Vollrestaurierung: Trabant P601 Universal, Bj. 1966

  • Kritik an der Arbeit von deLuxe kann ich nicht verstehen. Ich sag mal, wenn ich die finanziellen und logistischen Möglichkeiten hätte, würde ich meinem Trabi auch eine Rundum-Kur verpassen. So reichts leider nur zum Erhalt der vorhandenen Basis.
    Ich kann nur sagen, daß ich bildlich gesehen nur den Hut vor soviel Ehrgeiz, Ausdauer und Kompetenz ziehen kann. Ich lese jeden Restaurationsthreat mit viel Interesse und Freude und freue mich über jedes Fahrzeug, welches in neuem Glanze erstrahlt und vor der Presse gerettet wird. Und, wie gesagt, altern tuts in den nächsten Jahren auch wieder von alleine. In diesem Sinne, nur weiter so, wichtig ist doch, daß die noch vorhandenen Trabis erhalten werden.


    LG Frezi

  • Dann will ich's mal so sagen:


    Ich habe durchaus verstanden, was bepone meinte... ;) 
    Und meine Entgegnungen - insbesondere die Auflistung sehr wohl vorhandener "Mängel" (wenn man die Einzelheiten so nennen will) sollte weiter nichts als aufzeigen, daß Bilder nicht immer alles zeigen...
    Wer in Schmannewitz genauer hingesehen hat, der konnte sogar eine Roststelle sehen, wenn er wollte... ;)


    Wenn der Kollege Ennatz da nun Trotz herausgelesen haben will und mich anhand dieses Threads obendrein in die Heititei-Ecke steckt - nunja...


    Das einzige, was ich mir wirklich dringend verbitte ist, anhand eines über Jahre in kleinen Portionen restaurierten Trabanten auf meine Finanzsituation zu schließen und hier mehr oder weniger Reichtum zu unterstellen...

  • Das einzige, was ich mir wirklich dringend verbitte ist, anhand eines über Jahre in kleinen Portionen restaurierten Trabanten auf meine Finanzsituation zu schließen und hier mehr oder weniger Reichtum zu unterstellen...

    Das war so auch keinesfalls gemeint, entschuldige bitte, falls das so rüberkam.


    LG Frezi

  • Ohje, da hab ich ja einigermaßen was losgetreten :S 
    Naja, Deluxe hat mich schon richtig verstanden. :whistling: 
     
    Nochmal für alle, ich hab hier wirklich keine schlechte Kritik an Deluxes' Arbeit äußern wollen, sondern nur meine Eindrücke geschildert. Dass ich dem Endergebnis absolut respektvoll gegenüberstehe, habe ich, denke ich, sehr deutlich durchblicken lassen.


    Ach ja, die Heititei-Ecke klingt mir persönlich auch recht verdächtig. Da gehör ich definitiv ebenfalls nicht rein :grinsi:



    Mir wär's ganz lieb, wenn hier jetzt keine Patina-Diskussion entsteht, an der ich auch noch Schuld habe.



    Gruß
    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love: 

  • Was issn hier los ?(


    Verstehe gerade nicht, was an

    da ich hier noch ziemlich neu bin, hab ich mir den Thread innerhalb mehrere Wochen erstmal von Anfang bis Ende durchgelesen.


    Auch von meiner Seite: Allergrößten Respekt an Deluxe für das Durchhaltevermögen und das wunderbare Ergebnis dieser nahezu neverending Story! Das Fahrzeug ist, wie es jetzt dasteht, ja weitaus besser als ladenneu zu nennen.
    Trotzdem, irgendwas fehlt mir. Es wirkt irgendwie sehr steril, eben wie aus dem Prospekt. Das ist aber nur mein Eindruck.
    Dennoch ein absoluter Traumwagen und gerade als Universal wahnsinnig begehrenswert!


    so verrückt oder gar kritisch sein soll.


    "eben wie aus dem Prospekt" soll es ja auch sein, würd ich meinen :)

  • Deli, du bist doch selbstständig, also mußt du doch reich sein ;)


    Aber sieh es mal so, Reichtum wird von jedem anders definiert. Wenn ein Außenstehender deine Restauration betrachtet, so kann er, wenn er selber absehbar nicht die Mittel (auch über Jahre) aufbringen kann, in der Ausführung deiner eigenen und vergebenen Arbeiten, einen gewissen Reichtum hineininterprtieren. Alles nur eine Frage der Betrachtungsweise. Bzw. gehört für diesen Betrachter, neben allen anderen Dingen des alltäglichen Lebens, ein bestimmter "Reichtum" zur Qualität deines Fahrzeuges.

