Vollrestaurierung: Trabant P601 Universal, Bj. 1966

  • Da hier so viele schöne Restaurierungsthreads entstehen, will ich auch mal mittun:


    P601 Universal
    FIN 1529162
    EZ 19.12.1966


    Die Ausgangsbasis:
    bild 012.jpg


    Vollständig, keine schwer beschaffbaren Fehlteile. Die Innenausststtung stammt aus der Übergangszeit von Grau zu Schwarz - wobei anzumerken ist, daß im VEB Karosseriewerk Meerane für die Kombikarossen offenbar deutlich länger graue Bedienelemente (Türöffner, Kurbeln, Griffe usw.) verwendet wurden als bei den Limousinen in Zwickau.
    bild 021.jpg


    Aus dem Zubehörhandel wurde irgendwann mal der Nachrüstsatz Radkastenversteifung eingeschweißt - aber glücklicherweise die flache Lochblechausführung, sodaß dies hier erhalten blieb:
    bild 017.jpg


    Da die Versteifungsbleche allerdings genauso pastellblau lackiert sind wie der Rest des Autos, bleibt der Gedanke, daß die vielleicht doch schon im Werk montiert wurden. Paßt allerdings nicht zum offiziellen Termin der Einführung - zumal die endgültige Lösung ja dann auch ganz anders aussah.


    Großes Thema ist allerdings der Rost:
    bild 048.jpg


    bild 060.jpg


    Wie es aussieht, wird der in den nächsten Wochen aber beseitigt. In Form einer komplett neuen Bodengruppe einschließlich aller dazugehöriger Hohlprofile, neuer hinterer Radkästen, repariertem Heckblech (alt, glatt und 5-Loch ist unbedingt zu retten).


    Die Technik war nahezu komplett original erhalten und vorhanden. Originalmotor (allerdings mit 26PS-Zylindern), Originalgetriebe, Elektrik, bedienung, Innenausstattung. Nichts fehlte, aber einiges ist sehr reparaturbedürftig. Besonders schwierig scheint die Beschaffung der richtigen Polsterstoffe zu sein.


    Seit reichlich 2 Jahren lagert die Karosse nun beim Karosseriebauer - und fast genauso lange haben wir benötigt, um schrittweise alle originalen Blechteile zu beschaffen. Soviele Änderungen im Detail, daß Teile aus den 80ern nicht wirklich original sind.
    Eine neue, einteilige Blattfederbodengruppe fand sich im Februar '09, nachdem kurz zuvor schon eine dreiteilige gekauft wurde.
    Wer wußte, daß die Schweller unterschiedliche Sicken haben? Ich nicht - bis ich's im letzten Herbst erfuhr. Es zog sich also ganz ordentlich, derweil stand die Rohkarosse schön im Hochregal und wartete.


    Mehr Bilder nach der nächsten Antwort...

  • So wie ich dich kenne wird das doch sicher genauso eine Augenweide wie der 70er :love: ;) 
    Zu den Polsterstoffen,diese habe ich letzten Sommer in einem Trabi beim Schrotti meines Vertrauens gesehen, ich muss mal anrufen ob die noch rumstehen,beb Bescheid wenn ich was über den verbleib weiß.

  • Moin ^^ ^^



    was ist denn dass für ein Trabiregal! :love:


    Einfach nur schön :thumbsup:


    Kombi ist geil!!


    Mfg Motte

  • Das ist das Regal Marke "Durchgeknallt"... :grinsi:


    Und wenn der blaue raus ist kommt einer derselben Bauart rein, nur ne Ecke älter... :winker:

    Wenn ich einen See seh, brauch ich kein Meer mehr. :winker:

  • Wahnsinn. Was ist denn das für ein Knaller Regal? Wo steht das Ding und bringt Ihr alle da eure künftigen Restaurationsobjekte hin? ( Deluxe & dirk72) :thumbup:


    Toller Universal!!!


    Gruß von einem Universal-Fan :thumbsup:

  • Bin mal gespannt auf diese Restauration! Welche Farbe bekommt der Universal? Pastelblau? Sieht jedenfalls so aus auf den Fotos vom 66'er.


