Radio im Trabant anschließen

  • Da immermal wieder Fragen aufkommen, wie man nu so ein Radio richtig anschließt, schreib ichs hier mal auf und mal auch nen Bildchen :zwinkerer:


    Erstmal ein ganz einfaches Radio, sowas was auch in den orginal Einbauschacht passt. Auf dem Plan ist es ein Stereoradio, sollte man ein Monogerät haben, denkt man sich einfach einen Lautsprecher weg. Sollten an einem Monoradio 2 Lautsprecher betrieben werden das auch nur einen Ausgang hat, hängt man die einfach beide parallel an einen Anschluß.


    Noch eine Anmerkung zum Lautsprecheranschluß:
    Es gibt kein wirkliches Plus oder Minus, ist eher vergleichbar mit Wechselstrom was dort rauskommt. Betreibt man mehr als einen Lautsprecher (egal ob Mono oder Stereo), muß man aber trotzdem auf gleiche Polung aller Lautsprecher achten da diese sonst "gegeneinander" arbeiten.


    Auf dem Plan hängt das Pluskabel an Sicherung 7 im serienmäßigen Sicherungskasten. Das bedeutet das Das Radio nur bei eingeschalteter Zündung funktioniert.
    Vorteil: Das Radio geht aus wenn man die Zündung ausmacht, kann man also nicht vergessen.
    Nachteil: Wenn man im Stand Musik hören will, muß dazu die Zündung eingeschaltet sein. Ist aus technischer Sicht beim Trabi nicht zu empfehlen.
    Will man ohne eingeschaltete Zündung Musik hören, einfach das Pluskabel an Sicherung 8 anstatt 7 anschließen. Nu muß man das Radio halt immer ausschalten wenn man den Trabi abstellt - geht natürlich auch.


    Dann zur Masse:
    Diese ollen Radios bekommen die Masse (also - ) meißt auch übers Gehäuse und über den Antennenstecker. Es empfiehlt sich aber trotzdem, das Massekabel anzuschließen da man nie "zuviel" Masse haben kann :zwinkerer:
    Ne wirklich sichere Masseverbindung kommt nur über das Kabel zustande. Masse kann man sich zB an einer ohnehin vorhandenen Schraube an der Spritzwand holen - halt von irgendeinem Fahrzeugteil.


    Aufgrund der geringen Leistungsaufname dieser älteren Geräte ist eine Stromversorgung direkt von der [lexicon]Batterie[/lexicon] nicht erforderlich - was nicht bedeutet das das nicht auch ginge. Auch kann man zusätzlich zur Fahrzeugsicherung noch eine sogenannte "Hängesicherung" in das Pluskabel basteln.
    Beim Anschluß an der Fahrzeugsicherung ist zu beachten, das man es "unten" an die Sicherung anschließt, oben ist "vor der Sicherung", also nicht abgesichert!

  • Nu wirds etwas komplizierter, dies ist jetzt EIN Beispiel wie man ein Radio mit Endstufe für ne Sub anschließen kann.
    Es gibt hier mehrere Wege, auch abhängig davon was man nu genau wo anschließen und betreiben will. Dieses Beispiel kann man als Grundlage für die eigene Anlage sehen - universalverdrahtungen gibts hier nicht!


    In dem Beispiel ist es ein Radio an dem 2 Lautsprecher (zB das Frontsystem) hängen. Die Endstufe ist eine gebrückte Stereoendstufe an die ein Sub angeschlossen ist.
    Das Eingangssignal kommt vom Chinchanschluss des Radios (diese Kabel mit nem rotem und nem weißen Stecker). Geschaltet wird es über den Remote-Ausgang des Radios (kann auch der Ausgang für die Motorantenne sein)


    Der Strom (Dauerplus) und die Masse kommt direkt von der [lexicon]Batterie[/lexicon], der erforderliche Kabelquerschnitt hängt von der Leistungsaufname der angeschlossenen Geräte ab. Die Sicherung vom Pluskabel sollte möglichst nahe an der [lexicon]Batterie[/lexicon] sein. Es empfielt sich, Masse ebenfalls über ein extra Kabel direkt von der [lexicon]Batterie[/lexicon] zu holen und nicht die Fahrzeugmasse zu nutzen.
    Auf dem Plan hängt das Zündungsplus vom Radio auch am Zündungsplus von Fahrzeug, soll das Radio auch bei ausgeschalteter Zündung funktionieren, hängt man das Zündungsplus vom Radio einfach mit an Dauerplus. An Sicherung 7 wird dann natürlich nichts mehr angeschlossen.


