Sitzschienen nochmal 'raus und neu eingeschweißt, die äußeren nachgerichtet. Jetzt passen die Sitze auch 'rein - und stehen gerade.
    Den originalen Bock für den Abblendschalter eingeschweißt - den anderen wieder entfernt; an einem Türgerippe die unteren Ecken ersetzt und noch ein Handvoll Schweißpunkte am rechten Schweller-Abdeckblech zum Radkasten gesetzt.


    Nun müßte es eigentlich wirklich fertig sein, das Blechle. Morgen wird nachgrundiert - dann gehts ans Nähte abdichten und es folgt die erste Lage Lack auf Klebekanten und Unterboden.


    Ach ja - und wegen der Werbung, die ich mir in diesem Falle mal gestatte:
    Die Aktion Bodenwechseln und den Service, mehr als 200km dann extra nochmal zu mir ins Haus zu kommen, um die dabei entstandenen Fehler wieder zu richten, bietet in diesem Fall die Firma


    Karosserieinstandsetzung Jackisch
    Watzdorf 42
    07422 BAD BLANKENBURG (Thür.)
    Telefon : 036741 42252


    Falls also mal jemand Karosserienot hat...


    ;);)


    Nachtrag:
    Für die Sache mit den Sitzschienen konnte keiner 'was - die waren exakt nach der Maßangabe im Handbuch eingeschweißt - und diese Maß paßte nicht. Warum auch immer...

  • Und was lernen wir aus dem gestrigen Tag???


    Lieber geblitzt werden als beim bösen "L" vorbeizufahren. :freude:

    Wenn ich einen See seh, brauch ich kein Meer mehr. :winker:

  • wieso sind jetzt in der kofferraumecke eigentlich keine verstärkungsbleche mehr?
    waren die nachgerüstet?

  • Jepp, waren sie. Und da sie ab Werk nicht drin waren (erst ab November 1967), haben wir sie auch wieder weggelassen. Wird ja kein Baufahrzeug - und eine AHZV bekommt der auch nicht. Wobei man sagen muß, daß diese Versteifung aus guten Gründen später Serie wurde - Verwindung ist gar kein Ausdruck... :staun:
    Da wird nur selten jemand hinten sitzen und schwere Lasten wird der Kofferraum sicher auch nicht zu Gesicht kriegen. Hängt ja dann quasi alles an den Pappen da hinten - Dach und Kotflügel spielten damals eine "tragende" Rolle.


    So - noch ein paar Vergleichsbilder:


    Vorher_04.jpgNachher_04.JPG


    Vorher_05.jpgNachher_05.JPG

  • Ich hab doch vorhin einen Beitrag hier erstellt...wo ist der hin ?(


    Egal, da in den PN´s nur 150kb drin sind, setz ich die Bilder der Gurtaufnahmen am Boden hier rein.


    Beifahrerseite:
    P9220517.JPGP9220518.JPG


    Und Fahrerseite(beim vergößern kann man auch am überbelichteten was erkennen, sind aber eh beide Seiten gleich):
    P9220519.JPGP9220520.JPG

  • Weil in dem Auto keine Gurte drin waren. Hatte ich nicht mal irgendwo gelesen das die Gurte den Autos bei Auslieferung anfänglich nur beilagen und nicht immer montiert waren *grübel*
    Oder der hatte keine wegen E-Karosse ?( Ich weiss es nicht.
    In der Mitte die Löcher sind auch da, sowie hinten am Fensterrahmen, aber alle sind und waren zu.

  • Mhh die Farbe kommt mir bekannt vor...


    Naja schick siehts aus, wenn man an den unglaublichen Schweißaufwand denkt :staun: