Elsterglanz

  • Ist ,glaube das grüne Wack, oder das blaue?
    Trotzdem glaube ich, das billige Chrom-Polish von Autosol wird gewinnen....
    das blaue "Elsterglanz" ist soeben ausgeschieden.
    Motor-oder Getriebegehäuse polieren, Edelstahl-Bestecke ok, aber für Alu, das danach strahlend glänzen soll,
    viel zu grob, und keine erkennbare Schutzwirkung.
    Der Versuch geht weiter...

  • Wäre auch schön, wenn du dann Fotos einstellen könntest, damit wir sehen, wie das Zeugs gewirkt hat :)

  • Da liegt das Problem: Hochauflösende Fotos passen nicht ins Pf, aber , ich werde versuchen und berichten.

  • also wenn man richtig polieren will kann ich sowas hier empfehlen:


    http://cgi.ebay.de/9-tlg-Polie…teile?hash=item562b6e4b40


    damit bekommt man fast immer einen perfekten glanz hin, aber man muss die teile vorher abbauen, muss man sehen ob sich das lohnt!
    wenn man alugussteile und sowas polieren will is das schon ganz gut aber man muss die teile vorher schleifen wenn sie zu grob sind


    hab mal mein lüfterrad mit sowas gemacht zum beispiel:



  • Hallo!


    Weil's hier gerade aktuell war, habe ich heute mal mein Mitbringsel aus dem letzten Frankreichurlaub aufgemacht und ausprobiert. "Miror" heißt die Politur, gibt es in zwei Ausführungen für verschiedene Metalle. Ich habe mir für ca. 3,50€ die rote Flasche geleistet, die mit Kupfer, Messing, Bronze, Aluminium und Stahl fast alles poliert, was an nicht-verchromtem Metall am Oldtimer poliert werden wollen könnte....


    Auf meinem Tankdeckel waren wohl Rest von Klarlack drauf, die ich zunächst mit Stahlwolle runtergerieben habe. Dann einmal mit Miror drüber (riecht ein bisschen seltsam) und ich bin mit dem Ergebnis so zufrieden, dass ich nicht mehr dran machen werde. Ist schließlich ein Tankdeckel. :thumbup:


    Gruß,
    Freddy

  • da gibst du dich aber mit wenig zufrieden!


    600er und never dull(sieht scheiße aus)stellt mich da(bei dei weichen sch...) ehr zu frieden!




    (die kratzer sind eifach noch heftig)

  • Hi,


    ich hab mal eine Frage die das Thema streift. Auf meinen Zierleisten der Murmel sind innen Farbreste. Der Wagen ist mal komplett lackiert worden, ohne die Zierleisten abzunehmen.


    Wie krieg ich die Farbe da runter, ohne das Alu zu zerkraten??


    gruß
    Thorsten

  • mit dem Messer VORSICHTIG abkratzen hat bei mir geklappt

  • oder mit nem Schraubendreher, hab ich gestern gemacht weil meine Dachreling mitlackiert wurde. Geht auch prima. :thumbsup: Danach musst das Alu halt noch ein bisschen abschleifen, da das kratzen das Alu schon leicht beschädigt.

  • Alte Farbe kann man auch prima mit Abbeizer oder Verdünnung entfernen! ;)

    Matt ist das neue Hochglanz
    Zwei Zylinder, zwei Takte und ein Mikuni: da geht was! :thumbsup:

  • Hi hotwheelz,


    mit Verdünnung hab ich schon versucht. Ohne Erfolg. Mit Abbeizer? Hm, auf die Idee bin ich nicht gekommen.


    Mit Messer, bzw. Schraubendreher hab ich auch schon gedacht, aber wollte mir da keine Macken rein machen.


    Hat schon jemand Erfahrung mit Abbeizer?


    gruß
    Thorsten

  • Farbreste werden zumindest so weich, daß man sie mit dem Fingernagel/Plasteschaber oder harter Bürste wegbekommt. Manche Lacke heben sich auch ab und fallen von allein ab.

  • Glück Auf,
    ich hab da auch mal eine Paste gefunden, die sich eigentlich für jedes Metall eignet. Es handelt sich dabei um die POLIERPASTE von PFEIL. :top: Das ist ein Schweizer Unternehmen, welches Werkzeug für Bildhauer herstellt.
    Da man das Wekzeug ab und zu auch schleifen und dann polieren muß, hat mich das auf die Idee gebracht es mal mit einem Alugriff vom Trabi zu versuchen. Ich war überrascht wie sensationell das glänzt.
    Wenn man die Möglichkeit hat, auf einen Schleifbock eine Schwabbelscheibe ( stoffscheibe ) anzubringen gehts am besten. Übrigens gehen die Schleifpasten, die es bei Ebay gibt ( wie oben schon mal erwähnt) ähnlich gut.
    Wenn die Stoffscheibe in eine Bohrmaschine einspannt und ein zweiter Mann hält die Schleifpaste an die Scheibe
    dann sieht man schon den leichten Belag auf der Scheibe . Da muß man dann auch nicht unbedingt die Teile abbauen.
    Weiter viel Spaß beim Polieren.


    Glück Auf Fischi :winker:

  • mit der Bremsflüssigkeit kann ich zustimmen es funktioniert
    das habe ich anhand einer alten Leitung die auf einem Blech lag gesehen
    ^^

  • Stahlwolle... ohne Kratzer gute Ergebnisse.

    Wenn irgendein Teil in einer Maschine falsch eingebaut werden kann, so wird sich immer jemand finden, der dies auch tut.
    - 5. Murphysches Gesetz -

  • Zwischenergebnis der Polituren;
    bei Auto-Sol:
    Bringt zwar absoluten Hochglanz auf der Oberfläche, die tieferen Schrunden werden leider nicht erfasst.
    bei Stahl-Fix:
    die Spuren sind raus, aber null Ab-Perl-Effekt, also gammelt es nach polieren weiter


    Never-Dull:
    verhält sich wie Auto-Sol, tiefe oder auch flache Einschwärzungen bleiben im Material.
    Elster glanz blau :
    ----wird aus der Wertung genommen, ist wirklich zu schmirgelnd, um bewertet zu werden.
    Sidol grün: wie Auto-Sol. Nur: noch viel sanfter, null efektiver Tiefeneinsatz.
    Soviel zum Zwischenstand.