welcher Altersunterschied ist für euch akzeptabel?

  • ich finde Altersunteschied von ....normal 86

    1. Mann +- 5 Jahre Frau (39) 45%
    2. Frau < Mann bis 10 J älter (38) 44%
    3. Mann < Frau bis 10 J älter (29) 34%
    4. Frau < Mann bis 25J älter (9) 10%
    5. Mann < Frau bis 25J älter (8) 9%

    2 Antworten möglich.


    wg. aktuellem Fall eine Umfrage von mir... ich konnte schlecht damit umgehen, dass die neue freundin eine Mannes jünger war als seine Tochter.

  • Wohl aus Thailand mitgebracht? :schock:
    Ich klicke erstmal nichts an. Grundsätzlich ist die Tendenz eher so, das die Frau meist etwas jünger ist (was im Grunde aber verkehrt ist, die durchschnittliche Lebenserwartung der Damen ist ja höher).
    Ich hatte/habe 2 Beziehungen zu etwas älteren Frauen (1-3 Jahre) und mehrere zu etwas jüngeren Frauen/Mädchen.
    Meine Braut wird 36, ich bin 32. Die Altersunterschiede waren nie eklatant und interessieren mich auch nicht. Ich such mir meine Frau nicht nach dem Alter aus, sondern nach ein paar anderen Gesichtspunkten, frei nach dem Motto: Lieber würzig mit vierzig - als ranzig mit zwanzig. :zwinkerer:
    Wer wünscht sich mit 40 oder 50 denn keine Frau, die noch wie 30 aussieht, aber 10 Jahre älter ist?
    Frauen mögen übrigens ältere Männer manchmal mehr als man glaubt.
    Die "graue Schläfe" lockt wohl irgendwie (nicht daß sich jetzt alle die Haare färben) und meine Schnecke hat mal gesagt - je älter du wirst, umso interessanter (die Falten um die Augen und Stirn kommen langsam und auch die Haare lassen etwas graues durchkucken). Da mußte ich kurz überlegen, ob das jetzt dem Faß den Boden ausschlägt, aber ich sage mir, besser so, als andersrum. :lach:


    Aber Frau jünger als Tochter...denkt er nicht, was sich seine Tochter denkt und umgekehrt?
    Wers mag...

  • also meine meinung ist das der mann mximal 7jahre älter sein kann und er dürfte auch 4jahre jünger sein sein
    das find ich normal

  • Wo die Liebe hinfällt.......
    Was spielt das Alter dabei für eine Rolle?
    Ist doch vollkommen egal.


    In der Umfrage felht leider Angaben für einen Unterschied ü25 Jahre und immer wichtig die quais enthaltung bzw ind dem fall die Möglichkeit zu sagen dass das Alter egal ist.


    Hab auch so ein Beispiel in der Familie. Schwiegervater hat ne Frau die jünger ist als meine und auch jünger als seine Tochter(meine Frau). Na und jeder wie er mag. Schwiegervater ist für sein mitt 50 auch extrem jung gelieben. Is voll der Kumpel und macht lieber Party und Computer als das was sonst so mit 50ziger machen.......


    kittydeluxe, wie definiert sich den "normal" bzw wer legt fest was "normal" ist? :zwinkerer: Die Einstellung dazu ändert sich meist aber auch mit dem Alter.


    Nimm mal z.B. einen jünger wirkenden 70 jährigen Er und ne älter wirkende 50 jährige Sie. Wenn du sie nicht kennst und auf der Straße siehst, dann würdest du sie auch vom Sehen als "normal" einstufen :zwinkerer: und sowas kann auch bei jüngeren vorkommen.

  • Kommt aufs Alter an :verwirrt:
    Also mit 18 (egal ob Mann oder Frau) find ich nen Altersunterscheid von 4 jahren aufwärts ok... und vlt 2 Jahre abwärts... allerdings is das oft n Problem, weil der eine evtl schon mitten im Berufsleben steht und evtl ne eigene Wohnung hat, der andere aber evtl noch zur Schule geht, oder in der Ausbidung is, und bei den Eltern wohnt. Denke das kann zu Problemen führen.
    Ich sag mal ab 25-30 is ein Altersunterscheid von (um die) 10 Jahren kein Problem. Sofern man sich gut versteht und auf der selben Wellenlänge is.
    Bin zwar erst 20, aber so is halt meine Meinung ^^
    So Senf dazu gegeben,
    Tschüss :winker:


    Edit: Hab übrigens nicht abgestimmt, weil meiner Meinung nach die Frage dafür zu komplex is!

    Freundschaft ist, wenn der Freund schafft. Ähnlich verhält es sich mit der Nachbarschaft.

    Edited once, last by RoadRunner ().

  • Ich bin 1988 geboren und meine Freundin 1981. Sie ist fast auf den Tag 7 Jahre älter als ich. Meine Ex war 1979 geboren. Sie hatte sich dann aber einen anderen geschnappt, der ein Jahr jünger ist als ich. Komplizierte Geschichte... :verwirrt:

    Audi, BMW und jetzt Trabbi - es geht berg auf!

  • @all


    nein nicht Thailand... :dududu:


    ...ja sorry, ich hätte noch ein oder zwei Antworten möglich machen sollen, jedoch spricht der Fakt dagegen, dass diejenigen, denen das egal erscheint, eben nicht abstimmen und es auch kein „Feldversuch“ oder Infratest werden sollte.
    Wie man die Frage stellt, so bekommt man auch die Antworten. Der derzeitige Trend geht in die von mir erwartetet Richtung. Er spiegelt das „normale Volksinteresse“ wieder.


    Ich persönlich bin ein klarer Verfechter der sog. „Nahen Gleichaltrigkeit“. (Genetisch bedingt, kann das tatsächliche Alter vom biologischen Alter stark differieren. Stichwort Frühentwickler und Spätentwickler ( gern auch Spätzünder genannt :grinser: ))
    Nun weiß ja hier jeder (der will) , welchen Alters ich bin. Was relativ unbekannt ist, ist meine nebenberufliche Aufgabe. In dieser komme ich den Mädchen sehr (sehr) nahe, welche an der Schwelle zum Erwachsensein stehen oder dies nicht nur des Alters wegen schon erreicht haben. :biene2: Man kann sagen, dass es ein Full-Kontakt-Job ist. Ich bin Trainer. Das mache ich nun ein paar Jahrzehnte und die Kinder werden irgendwann erwachsen. Es gibt nicht wenige, die ich über 10 Jahre betreue. Täglich verbringe ich bis zu 3 Stunden mit ihnen und da passiert so einiges...


    Dennoch, eines fällt mir bei aller Zuneigung auf, dass nicht nur die Jahre die zwischen uns liegen einen gewaltigen Unterschied darstellen. Weltverständnis, Urteilungsvermögen, Sitten, Anstand und Allgemeinwissen lassen ein normales Zusammenleben fast unmöglich werden. Auch wenn mir da die eine oder andere schon sehr nahe gekommen ist, kann ich mir ein gemeinsames Leben mit so einem Menschen unter keinen Umständen vorstellen. Es kann nur ein Abhängigkeitsverhältnis entstehen.


    Ich habe schon den einen oder anderen Abend so erlebt und fühlte mich eigentlich nur fehl am Platz, denn selbst der Mann konnte kein (für mich) normales Gespräch in Gang setzen.


    Es kann also nur eines sein: ein befristetes Verhältnis, welches momentan aufgrund der gemeinsamen oder sich ergänzenden Interessen besteht. Der Altersunterschied macht sich auch erst später wirklich bemerkbar, nämlich dann, wenn es auf die wirklichen Probleme und deren Lösung zugeht. Oder eben und das geschieht meist eher, die Liebe zum Alltag wird.

  • Ihr habt Sorgen....
    Scheixx auf das Alter!Der Charakter muss stimmen(+ etwas Aussehn :zwinkerer: )!Is doch jeden seine Sache, was Er/Sie sich an Land zieht.Solange se sich meiteinander verstehn und alle klar komm is dat doch schick.Das Problem bei solchen extremen Altersunterschieden sehe ich eigendlich nur darin, wenn Kinder dabei sind die zur Frau, oda zum Mann- Schwester/Bruder sagen könnten,oder Tochter, oder Enkel,oder,oder,oder...das is dann schon etwas dramatischer. :grinser:
    Ich hab och schon Beziehungen mit Mädels,die 7 Jahre jünger als ich waren und mit einer, die gerade 2 Jahre jünger is gehabt...auf de Schnauze kannste mit jeder Altersgruppe fliegen.Also in dem Sinne....Leben und leben lassen. Is MEINE Meinung! :winker:

    Edited once, last by TOOM-76 ().

