Eure Schnäppchen

  • Wer mal barfuß oder auf Sandalen die Terrasse gekärchert hat, weiß welche Kraft so'n Wasserstrahl haben kann, aber die Geschichte mit dem Schatten wird den Meisten neu sein. Dafür Dank, trotz Dislike.


  • Treten diese Merkmale auf, muss der Reifen sofort ausgetauscht werden, eine Reparatur ist nicht möglich.

    Du glaubst garnicht was alles möglich ist. Ich hatte auf dem Trailer mindestens 15 Jahre 2 Reifen drauf die einer an der Seite mit dem Messer zerstochen hatte und mein Reifenspezi mir die wieder zuvulkanisiert .

    Leider ist der schon seit einiger Zeit in Rente, der hatte echt was drauf.

  • Na ja - Rep. an der (walkbelasteten) Seitenwand verbietet sich eigentlich von selbst (ist aber auch offiziell verboten).:dududu:


    Ein Kumpel hat auf dem Papp 70 bis letztes Jahr auch noch Uralt-Runderneuerte gefahren. Hart wie sonstwas (wären vmtl. auch ohne Luft voll in Form geblieben...;)), null Verschleiß- und auch gg. Null Haftung. Nachdem er mir damit - wiedermal - beinahe auf den QEK hi draufgerodelt wäre und wir ihm nochmal ins Gewissen geredet haben, sind nun neue Heidenauer drauf. ?

  • Das Ich mit einen Hochdruckreiniger nicht mit volle Pulle und null Abstand da ran gehe ist mir klar, übrigens löse Ich den Dreck vorher mir Orangenreiniger, dann riecht der Reifen auch noch schön.

  • So ein Runderneuerter der mit beinahe geplatzt wäre war auch der Grund warum ich mir voriges Jahr den ersten Heidenauer gekauft habe.

  • Ich halte überhaupt nichts davon mit Überaltert Reifen zu fahren . Auf ein Fahrzeug was im Museum oder zu Hause in der Halle steht zum Rollen Ok . Aber zum fahren nutze ich junge Markenreifen . Aktuell Uni royal Regenreifen . Auf einem Anhänger von mir hatte ich Reifen drauf die waren Maximal 5 Jahre alt gutes Profil und immer mit Ausreichend Luft gefahren. Schwerlastreifen auf meinem Tandemachser und dann ein Nagel drinn . Kein Problem eben mal flicken . Dann die Überraschung von Innen sah der nicht mehr gut aus Alles am Brösel und im Profil sah man die ersten Risse . Alle Reifen runter alle das gleiche Bild . Das hat mich kuriert . Ich denke älter wie 8 Jahre werde ich selbst auf dem Trabi keinen Reifen fahren . Auf meinen Alltagsautos werden Reifen nicht so alt wegen der Km . Aber am Ende muss auch das jeder für sich selbst entscheiden . Wenn es erstmal knallt ist es zu spät . Am Lkw ist mir erst letztes Jahr vorne Rechts der Reifen geplast auf der Autobahn . Gott sei dank Auto leer und ich habe gerade noch gemerkt das was faul ist und schon die Fahrt raus genommen . Alles gut gegangen knallt echt laut .

  • In Punkt Langlebigkeit können die jetzigen Reifen mit denen aus der DDR nicht mehr mithalten. Ich bin auch gespannt wie lange mein Heidenauer hält.

  • In Punkt Langlebigkeit können die jetzigen Reifen mit denen aus der DDR nicht mehr mithalten.

    Was erwartest du? ein guter Reifen kostet eben auch etwas mehr.

    Meine Heidenauer habe ich nun 10 Jahre drauf , im nächsten Jahr kommen neue , dann sind 3mm erreicht .

  • Ich habe überhaupt nichts von Kosten geschrieben, es ging doch um die Langlebigkeit. Die Reifen auf meinem Alltagsauto werden wahrscheinlich abgefahren sein bevor sie Alterungserscheinungen bekommen, bei meinem Heidenauer am Trabi weiß ich das noch nicht ob ich den irgendwann mal runter mache weil er abgefahren ist oder weil der TÜV sagt der hat Risse.

  • Meine Pneumant ins 40......

    Wozu Ventile? 0,6 EDS Hemi


    Seine Freunde nennen ihn Mossi, die Anderen sprechen nur vom "dicken Typ mit der Zigarre".


    www.trabant-original.de

  • Keine Ahnung wie alt meine Pneumant sind, das mit der Dot-Benennung hab ich da noch nicht so ganz begriffen.

  • Ein Pärchen hab ich auch noch im (gelegentlichen) Einsatz, die waren mal auf Spät-80er Reserverädern montiert. Sowas kann man nicht wegschmeißen...;)

  • Die auf dem P 50 sind Runderneuert von mindestens 1988 die müssten ja hier in der Runde noch einen Liebhaber finden . Sind Rund halten die Luft selbst die Härrchen von der Produktion sind noch dran . Bei mir dienen sie nur noch zum Roll fähig halten . Damit fahren würde ich nicht mehr .

  • DDR Reifen DOT...


    Beispiel: A 99 70 1627


    A = Schichtgruppe (a,b,c....Früh, Spät, Nacht)

    Die beiden folgenden Zahlen sind Monat und Jahr.

    9 = Sep. (Okt. Nov. Dez. haben statt Zahl O,N,D)

    9 = 1969


    70 1627 ist die Reifennummer.

  • Meine Dekas sind 60.

    Jemand mehr? ;-)

    Der Prüfer heute am Astra fragte übrigens, ob die billig - Nankang spürbar wären. Jo. Meine Antwort. Merkt man doch bei Nässe.....

    Die Plakette gab es dennoch nicht, irgendwie ist seit 10 Jahren nie aufgefallen, dass ich 185 statt 195 im entsprechenden Querschnitt fahre...

    Nun gut, morgen noch mal hin mit den Winterrädern...

  • Danke erstmal für die Erklärung aber woher weiß ich ob er von 69 oder von 79 ist?

  • Meine Dekas sind 60.

    Jemand mehr? ;-)

    Ja.

    Standard. weniger ist mehr.




    Suche 2-teilige Auspuffanlage für den P601.

    Tausche Bouclé-Teppich einteilig für den 64er P601 gegen zweiteiligen Teppich für den P601 von 65 bis 67.

    Suche Frontschürze mit "Kasten" für den W311/9 (Modelljahr 1963).

    Edited once, last by toppimoppi ().

  • Danke erstmal für die Erklärung aber woher weiß ich ob er von 69 oder von 79 ist?

    Ich würd sagen das siehst du dann am Profil....... ;)

    P29 beim 69er und 79 war dann schon P36


    Was nun mit 79 und 89 wäre........weiß ich nicht, aber ich meine (da müßte ich jetzt auch nochmal auf die Pellen schauen) das in den 80zigern nochmal geändert wurde und an den Rest von Europa angeglichen wurde, also 3 Zahlen mit Monat und Jahr.

  • Die Reifen vom Profil grob einordnen konnte ich auch schon, aber genauer ist mir noch nicht ganz klar. Außerdem ist es bei Runderneuerten vom Profil her auch nicht eindeutig bestimmbar, da die Runderneuerungsbetriebe die alten Profilsorten noch lange weiter gepresst haben.