    Bei den Anschlüssen von den einzelnen Lautsprechern gilt das gleiche wie bei dem "einfachen" Radio schon beschrieben

  • :top: das wäre etwas für die Database :zwinkerer:

    :aicke: TRABANT - mehrfach Alpenerprobt
    Wos´n doa loooohhhhs??? :aicke:

  • Nach 20 Jahren Adapterstecker hatte ich die Grundkenntnisse voll vergessen. Aber so einfach geht es wirklich! Aber schön es eben schnell nochmal nachzulesen. :)

  • Hallo,


    hier auch von mir vielen dank :) Hab jetzt ein funktionierendes Radio und der Trabbi ist dank entfernten Kabeln 1 Kilo leichter.... :thumbsup:



    Gruß
    Franz ^^

  • Hallo


    Ich brauche mal Hilfe um mein neues Autoradio Anzuschließen,
    Minus habe ich an der Karosse angeschlossen
    Betrieb Spannung habe ich an Klemme 8 angeschlossen


    So hat mein altes Radio funkzoniert von VW


    Mein neues funkzoniert so nicht.
    Es sind noch 2 Kabel übrig Dauerplus / Gelb und noch Carligt / Orange übrig


    soll ich Dauerplus an die Klemme 7 anschließen Zündungplus

  • Du mußt deine Betriebsspannung an Sicherung 7 und deine Dauerspannung an Sicherung 8 anschließen.


    Bei dem Orangenen bin ich mir nicht ganz sicher, da gibt dir deine Bedienungsanleitung des Radios aufschluß darüber. Ich vermute aber das das die Kontrollfunktion über dein Ablendlicht im Radio ist, so das wenn du Ablendlicht einschaltest sich die Displayhelligkeit ein wenig dimmt. Aber so lange du es nicht genau weißt lass es lieber weg und schau in die BA des Radios.

  • eins müsste für den speicher sein und das andere für automaticantenne

  • Hallo mein Radio funkzoniert jetzt ich habe Betriebsspannung und Dauerspannung an Sicherung 8 angeschlossen und minus an der Karosse, ich habe es auch anders versucht aber es klappt so nicht.

  • Hallo,


    sagt mal, wenn das Radio hinten eine Sicherung eingesteckt hat, muss ich das Kabel nicht noch extra absichern, oder?



    Lg ^^

  • Damit so ein Radio funktioniert, braucht es erstmal überhaupt keine Sicherung. Sicherungen sollen ja nur davor schützen, das Folgeschäden dadurch entstehen, das Strom nicht nur dort langläuft wo er langlaufen soll und auch eine definierte Stromstärke dabei nicht überschreitet.
    Dann gilt zu bedenken, das es immer ein Vor und ein Nach der Sicherung gibt, abgesichert ist immer nur alles Nach der Sicherung.


    Das bedeutet nu im Klartext:


    Angenommen du ziehst ein Kabel direkt von der Batterie zum Radio, im Radio ist ne Sicherung. Nu ist das Radio gesichert, mehr nicht. Wenn jetzt zB die Zuleitung irgendwie an Masse kommt, macht das der Sicherung mal so garnichts, die bleibt heile. Kabel wird warm, kokelt, zündet andere Kabel mit an, Kabelbrand und am Ende löscht die Feuerwehr mehr oder weniger erfolglos deine Pappschachtel. Zugegeben, schlimmster denkbarer Fall der so hoffentlich nie eintritt, technisch aber durchaus möglich.


    Chrom

  • Hallo!,


    vielen Dank! Habe das Kabel nochmal extra gesichert: Radio hat eine 15 A Sicherung, Kabel eine 20 A Sicherung, Kabeldicke = 2,5mm.


    Radio läuft trozdem nicht. ^^


    Jetzt bin ich am überlegen, ob es einfach nur daran liegt, dass Kontakte nicht richtig sitzen, dass Massekabel (dickerer Kupferdraht ca. 2mm Durchmesser) einfach schlecht ist oder das Radio falsch angeschlossen ist.


    Nur nochmal zum verständnis was ich in anderen Themen gelesen habe:


    Batteriekabel (Rot) muss doch auf die Zündung, oder? Zusätzlich noch zum Dauerplus? (Ist im Moment nicht so) - Wenn ja: Kann ich mit einer Lüsterklemme auf der einen Seite mit dem Bat-Kabel rein und auf der anderen Seite Dauerplus und Zündplus zusammen drehen und ins andere Ende der Lüsterklammer?


    PS: Habe oben gelesen, dass es eventuell besser wäre, ein extra Kabel (Masse) an die Batterie zu verlegen. <- Geht ohne Weiteres?


    Als veranschaulichung habe ich ein Bild hochgeladen.


