79oktan - das Magazin für Ost-Oldtimer

  • Das ist auch kaum möglich bzw. als Abendlektüre sehr anstrengend. Das Buch ist zwar ein Standardwerk, aber es hat ohne jeden Zweifel auch seine Schwächen. Die Gliederung und Strukturierung des Inhalts dürfte die größte sein.


    Naja, und es ist mittlerweile eben auch fast 20 Jahre alt. Die erste Auflage ist im Jahr 2000 erschienen.


    Wenn ich mir die Antiquariatspreise so ansehe, bin ich direkt froh daß ich ein Arbeitsexeplar und noch ein eingeschweißtes neues im Bestand habe.

  • So sieht's aus. ?

    Fast 50 €uronen, wenn ich mich recht erinnere...Oder waren's wirklich runde 70? ?

    Ich muss zugeben, dass mich derart dicke, schwere und damit auch recht unhandliche Wälzer eher vom Lesen abschrecken - auch "Plaste, Blech und..." habe ich nur stückweise und mit größeren Kunstpausen gelesen. Und so manches dabei wohl auch nur überflogen bzw. ganz überlesen.

    Deli hat es mit "als Abendlektüre sehr anstrengend" eigentlich recht treffend auf den Punkt gebracht. ?

    Als Nachschlagewerk zur ostdeutschen Automobilgeschichte ist das Buch in Art und Umfang aber wohl nach wie vor einzigartig.

  • Willst ne Raubkopie machen:P

    Nö, Porto zu mir, lesen und Porto zurück, fertig. So wie es andere schon schreiben würde ich dann doch bestimmte Passagen überfliegen aber wer weiß, ich kenne es ja noch nicht.


    Die Leihanfrage steht offen.


    Aus dem Alter der Raubkopien bin ich raus.

  • Hab grad mal im Netz geguckt, eins hab ich noch gefunden für 129€

  • Es war in DM nicht billig, aber erschwinglich....


    Meines wurde vom Autor bei der damaligen Präsentation signiert, das Gespräch danach war aber ebenso aufschlussreich, es gab einen interessanten Einblick in die Motivation und die Vorarbeit des Werkes....

    Wozu Ventile? 0,6 EDS Hemi


    Seine Freunde nennen ihn Mossi, die Anderen sprechen nur vom "dicken Typ mit der Zigarre".


    www.trabant-original.de

  • Das Buch kostete neu 68,- DM. Dafür habe ich es damals auch gekauft.


    Später wollten sie im Buchhandel 36,-€ dafür haben. Mein eingeschweißtes Exemplar ist auch noch mit 36,-€ ausgepreist.


    Und eines schönen Tages standen dann 68,-€ zu Buche. Soviel zu dem Thema, daß wir uns die Teuerung mit der Euro-Einführung alle nur eingebildet haben. Naja, und nun ist es schon längere Zeit vergriffen und die Preise durchweg dreistellig, wenn man noch eins haben will.

  • 68 € - ganz richtig! Habe nämlich nochmal nachrecherchiert, dass das Exemplar, welches wir zusammen einem unserer Truppe mal zu einem runden Geb.tag geschenkt haben, genau diese Summe gekostet hat. Und mein nicht lange vorher erworbenes ebenso. Stolzer Preis - offenbar aber eine echte Wertanlage...?

  • Zeit also für ein PDF...


    Gruß

    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love:

  • Ich weiß ja nicht wie weit das legal ist, aber Interesse hätte ich.