• Ich wollt mir jetzt mit 18 nen Trabi 601er 12 Volt holen.Frage:
    Sind die Trabis sehr zuferlässig also bleib ich net jeden 2ten tag stehen.
    Muss man immer viel rumschrauben?
    ich habs langsam mit meiner duo satt immer nur schrauben :schock:

    Simson und Trabant mehr will keiner!

  • Quote

    Original von snydman
    kauf dir nen golf!


    dann wirds aber teuer, meiner stand mehr in der Werkstatt als was ich gefahren bin.



    Ein Trabi braucht Zuwendung und Pflege und wenn man ein bischen schrauben kann, ist er auch günstig im Unterhalt.
    Wenn du garnicht mehr Schrauben willst, kommst du um einen Neu- bzw. Jahreswagen nicht umrum :zwinkerer:.

  • Quote

    Wenn du garnicht mehr Schrauben willst, kommst du um einen Neu- bzw. Jahreswagen nicht umrum

    ....das meinte ich damit! :zwinkerer:

  • ...aber bedenke doch, das Prestige erst!! :grinser:

    Vorsprung durch Hektik :roteaugen:

  • naja is ja richtig.....man hat auch mehr spaß mit nem 206RC! und....der preisgünstiger. :lach:

  • Wenn die Kinderkrankheiten beseitigt sind und man sich die ein oder andere Stunde im Monat etwas um den Kleinen kümmert, läuft er tadellos. Beim Kauf sollte man sich bemühen eine gute Basis zu erwerben. Das erspart einiges an Ärger und Euros.


    Bewege ihn fast jeden Tag und kann dieses Jahr auf 9 pannenfreie Monate zurückschauen :top:

    Ich trage die Brille aus optischen Gründen.

  • Meine Erfahrungen:


    a) Zuverlaessig: Ja!
    b) Wartungsarm: Nein!
    c) Wartungsfreundlich: Ja!


    zu a) Eine echte Panne in 19 Jahren...
    zu b) Alle 5000 km muss man was machen. Wie beim alten Kaefer...
    Bei meiner Nordkapfahrt musste ich zwangslaeufig einen Wartungszyklus auslassen, und habe dass dann am Ende der Fahrt (nach 9 Tkm) recht deutlich an diversen "Wehwehchen" gemerkt (ich bin trotzdem gut nach Hause gekommen).


    zu c) Wer sich reinfuchst, keine 2 linken Haende und das notwendige Werkzeug+Platz hat, kann eigentlich alles selber machen.

  • Ist schon beeindruckend, die Maegelliste...


    Aber der Trabi war seinerzeit auch nicht besser! Hier meine Trabi-Maengelliste aus dem Jahr 1986:


    - permanent durchfliegende Sicherungen. Erst nach dem 3. Werkstattaufenthalt wurde ein defekter Scheibenwischermotor als Ursache festgestellt und auf Garantie getauscht
    - staendiger Oelverlust am Getriebe. Dieser Fehler wurde von der Werkstatt 3-4mal erfolglos versucht zu beheben. Ich hab's dann irgendwann aufgegeben, weil mir die staendigen Werkstattbesuche auf den Geist gingen... Nach 18 Jahren habe ich das Getriebe selbst instand gesetzt. Der Pfusch, der hierbei zum Vorschein kam, war schon beeindruckend!
    - Rollgurte, welche den Fahrer/Beifahrer bei einer bestimmten Körpergroesse im Falle eines Unfalls strangulieret haetten (der Gurt lief quer ueber den Hals!!!). Behebung des Mangels als Garantieleistung durch einen findigen Mechaniker.
    - Hauptlagerschaden an der Kurbelwelle nach 20 Tkm. Es gab damals eine "Kulanzloesung", die Ersatzwelle musste ich aber selbst "vorstrecken", da man kurzfristig keine beschaffen konnte. Erst nach einem 3/4 Jahr habe ich dann eine Welle zurueckerhalten...

  • Eins ist Fakt, als Trabifahrer sollte man sich schon bei zeiten ein E-Teilelager anschaffen für den eigenen Gebrauch. Leider ist das heute (selbst hier in Sachsen) 14 Jahre nach der Wende nicht mehr ganz so einfach und die, die noch Zeug haben, wollen damit das große Geld machen und rücken ihre sperlichen Teile (meist sogar gebraucht und oftmals nur 6V Zeug) nur gegen finanzielle Entschädigung raus. So wie früher mit nem Kasten Bier läßt sich da kaum noch einer abspeisen.


    ...aber zum glück gibts ja noch ebay :grinser:

    Vorsprung durch Hektik :roteaugen:

    Edited once, last by Katie ().

  • :dududu: wieso 6V Zeug??? manch einer schwört auf Original :zwinkerer: :top:


    außerdem, wenn du etwas 15 Jahre im Keller gelagert hast, ständig gehegt und gepflegt, dann würdest du doch auch ein paar Cent für haben wollen - oder? :lach:

    :aicke: TRABANT - mehrfach Alpenerprobt
    Wos´n doa loooohhhhs??? :aicke:

  • Ein E-Teillager sollte man sich wahrlich anlegen und Ebay ist da wohl wirklich die beste und günstigste Empfehlung, wenn man es richtig anstellt. Kurioserweise bekommt man die Teile dann oft aus den alten Bundesländern. Schrottplätze kenne ich keinen hier in DD, den ich bezüglich der Preise empfehlen könnte. Einmal wollte ein Verwerter für ein Getriebe 150€ haben :staun: . Seitdem meide ich Schrottplätze und kaufe fast ausschließlich bei Ebay oder auf Trödelmärkten.

  • als ich meinen Trabi noch hatte, bin ich jede woche von Oelsnitz nach Stuttgart gefahren, wegen der Arbeit (400km eine Strecke). Hatte nie größere Probleme damit. War einfach gut. Man darf ihn halt nicht so tretten. Würde als erst-kfz einen trabi nehmen, wenn ich ein führerscheinneuling wäre. :winker: