Sitze wackeln...

  • all,


    habe das problem, das meine sitze beidseitig in der sitzschiene ziemlich viel spiel haben und beim fahren hin und her kippeln.
    hat jemand eine lösung für das problem?


    außer sitze mit der schiene verschweißen :augendreh:


    grüsse ronald

    Trabant Kübel Bj.75, Anhänger P50 Bj.68, Citroen Berlingo Bj.07, BMW E34 520 24V Bj.95

  • Ohh ja...meiner eiern auch hin und her, ich dachte zunächst auch das ist nicht normal aber hab mich nun damit abgefunden.
    Ansonsten vllt. selber ne Lösung finden das zu beheben. :winker:

  • ...was sich aber minimieren läßt. Sitz in die Mitte schieben. Inbusschrauben >einer< Seite lösen (am besten außen) und die Schiene mit wenig Druck nach innen drücken, dabei die Schrauben anziehen. Somit ist das seitliche Spiel so gut wie weg, weil die Sitzschienen das Sitzgestell quasi "in die Zange nehmen".

    Edited once, last by heckman ().

  • Recaro-Sitze mit elektrisch verstellbaren Trabant-Konsolen montieren!


    :grinsi:


    Naja, ist halt ein Trabant und kein Toyota, da wackelts eben...


    Grüße, Tom

  • danke erstmal für die netten tips :) .


    da ich ja einen kübel habe, wo sich der beifahrer eh nur an der seitlichen kette festhalten kann, habe ich schon mehrmal angstschweiss beim kippeln des sitzes beim beifahrer bemerkt :grinsi: .


    das mit dem lösen der inbusschrauben ist eine prima idee, ich dachte die sitzschienen wären fest mit karosserie verschweißt :verwirrt:

    Trabant Kübel Bj.75, Anhänger P50 Bj.68, Citroen Berlingo Bj.07, BMW E34 520 24V Bj.95

  • hat jemand erfahrung mit aufbringen von material auf das sitzgestell, bzw auf das unterteil des sitzgestelles, was an das rohrgestell geschweißt ist?


    wenn man dort auf das " unterteil " seitlich material aufbringt und anschließend in passform schleift, müsste das problem des seitlichen wackelns damit erledigt sein.


    oder?

    Trabant Kübel Bj.75, Anhänger P50 Bj.68, Citroen Berlingo Bj.07, BMW E34 520 24V Bj.95

  • Sitz nach ganz vorne/hinten schieben und mit einer amtlichen Rohrzange aus dem Gas,Wasser, Sch..ße - Bereich die Profile mit Gefühl und Stückchenweise zusammendrücken ,Lappen zwischen Zähne und Profil wegen Kratzern.


    Kleine Schritte, zwischendurch testen - sonst bewegt sich nix mehr.


    Bei mir hat seitdem kein Sitz mehr gewackelt.

  • Die Zangenmethode würde ich dem Materialauftrag auch vorziehen. Beim Materialauftrag hast du nen haufen Arbeit, vorallem beim schleifen danach und dann auch keine Garantie das das ewig hält. Biegst du die Schienen zusammen und die leiern wieder aus kannst du das beliebig oft wiederholen.
    Geschweißte Sitzschienen bis irgendwann 86.
    Wenn du die Rollengelagerten Sitze hast dann mach das mit dem Schraubenlösen, holft in jedem Fall auch ein ganzes Stück weiter