    Lg

  • Hat sich geklärt.


    Habs einfach mal ausprobiert und Radio läuft jetzt:


    Habe ein extra Masse Kabel zur Batterie (-) gezogen und mit dem Batterie + Kable bin ich mit einer Lüsterklemme auf das Radio Dauerplus (Gelb) und Zündungsplus (Rot) gegangen.


    Läuft 1A.


    LG

  • Hallo!


    Habe ein Autoradio von Takara (RDU 230)
    Die Kontakte sind wie folgt belegt:
    A4 Dauerplus
    A5 Ausfallantenne
    A6 Beleuchtung
    A7 Nach Kontakt
    A8 Masse


    Also A4 kommt auf die Sicherung 8 und A8 auf die Masse der Fzg. Soweit klar... Aber was ist mit: A5, A6, A7? Und was überhaupt ist A5 und A7?


    MfG :)

  • A5 ist die Schaltspannung für Antenne (Motorbetrieben) oder für den Verstärker (Remote) wenn du beides nicht hast, dann kannst du es weg lassen
    A7 klingt so als wäre es der Schaltpluss klemme das einfach auf das Dauerplus, dann geht das Radio auch, wenn die Zündung aus ist
    A8 einfach an das Standlich vom Auto klemmen, dann geht die Beleuchtung am Radio mit an, wenn du das Lich am Auto einschaltest ( oder die Beleuchtung dunkelt sich dann ab, je nach Radiotyp) Kannst du auf die 3,4 (Abblendlicht) oder 6 (Standlicht) Aufklemmen.

  • OK, vielen Dank!


    Also wenn A7 das Schaltplus ist, werde ich das auf die Sicherung 7 klemmen.


    Und Sicherung 6 ist das Licht!? Da kommt auch das Radio Licht (A6) ran?


    Kann mir jemand das mit der Schaltspannung für die Antenne oder dem Remote noch mal näher erklären? :huh:
    Also ich hab die normale Antenne am Trabi und einen externen Verstärker.

  • Mit Remote steuerst du deinen ext. Verstärker an, bzw. schaltest ihn an wenn das Radio eingeschaltet wird. Dazu müsstest du am Verstärker auch ein Remote Anschluß haben. Schaltspannung für Antenne steuert deine elektrische Antenne an, aber da du keine ausfahrbare hast erübrigt sich dieser Kontakt. ;)

  • Hallo!
    Also habe nur die Dauerspannung, Masse und Zündspannung angeschlossen. Der Rest erübrigte sich. Denn wenn ich das "Beleuchtungskabel" an die Sicherung 6 gemacht habe, ging nichts...also vermute ich mal, dass das die Helligkeitssteuerung ist, welche ich nicht brauche. ;)


    Und es funktioniert! :thumbsup: Danke :)

  • passt auf ihr macht dass euch doch alle vie zu schwer warum macht ihr euch nicht gleich einen funktionierenden iso kabelbaum... warte ich hau mal was rein...


    [Blocked Image: http://www.autoschrauber.de/content/000320/image/pinbelegung.jpg]


    und dann siht dass so in normal aus


    [Blocked Image: http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/6/63/ISO_connectors_for_head_unit_in_car.JPG/220px-ISO_connectors_for_head_unit_in_car.JPG]


    giebt es in jedem mediamarkt zu kaufen und auch eigentlich in jedem car hifi laden so hat man das problem nicht wenn es ein radio wechsel hasd
    und noch wass am besten wenn ihr die kabel verlängert und dann zündung und dauerplus klemmt nie mit listerklemmen arbeiten ihr werd nicht mehr fro lieber schrumpfschlauch holen und lötzeug verlötet dass ordentlich und wichtig wenn ihr kein zusatz schalter für die zündung ein baut müst ihr die sicherung vergrösern okay weil dann feuerts die sicherung am laufenden durch habs selber erlebt wenn ihr no fragen habt per PN an mich
    LG

  • ich möchte mir in ein paar wochen auch ein radio einbauen. ich werde mir ein soundboard, anstatt der "hutablage" anfertigen. in das soundboard kommen dann 2 230w lautsprecher (mit radio ausgang dann 50w real). wisst ihr ob 2 lautsprecher im heck reichen, ich hab mir das so gedacht, da der tarabant ohnehin sehr klein ist und die heckscheibe den schall nach vorne wirft (?) . muss ich dann die beiden als hecklautsprecher einstellen, oder als vordere, ich bin mir da nicht ganz sicher. ich glaube dröhnfrei und stabil könnte man die lautsprecher nur schwer in die vorderen türpappen ein bauen (die will ich auch nicht unbedingt verbasteln.


    was meint ihr dazu?