    Gruß, Atze :thumbup:

  • Das Regal und der Besitzer dürfte bekannt sein, ich kenne auch die wichtigen FINS ^^ , sehe ich da 2 58er ^^ ?
    und ich weiß noch mehr :thumbsup: (und fahre in den nächsten Tagen hin).
    So und nun mach mal was zur Resto. Bilder, bitte ohne Bildrauschen :) 
    Ist der Boden schon drunter?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von heckman ()

  • Nein, morgen gehen der eine noch fehlende Altsickenschweller und das Spenderkantenheckteil zum Strahlen.


    @ Atze: Frag lieber nicht. Dachpappe rausgehackt (und in der Auktion nichts davon erwähnt), Heckklappe total verfault. Einzig rettbar ist die originale Sitzbank hinten, zum Glück Bezugsstoff baugleich mit 600er Kombi. FIn 521, leider kein DDR-Brief dabei. War mir aber die 150 Eus wert. :thumbsup:


    Was mal draus wir weiß ich noch nicht, sollte mal das Gegenstück zu meiner 65er Limo werden...


    Aber: Die Hoffnung stirbt zuletzt, vielleicht krame ich in 15 Jahren den Fred wieder aus und führe den weiter... ;)


    @ Heckman: Nein, nur einen, weil der zweite vom wohl ältesten Camping verdeckt wird... :grinsi:


    Achso: Selbst noch rettbare Teile wurden am 65er versaut, z.B. der alte Schriftzug beim Strahlversuch der Heckklappe drangelassen... :doh:

    Wenn ich einen See seh, brauch ich kein Meer mehr. :winker:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Dirk 72 ()

  • Hallo, schöne Kombis die Ihr da habt .Ich habe lange nach einem 601 Kombi gesucht und bei Euch stehen die einfach herrum.Mußte mich dann mit einer Limo 14.10.66 zufrieden geben.Der ist vor 2 jahren fertig geworden. Dann habe ich 2008 einen gefunden zwar nicht ganz so alt wie ich wollte aber noch 01.12.69. Natürlich alles Orginal ,wurde als Alltagsauto benutzt .Bin mal gespannt auf die Rostschäden. Bilder stelle ich ein wenn zeit ist. Alle weiter so. SCHÖNE KOMBIS HEIßEN TRABANT. :thumbup:

  • und bei Euch stehen die einfach herrum


    Naja, einfach herum stehen die nicht...da sind Jahre der Suche und vor allem Zufälle vorausgegangen. Meinen 66er z.B. fand ich eines Tages hier im Pappenforum in der Börse. Verkauft von eimem Mitglied des Altmittweidaer Clubs. Das Fahrzeug stand im feuchten, erdigen Keller unterm Tanzsaal des Gasthofes Ritterhof in Altmittweida. Ganz ungünstiges Klima fürs Blech, aber die Ursachen für den Rost liegen wahrscheinlich früher.


    Und da ich wohl der erste Interessent war, hab ich ihn vor immerhin 5 Jahre da weggeholt. So richtig vorangegangen ist's bisher nicht, aber jetzt wird's besser. Heute wieder ein ganz kleiner Schritt:
    DSC02167.JPG


    Zu mehr war keine Zeit - ich mußte Garage aufräumen... ^^


    Und meinen 1970er fand ich auch eher zufällig. Anno 2001, meine Annonce in der Tagespresse lautete "Suche Trabant 601 Kombi Baujahr 1965-1969" - einen 66er fand ich, der war Kernschrott (schlimmer als der aktuelle), danach meldete sich jemand mit einem Baujahr 1970, der eigentlich einen Lowrider (!!!) draus machen wollte aber irgendwie keinen Anfang fand. Zum Glück für mich...eine Garage voller Neuteile gabs mit dazu.- Darunter massenhaft neuen Chrom aller Art. Gesamtpreis: 400 DM. Holla - das ist fast 10 Jahre her, merke ich gerade... :staun::staun:
    anklam04-1.jpg

  • Hallo, ja ich musste natürlich auch lange suchen bis ich einen brauchbaren Kombi gefunden habe, ja der Zufall spielt eine große Rolle. Aber mal eine Frage. Wann kam der schwarze Gummi in der Heckklappe? Habe in der KFT mal gesehen, dass der schon sehr früh schwarz wahr.Da ich ja ein Übergansmodel habe. In der Karosserie ist 69 gestempelt auf dem Typenschild steht 70. Der hat auch schon die Entlüftung auf der C Säule.
    Wenn einer einen Windabweiser für die Fahrerseite noch über haben sollte, das währe das schön.

    MFG Borstel