  • @Deli.Das einzige, was ich mir wirklich dringend verbitte ist, anhand eines über Jahre in kleinen Portionen restaurierten Trabanten auf meine Finanzsituation zu schließen und hier mehr oder weniger Reichtum zu unterstellen...




    Doch ich unterstelle Dir jetzt mal Reichtum.(geistigen)


    Aus folgendem Grund . Um so ein Fahrzeug wieder auf die Beine zu stellen muss man sich schon eine menge wissen angeeignet haben um das zu schaffen was da steht .


    Atze . ich stimme Dir da voll zu was das Thema Patina angeht . Wir haben unseren Erich auch zerlegt und neu aufgebaut obwohl alle geschrien haben Patina erhalten . Es war besser so ihn von grund auf neu aufzubauen . ( Scheunenfund und was draus wurde).

  • Diese Diskussion ist so langweilig wie sinnlos.
    Beides hat seine Berechtigung - immer im Zusammenhang mit der Basis.
    Und dem, dem es gehört.

  • @ Karateatze


    Ja der is komplett gemacht. EZ weiß ich nicht aber laut FIN sollte ungefähr März/April 66 rauskommen.

  • Und der ist auch neu gemacht. Neulack vom feinsten und mehr weiß man nicht... ;)


    EZ bekannt? Leider nirgendwo registriert... Sinds nun nicht 2, sondern 3 66'er... ^^

    Nicht 3, sondern 4 mit meine Kombi mit ganz viel Patina. (Die Zierleisten an die Seite sind original Zierleisten für die Niederlande).
     [IMG:http://imageshack.us/a/img267/7183/imgp1765z.jpg]

  • Patina ensteht von ganz alleine!! Mein restaurierter 70ziger patiniert jetzt schon seit 13 Jahren und es lässt sich nicht verhindern ;) Er wurde übrigens zu meiner Zivi-Zeit restauriert, da hatte ich Zeit, Geld ist eher das kleinere Problem gewesen.

    Das Leben ist zu kurz, um langweilige Autos zu fahren!

  • @ Student: das ist doch auch neuer Lack? Ich sehe da keine Patina?! ^^ Und wie ist die EZ?

    Was ist neu? Die lack sol aus den 70er oder 80er Jahren sein. So nicht original, aber sicher nicht neu. Die Karossenummer ist 1524886. Weitere bildern stehen im Galerie. Aber auf diesem Bild kann mann sehen das die Lack nicht mehr neu ist.
    [IMG:http://imageshack.us/a/img515/5359/imgp6750l.jpg]

  • Es ging darum, nicht auf Krampf hier bei so einem seltenen Auto, was karosserietechnisch eigentlich verloren gewesen wäre, das Haar in der Suppe zu suchen und eine fiktive Patina Karte zu spielen.


    Frühe Kombis sind selten, Originale davon noch seltener. ;) Das wird doch hier keiner bestreiten wollen, oder?


    Auf die Fotos der "Kunstwerke" der Hardcore Patina Verfechter warte ich immer noch.


    Wenn man so einen Trabant mal wirklich selbst restauriert hat und weiß, wie und wo es hakt, hat man auf diesen Restaurationsbericht von Deluxe eigentlich eine andere Sicht. ;)


    Aber eigentlich hat Heckman recht, es bringt ja eh nichts, wenn man in diese Diskussionen eingreift.


    In diesem Sinne einen guten Rutsch und auf ein tolles Trabant Jahr 2013!!! ^^



    Gruß, Atze :)

  • "Auf die Fotos der "Kunstwerke" der Hardcore Patina Verfechter warte ich immer noch."


    Warte noch ein halbes Jahr.

  • Ich dachte, dass jeder, der hier seine Werke zur Schau stellt, auch damit rechnen muss, dass mal kritisiert, bzw. der eigene Geschmack geäußert wird? Das wird doch niemand bestreiten wollen?


    Und darum gings doch nur... niemand hat Deluxe's Wagen irgendwie runtergeputzt oder behauptet, in einem "patinierten" Vehikel läge die absolute Perfektion...

  • Ich wiederhole,sehr schöner Wagen.und sehr gute Dokumentation...
    Und vorallem können sich die Enkel noch dran erfreuen:)


    Grüße benni