  • Ich kenne nun beide Zeitabweichungen vom "Normal-Wert":
    Eine Polin, aussehend wie 20, zierlich-zart, leider nur für körperliche Befriedigung geeignet, war fast neun Jahre älter als ich;
    mit der Mentalität "machen langsam,nix muss sein heute, Arbeit morgen" kam ich berufsbedingt nicht klar; In meinem Beruf ist Disziplin und absolute Pünktlichkeit Pflicht....
    Mit einer auch gravierend älteren (2. 5Jahre) Dame aus Karl- Marx-Stadt kam ich auch gut klar, aber die Entfernung und der Schichtdienst zerstörten auch diese Beziehung.
    Letzter Versuch im letzten Jahr: "Anfüttern" einer Kollegin, die es ohnehin schwer hat, in der männerdominierten Berufswelt Fuß zu fassen, wir haben eine enorme Überschneidung im Interessenbereich festgestellt,
    geht aber schief, weil eine 25Jährige einfach zu jung ist.....
    bleibt: Leben im Zölibat, wie ein Priester.

  • Also ich bin für etwa + / - 5 Jahre Altersunterschied. In der Verwandschaft habe ich aber auch so ein Exemplar (weiblich), deren Freund ist etwas jünger als meine und ihre Mutter (und die ist 70) !
    Meine liebe Frau ist 4 Jahre jünger und ich hoffe die goldene Hochzeit in 24 Jahren noch mit ihr zu erleben. Ob sie es auch so sieht, hoffe ich.
    Genau so verstehe ich nicht, warum manche Leute ihre Kinder bestrafen, indem sie das erste Kind zwischen 40 und 50 bekommen. Da habe ich manchmal den Eindruck, die "züchten" sich nur ihren personengebundenen Zivi.


    Gruß Jürgen :winker:

  • Nun die Frage nach dem akzeptabelen Altersunterschied hängt davon ab, wie alt die Beteiligten denn sind. Eine 80-jährige Person, mit einem/r Partner(in), der/die ganze 20 Jahre jünger ist - kein Problem! Aber ein 30-jähriger mit einer 20 Jahre jüngeren geht natürlich überhaupt nicht.


    Ein Bekannter, 21 Jahre alt, hat eine Freundin, die 9 Jahre älter ist (und bereits ein 7-jähriges Kind hat). Den Altersunterschied zwischen den beiden merkt man kaum, deshalb gibts auch kaum Gerede im Dorf. Die einzigste, die mit der Beziehung ein Problem hat, ist die Mutter des jungen Mannes, weil sie wegen der Freundin mit Kind ja plötzlich de facto Oma ist. Und das obwohl es ja nicht ihr eigenes "Enkelkind" ist. Dabei hat sie nicht mal Grund sich wie ein alte Frau vorzukommen, denn sie sieht mit ihren 44 auch noch fast wie Anfang 30 aus.

  • Aber ein 30-jähriger mit einer 20 Jahre jüngeren geht natürlich überhaupt nicht.


    Ne Christian, da muss ich dir zustimmen :grinser: der gehört auch eingesperrt :zwinkerer:


    Altersunterschied hin oder her, wenns passt spielt das biologische Alter zunächst erst mal keine so große Rolle. Später vieleicht schon.


    Bsp:
    Eine 26 jährige nimmt sich einen 46 jährigen, jung gebliebenen Trabifahrer. Alles im grünen Bereich :top:
    Nach 20 Jahren geht er in Rente, die ersten Zipperlein kommen und Sie ist so richtig gut drauf und überlegt wie lange sie den alten Sack noch ertragen muß :doof:


    Das beste Beispiel ist doch Jupi Heesters :top: Seine Frau hat auch nicht gedacht, dass er noch so lange gewindelt werden muß.

    Mehr Auto braucht kein Mensch :tuev:

  • Ne Christian, da muss ich dir zustimmen :grinser: der gehört auch eingesperrt :zwinkerer:


    Eingesperrt gehört jemand erst, wenn nachgewiesen kann, das es sich nicht nur um eine platonische Freundschaft handelt. Aber trotzdem wäre sowas nicht "normal".


