Radio A345 Blankenburg mit DIN Eingang ?

Nur noch bis Sonntag zum Vorverkaufspreis - der PappenForum Community Kalender 2020!

www.IFA-Fanshop.de

Mit dem Gutscheincode PFKALENDER2020​ erhaltet Ihr einen einen Rabatt in Höhe von 2 EUR auf die Shop-Versandkosten.

Der Direktlink zum Kalender:
http://rainsworld.shop/PappenForum-Trabant-Kalender-2020
  • Hallo Leute,


    habe mir für meinen Trabs ein Blankenburg A345 ersteigert.


    Was mich wundert: Auf der linken Seite hat das Radio einen 5-Poligen DIN-Eingang (?) und Lüsterklemmen für + und Masse (?). Hab mal ein Foto angehängt.


    Kann es sein, dass der Anschluss ein Eingang für externe Quellen ist? Könnnte man dann dort mittels Adapter sogar einen iPod anklemmen?


    Wär ja der Hammer!!!


    Vielleicht weiß ja jemand von Euch was über dieses Modell!


    Viele Grüße
    Lars

  • Wenns denn dann nen 5poliger Din is, dann isses sogar ganz einfach. Ich kann das auf dem Bild nich richtig erkennen, könnte auch nen 6pol sein. Dann gehts genauso, nur kommt man noch blöder an die Stecker ran.


    I-Pod geht auf jeden fall.


    Schau mal hier:
    Grundig Weltklang 2505a "Kleeblattradio"


    Chrom

  • Jawoll! Ist ein 5-poliger Stecker. Ich denke, da dürfte man einen Adapter auf Klinke finden...


    Hast Du auch eine Ahnung, wie das Radio "merkt", dass ich iPod hören möchte? Es hat vorne keine Besondere Taste um auf "Aux" umszuschalten?!?


    Viele Grüße
    Lars


  • das radio scheint ja jemand komplett umgebaut zu haben,
    das radio original keine quellenumschaltung besitzt, ist das mit anschluss einer weiteren quelle nicht einfach.
    der einzige weg der mir spontan einfällt, ist der direkte anschluss der kontakte der diodenbuchse am lautstärkepoti,
    und dann das fm signal über die verkehrsfunktaste (gelbe taste) stummschalten.

    Trabant Kübel Bj.75, Anhänger P50 Bj.68, Citroen Berlingo Bj.07, BMW E34 520 24V Bj.95

  • Hmmm.....


    Das Ganze sieht aber ziemlich original aus. Das Blech ist an der Stelle absolut sauber und rund ausgeschnitten, ohne dass man da jetzt Spuren von Bastelei erkennen kann.


    Hab das Gehäuse auch mal geöffnet, der 5-polige DIN-Anschluss sitzt auch direkt auf der Hauptplatine, ist nicht irgendwohin mit Kabeln verbunden, sondern direkt da drauf gelötet.


    Sowas kann man doch nachträglich nicht so korrekt umbauen?!?!?


    Hier das Bild mal größer:

  • tja mysterium :) ,


    ich habe fasst alle ddr autoradios schon mal in den händen gehabt, aber so ein teil mit originaler diodenbuchse noch nie gesehen.
    nun man lernt natürlich immer dazu :verwirrter:
    die verkabelung des lautsprecher und der stromversorgung, mit den seitlich rausgeführten kabeln, ist natürlich auch nicht original.
    die werden bei allen modellen der a serie nach hinten rausgeführt.
    wenns nicht zuviel arbeit ist, könntest du ja mal noch ein bild von der leiterplattenseite machen wo die diodenbuchse aufgelötet ist.
    ich vergleiche dann mal mit einem gerät aus meinem fundus.

    Trabant Kübel Bj.75, Anhänger P50 Bj.68, Citroen Berlingo Bj.07, BMW E34 520 24V Bj.95

  • Das mache ich!


    Schaffe es heute aber nicht mehr!


    Viele Grüße und Danke für Deine Mühe
    Lars

  • Ich hatte mal vor nicht sehr langer Zeit hier


    http://trabitechnik.com/index.php?lang=de&page=57&page_number=0#Anbauvorschrift%20der%20weiterentwickelten%20AHZV%20für%20den%20Trabant%20P601


    die Originaldokumentation des Radios veröffentlichen lassen.


    Wenn es Fragen gibt, gern an mich wenden, ich hab das Originalradio wieder eingebaut. Und unser ERICH würds nicht glauben, "DAS SPIELT WESTMUSIK" unglaublich.


    Bitte Antworten, dann meld ich mich. Hab leider zu viele negative Erfahrung mit Hilfeangeboten.


    Macha

  • Hi,


    @ Macha: die Dokumentation hatte ich schon gefunden und ausgedruckt. Nochmal vielen Dank!


    @ telefoner: Die orginalen Kabel befinden sich an der Rückseite des Radios. Es sieht mir fast so aus, als würde man da links Strom für ein Zusatzgerät "abzweigen" können, daß sich dann mit dem Radio ein- und ausschaltet (Kassette?)


    Ich habe jetzt noch mal ein paar Fotos gemacht und angehängt, leider hat es mich Gesundheitlich etwas mitgenommen... Hoffe ich komm diese Woche noch zum Einbau!


    Viele Grüße
    Lars



  • Also:


    ich habe das jetzt mal mit nem Adapter probiert: Klinke auf 5-Pol-DIN, leider konnte ich das Radio nicht überreden die Musik von meinem MP3 Player abzuspielen...


    Ist aber auch nicht so schlimm, freue mich dass ich jetzt ein Radio im Trabs habe, sogar mit Original-Kugellautsprecher an der Spritzwand!


    Jetzt muss ich mich nur noch um die Entstörung kümmern, ist nicht soooo schlimm, aber man hörts schon mal im Lautsprecher knistern. Werde mal neue Kerzenstecker und diese Zündkabel probieren:




    Zündkabelset Kohlefaser-Silicone orange Trabant 601




    vielleicht hilft das ja schon...


    Werde das Ergebnis berichten!


    Viele Grüße
    Lars