Endstufe bekommt keine 12V

  • Hallo liebe Freunde!


    Habe mir am Wochenende nen Radio samt Endstufe, Ballerbox und Lautsprechern in meinen schönen Kombi gebaut. Die Endstufe hat auch ein Display, wo sie Temperatur und Spannung anzeigt.
    Jedoch zeigt sie dort nur 7,4 bis 7,8 [lexicon]V[/lexicon] an.... Im Stand und auch bei laufendem Motor, ob Musik läuft oder nicht. Hab ich da was falsch gemacht oder ist mein Trabi einfach zu schwach?


    Trabi ist Bj 1987, also 12 [lexicon]V[/lexicon] Bordspannung. Die Kabel für die Endstufe sind 20mm³. Endstufe ist ne Magnat mit 1200 [lexicon]W[/lexicon]. Ballerbox ist von Renegade mit max. 600 [lexicon]W[/lexicon]. und Lautsprecher von JBL.


    Also egal wie leise oder laut ich die Musik mache, oder ob überhaupt Musik läuft, die Spannung ist dort immer nur 7,4 bis 7,8 [lexicon]V[/lexicon]. Musik läuft auch und geht auch lauter als ich ertragen kann. Aber find's trotzdem komisch.


    EDIT:
    Ich werd mir die Woche eventuell noch nen Kondensator kaufen und einbauen. Vielleicht bringt das ja was. Aber wenn sonst jemand von euch noch ne Idee hat, immer her damit :)

    Nein, ich bin kein Spambot!
    Nein, ich bin kein Spambot!
    Nein, ich bin kein Spambot!

    Edited once, last by FReaK ().

  • Mal die [lexicon]LiMa[/lexicon] ausmessen, Tippe auf Massefehler!

  • Den Verdacht mit Massefehler hatte ich auch schon, da bei mir der gesamte Kabelbaum halt noch original und schon ziemlich porös ist... Also Warnblinker geht auch nicht immer und die Zusatzscheinwerfer haben bei mir noch nie funktioniert. :)


    Wie messe ich die Lima durch? Motor an und denn so'n Multimeter oder wie die Dinger heißen ranhalten? Wenn ja, wo ran halten? Hab von Elektrik an sich nur wenig Ahnung.


    EDIT:
    Aber da es ja keinen Unterschied macht, ob Motor an oder aus ist, wäre der Massefehler dann nicht eventuell woanders zu suchen, z.B. direkt bei den Anschlüssen an der [lexicon]Batterie[/lexicon] oder so?

    Nein, ich bin kein Spambot!
    Nein, ich bin kein Spambot!
    Nein, ich bin kein Spambot!

    Edited once, last by FReaK ().

  • Zuerst schau mal ob die Ladespannung, wenn es eine gibt, auch bei der [lexicon]Batterie[/lexicon] ankommt. Einfach Multimeter/Voltmeter an die Pole ranhalten und schauen. 13,8V ist normal, bei natürlich laufendem Motor.


    Dann schauma weiter ;)

  • OK, werd ich dann heute Abend mal machen, wenn ich zu hause bin. Kann dann so gegen 20 Uhr Bericht erstatten.
    Hatte in letzter Zeit oft Probleme mit meinen LiMas, der [lexicon]Batterie[/lexicon] und auch mit meinen Anlassern (im letzten halben Jahr schon 3 gebrauchte Zugmagneten zerknüllt).


    Habe nun mit dieser jetzigen verbauten Lima am wenigstens Kummer. Bei den anderen hat meine LKL meistens schon geglimmt. Habe letztens auch erst das Kabel vom Zündschloss zum Anlasser, das den Feuer-Befehl gibt, neu gelegt, da das der Grund war, warum schon wieder die LKL geglimmt und der Anlasser nur geklickt hat.


    Ansonsten schließe ich heute auch nochmal die Masse von der Endstufe woanders an. Im Moment ist das hinten rechts unterm Fenster (Kombi). Werd mir mal ne Schraube am Bodenblech suchen, wo ich die Masse ranklemmen kann. Vielleicht bringt das ja auch noch was. Und dann werde ich die Nacht über die [lexicon]Batterie[/lexicon] mal ans Ladegerät hängen und kann dann morgen früh berichten, wie hoch die Spannung bei garantiert voller [lexicon]Batterie[/lexicon] angezeigt wird.

    Nein, ich bin kein Spambot!
    Nein, ich bin kein Spambot!
    Nein, ich bin kein Spambot!