    Bsp:
    Eine 26 jährige nimmt sich einen 46 jährigen, jung gebliebenen Trabifahrer. Alles im grünen Bereich :top:
    Nach 20 Jahren geht er in Rente, die ersten Zipperlein kommen und Sie ist so richtig gut drauf und überlegt wie lange sie den alten Sack noch ertragen muß :doof:


    Ach, und Du meinst, solche Gedanken haben Frauen, die mit einem gleichaltrigen zusammenleben etwa nicht?

  • Tja, die Frage habe ich mir auch schonmal stellen müssen...


    Ich (zarte 26, single^^) habe meine Ex-Freundin nach über 7Jahren an einen 12Jahre älteren verloren. Worans lag? Würd mal sagen an 500km Entfernung und die fehlende ständige Reisebereitschaft auf beiden Seiten.
    Jedenfalls stellte ich mir da auch die Frage ob dies "normal" sei. :hä:


    Ich kam dann zu dem Entschluss, das mir das nix wäre, vorallem wenn derjenige dann auch schon so nach 18Jahre mehr aussieht... :tkopf: (okay, meine persönliche Meinung dazu :lach: )


    Letztenendes soll doch jeder glücklich werden wie er will, egal ob 5Jahre oder 20Jahre Unterschied.
    Klar ist aber auch eins, wer 15Jahre und mehr Unterschied repräsentiert, sollte sich über verstörte Mitmenschen nicht wundern.


    Evtl. ist diese Ansicht aber auch in 10/15Jahren schon überholt. Unsere Gesellschaft in Europa, besonders in Deutschland, überaltert stark, somit wäre es schon denkbar das immer mehr "Wittwen" und "Wittwer" zu was jungem greifen und 20Jahre Altersunterschied in den Regionen ab 35Jahre "normal" werden.


    Wer weiss, warten wir es ab.


    Grüße,


    Marco


    Btw.: Wie erwähnt, ich bin 26 und single und suche was weibliches so um die +-5Jahre drumrum... :grinsi:

  • also ich sag mal so, ich bin 19 Jahre alt, mein Freund ist 30. Wir haben uns vor fast 5 Jahren kennen gelernt, da war aber an ne Beziehung noch garnicht zu denken, denn da Klang der Altersunterschied schon übel. Jetzt ist alles anders, wir sind sehr glücklich und im Endeffekt spielt das alter gar keine Rolle (zumindest bei uns nicht), denn es kommt ja immer darauf an, wie man sich versteht und ob sonst alles passt. Dazu kommt noch, das ich mich nicht wie ein typisches 19-jähriges Mädel benehme, sondern auf eine gewisse art udn weise etwas reifer bin und mein männ auch nicht der typische 30er ist :lach: von daher gleicht sich alles aus :freude:

  • die frage ist aber auch eins
    warum dürfen männer jüngere frauen haben aber wenn frau nen jüngeren mann hat wird sie komisch angeschaut .....

  • Ich hatte mal ne Alte, die war acht Jahre älter als ich und wir wurden nie komisch angeschaut. Doch, manche Kerle haben komisch geschaut. Vielleicht waren die auch nur neidisch, weil ich auf so'ner alten Fregatte das segeln lernen durfte. :grinsi:

  • das ist net grad net wie du über die redest :dududu:

  • die frage ist aber auch eins
    warum dürfen männer jüngere frauen haben aber wenn frau nen jüngeren mann hat wird sie komisch angeschaut .....

    Warum sind zwei knutschende Frauen akzeptabel (bei manchen sogar "geil") und zwei knutschende Männer wiederlich?
    Warum dürfen Frauen Röcke und Hosen tragen und Männer nur Hosen?


    Weil es von der Gesellschaft so gewollt und proklamiert wird...
    Ich sag nur "die Erde ist eine Scheibe"... Nur weil 80Mio den Irrglauben verbreiten, wird er noch lange nicht zur Wahrheit. :zwinkerer:


    Grüße,


    Marco


    Btw.:
    Nein, ich bin nicht schwul aber 7Jahre mit einer Freundin zusammen sein die Verbindungen in die Schwulenszene hegt und pflegt hinterlassen eben doch spuren. :)