    Edited once, last by FReaK ().

  • Hallo FReaK,
    einen Tip eines Bekannten könnte ich noch weitergeben.
    Auch wenn die [lexicon]LiMa[/lexicon] sauber arbeitet, kann nur soviel Strom fließen wie die zweite Masse-Verbindung (zwischen [lexicon]Batterie[/lexicon] und Karosse) weiterleitet! Die Standart-Ausführung ist für die moderne Technik ist einfach zu schwach. :grinsi:
    Als unbedingt prüfen, ob die Masseverbindung einigermaßen "dick" und fest angezogen ist.


    Gruß und viel Erfolg :winker:

    Schlägt dir die Hoffnung fehl, nie fehle dir das Hoffen! Ein Tor ist zugetan, doch tausend sind noch offen. :thumbsup:


    Friedrich Rückert, Deutscher Dichter, Übersetzer und Universalgelehrter, * 16.05.1788 in Schweinfurt (UFranken), † 31.01.1866 in Neuses bei Coburg (OFranken)

  • OK, habe nun leider mein Multimeter noch nicht gefunden, habe nun aber die [lexicon]Batterie[/lexicon] am Ladegerät und sie war schon ziemlich leer (30 - 40% geladen). Bin also froh, dass der Anlasser noch ging, da er sonst bei dem Ladestand auch schon rumgezickt hat.


    Die LKL glimmt manchmal im Stand bei kaltem Motor. aber sobald ich auf's Gas tippe oder während der Fahrt ist sie komplett aus.


    Werd denn morgen früh hier posten, wieviel Spannung die Endstufe dann anzeigt.


    Und zu dem was Pepe schreibt: Das Massekabel der [lexicon]Batterie[/lexicon] ist halt dieses dicke schwarze Kabel, wahrscheinlich noch ein originales. Und das geht ja zum Anlasser, wenn ich mich jetzt nicht total irre. Die Verbindungen an sich sind eigentlich gut festgezogen. Wobei beim Anlasser habe ich den Verdacht, dass es dort eventuell ein bisschen angeknickt sein könnte.

    Nein, ich bin kein Spambot!
    Nein, ich bin kein Spambot!
    Nein, ich bin kein Spambot!

  • OK, habe heute morgen die komplett frisch aufgeladene [lexicon]Batterie[/lexicon] eingebaut und dann voller Erwarten Musik angemacht und.... trotzdem nur 7,6 [lexicon]V[/lexicon].


    Also bekommt er wohl wirklich nicht genug Masse oder so.

    Nein, ich bin kein Spambot!
    Nein, ich bin kein Spambot!
    Nein, ich bin kein Spambot!

  • Dann mach mal alle Masseverbindungen richtig sauber, so das es ordentlichen Kontakt gibt. Evtl auch mal ne Zahnscheibe mit dazwischen bauen.

    "17. TRABANT- & IFA- Fahrzeuge- Treffen" 7. - 9. August 2020 in Nossen/Sachsen

  • Wenn die Endstufe läuft und es auch laut geht, ohne dass sie sich kurzzeitig verabscheidet, dann wird auch kein Masseproblem vorliegen.
    Viel eher denk ich, dass das eingebaute Voltmeter einfach nur nen falschen Wert anzeigt, sowas kann man normalerweise an nem kleinen Poti korrekt einstellen, dafür brauchts zum Abgleichen halt nen andren Voltmeter der zuverlässige Ergebnisse liefert...
    Also such du mal schnell dein Multimeter und mess anständig nach... denn bei tatsächlcihen 7,xxV würde die Endstufe netmal angehn...


    MfG Björn

  • Also wenn ich an den + und - Kontakten der Endstufe noch dünne Kabel mit ranmache, die dann zum Subwoofer laufen um dort für Beleuchtung zu sorgen, dann funktioniert dort auch die Beleuchtung, aber bei der Endstufe das Display + Beleuchtung bleibt aus und es läuft trotzdem Musik oder manchmal ist auch die ganze Endstufe aus ohne Musik.

    Nein, ich bin kein Spambot!
    Nein, ich bin kein Spambot!
    Nein, ich bin kein Spambot!

  • Kannst du evtl. mal Bilder deiner Anschlüsse usw. machen?
    Und nimm endlich mal dein Multimeter in die Hand und mess anständig... :zwinkerer:


    MfG Björn

  • OK, hier mal paar Bilder.


    Auf Bild036 das dicke schwarze Kabel dort kommt mir bisschen vor, als wenn das schon bisschen angeknackt ist.


    Mit Multimeter mach ich Freitag Abend oder Samstag Vormittag.... Bin immer erst abends zu hause, wenn's schon dunkel wird. Da habe ich dann auch keine Lust mehr.

  • Hallo allerseits,


    entschuldigt bitte, daß ich mich jetzt hier so brutal einmische, ich bin kein Car-HiFi-Spezialist, glaube aber, daß hier die Grundlagen der Elektrotechnik einfach außer Acht gelassen werden.


    Stellen wir mal folgendes fest: der Stromhaushlat den Trabis von Freak ist offensichtlich in Ordung. Es gibt zwar Indizien dafür, daß das nicht der Fall ist (glimmende Ladekontrolleuchte), dies tut meiner Betrachtung aber keinen Abbruch.


    Das Problem scheint sich darin zu äussern, daß die eingebaute Spannungsanzeige des Verstärkers "falsche" Werte anzeigt. Nun, die bereits angesprochene Vergleichsmessung kann ausschließen, daß die Endstufe falsch anzeigt.


    Meine Nackenhaare stellten sich aber in dem Moment auf, als das Massekabel des Anlassers in Zusammenhang mit diesem Problem ins Spiel kam.


    Dieses, wenn auch "angeknickte" Kabel hat damit absolut nichts zu tun, kann es einfach nicht.


    @ Freak: Lege zu Deiner Endstufe bitte einfach ein 2-Adriges Kabel mit dem erforderlichen Querschnitt. Ich denke, da sollten 6mm² gut sein.


    Die eine Ader an Battrie-Plus, abgesichert mit einer Sicherung um die 20A, nicht viel mehr.


    Die andere Ader an Batterie-Minus, aber direkt und nicht über Karosserie oder so, hier benötigst Du keine Absicherung.


    Jetzt sollte die volle Batteriespannung an der Endstufe anliegen. Mit dem Multimeter (such es, Du brauchst es!) läßt sich das messen.


    Wenn jetzt die Endstufe immer noch von um die 7 Volt spricht, hat sie einen Knall, oder muß neu justiert werden, oder Dein Trabi hat nur eine 6V-Anlage...


    Für Fragen stehe ich immer gerne bereit.




    Beste Grüße


    Gerald

  • OK, klingt schonmal gut. Aber mein Trabi ist definitiv 12 V... Habe ja auch H4-Scheinwerfer.


    Also Masse der Endstufe ist auch nur an der Karosserie... Und geht denn nicht quasi das - der Endstufe in die Karosserie und dann später von der Karosserie zurück in die Batterie?

    Nein, ich bin kein Spambot!
    Nein, ich bin kein Spambot!
    Nein, ich bin kein Spambot!

  • Also ertsmal zur verkabelung...
    Was zum Henker macht die Sicherung direkt vor der Endstufe??
    Die sollte bzw. muss so max. 30cm nach der [lexicon]Batterie[/lexicon] kommen, um das kabel an sich abzusichern. Einer weiteren bedarf es nicht.
    Und nur mal zum testen, tausche mal diese blöden Galsrohrsicherungen, kommt sehr häufig vor, dass die nen Schuss weg haben ohne dann man es ihnen ansieht.


    Masse über die Karosserie zu holen ist eigentlich kein Problem, nur muss die Verbinung eben wirklich passen, d.h. du solltets das Massekabel zwischen [lexicon]Batterie[/lexicon] und Karaosserie verstärken, denn da gibts imho keine ausreichende Verbinung. Ausserdem musste hinten dann den Lack abschleifen, damit der Kabelschuh direkt auf dem Metall aufliegt.


    Was flietzpiepe vorschlägt macht ja auch nur zum testen Sinn, einfach mal Plus und Minus direkt von der [lexicon]Batterie[/lexicon] holen... dann siehst du was Sache ist.


    MfG Björn

  • Das Massekabel meiner [lexicon]Batterie[/lexicon] ist aber nur dieses dicke schwarze Kabel, das zum Anlasser geht. Das soll ich verstärken?


    Die Sicherung werd ich dann mal nach vorne verlagern.

    Nein, ich bin kein Spambot!
    Nein, ich bin kein Spambot!
    Nein, ich bin kein Spambot!

  • So nun geb ich auch mal meinen Senf dazu.
    Mach mal lieber kein Massekabel an den vorhandenen Anschluss am Anlasser. Dann haste mal ne Pappe jehabt. Denn das dicke Kabel welches zum Amlasser geht ist ein Pluskabel. Kommt ja auch vom Pluspol der [lexicon]Batterie[/lexicon]. Mach da mal lieber ein zusätzliches Kabel vom Minuspol der [lexicon]Batterie[/lexicon] an die Karosserie und eins welches an die Schraube geht (Getriebeklocke) Motor und Getriebe zusammen hält.
    Und schau nach nem Multimeter. Kostet auch nur nen Zehner, ein billiges.

  • Hallo allerseits,


    ich danke für die Richtigstellung, das dicke schwarze ist natürlich kein Massekabel, es ist halt nur schwarz...


    Ich habe bei diversen Fahrzeugen die Erfahrung gemacht, daß es zwar funktioniert, die Karosserie als Masse zu nutzen, wird ja auch herstellerseits gemacht, doch spielt gerade dabei das Korrosionsproblem mit. Daher lege ich mir im Falle eines nicht zu ergründenden Fehlers immer erst mal eine Leitung als "Hilfsmasse" direkt von der [lexicon]Batterie[/lexicon]. Damit schalte ich alle eventuell vergammelten Masseverbindungen aus. Als nächstes kommt dann messen, messen und nochmal messen. Dabei sollte man nicht vergessen, auch unter Belastung zu messen, denn ein korrodierter Massepunkt liefert unter Umständen für ein Digitales Multimeter meßbare 12V, sobald aber Ströme fließen sollen, bricht dann die Spannung zusammen.


    Also, Meßgerät gezückt, direkt an der [lexicon]Batterie[/lexicon] messen, die gemessene Voltzahl sollte mit geringen Abweichungen auch an den Anschlüssen des Verstärkers anliegen. Wenn nicht, alle Stromwege (soweit erreichbar) Punkt für Punkt zurückverfolgen. Irgendwo findet sich dann der Schwachpunkt. Wenn sich nichts findet, hilft eigentlich nur die von mir schon beschriebene "Direktverdrahtung". Und wenn das auch nicht hilft, hat der Verstärker eine Reparatur nötig.


    Beste Grüße


    Gerald


    Kurze Bemerkung noch, der von Dir angesprochene Kondensator dient dazu, kurzzeitig einen erhöhten Strombedarf der Endstufe abfzufedern. Er kann aus nicht vorhandenen 12V nichts zaubern!


    G.

  • OK, liebe Freunde, ich habe mein Multimeter gefunden und mal gemessen.


    Spannung direkt an der [lexicon]Batterie[/lexicon], wenn Motor aus ist: ~ 12,4 [lexicon]V[/lexicon]
    Spannung direkt an der [lexicon]Batterie[/lexicon], bei laufendem Motor (Standgas): ~ 13,2 [lexicon]V[/lexicon]
    Spannung direkt an der [lexicon]Batterie[/lexicon], bei laufendem Motor (mit Gas spielen): ~ 13,5 [lexicon]V[/lexicon]


    Spannung direkt an der Endstufe, wenn Motor aus ist: ~ 12,4 [lexicon]V[/lexicon]
    Spannung direkt an der Endstufe, bei laufendem Motor (Standgas): ~ 12,4 [lexicon]V[/lexicon] (12,3 [lexicon]V[/lexicon] bis 12,5 V)


    Endstufe selbst hat trotzdem immer nur 7,4 bis 7,8 [lexicon]V[/lexicon] angezeigt. Die Anzeige kann man dort auch nicht verstellen bzw. justieren.


    Das waren die Ergebnisse der ersten Messung. Bin dann mal ne große Standrunde gefahren und habe dann nochmal gemessen und dabei mit Handy nen Video gemacht. Das habe ich hier bei Youtube hochgeladen:
    http://www.youtube.com/watch?v=eDDAzAaGHwM


    Jedoch ist nach paar Tagen die [lexicon]Batterie[/lexicon] immer sehr schwach. Hätte ihn heute auch fast nicht mehr anbekommen. Ich fahre in der Woche aber auch nur recht kurze Strecken. Also wenn ich dabei denn immer etwas lauter Musik höre, liegt es wohl daran, oder?

    Nein, ich bin kein Spambot!
    Nein, ich bin kein Spambot!
    Nein, ich bin kein Spambot!