Warum Extremtuning Trabant?

  • mich interessiert der fakt oder der widerspruch:


    warum kauft man sich ein mit 26 [lexicon]PS[/lexicon] motorisiertes auto um es dann vollkommen unnütz zu verbauen, weil man schneller und toller sein will?? Warum in zweitaktsnamen will man an den trabantmotor viele vergaser, twinturbo, cooler, lachgaseinsprizung......breitreifen dranbasteln? ich rede jetzt nicht von optimierung wie sie hier teilweise von einigen fast oder sogar professionell gemacht wird. ich rede nicht von elektronischer zündung, mehrkanaltechnik, reso oder veränderungen zur verbrennungsoptimierung ( einspritzung)...davon habe ich zu wenig ahnung. ich frage mich warum man aus den trabant ein vollkommen anders auto machen will. wenn ich mit meinem trabi auf der autobahn fahre, ist es relativ egal ob ich 20-26 [lexicon]PS[/lexicon] oder eben 36 oder evtl 40 [lexicon]PS[/lexicon] habe...alles andere um mich herum ist doch schneller...und aufallen tun andere auch besser mit ihren SUV und Sportwagen.


    damit möchte ich niemandem zu nahe treten, sondern ich wills verstehen.
    (falls hier falsch bitte verschieben)

  • mal eine gegenfrage,warum denn nicht?
    warum hat man als 15 jähriger am s 50 gefeilt?
    oder ein paar jahre später an der 250er?
    gut waren andere zeiten damals und man hatte nicht die auswahl wie heute,aber für mich ist bis jetzt eines nicht verschwunden,der trieb alles was räder hat zu verändern,dabei ist es mir egal,ob es ein 58er p50 oder eine 1.1er limo oder sonstwas ist,das einzige was mich abschrecken würde,wäre ein tadelloser originalzustand,aber selbst da würde sich "zeitgemäßes"zubehör finden.
    ich bin der meinung,wenn jemand der meinung ist,das mögliche aus der "serie" rauszuholen,dann soll er es tun,egal ob motoroptimierung oder optisches tuning,das einzige was man vorher überlegen sollte ist,ob man es auch hinbekommt,denn es wäre schade wegen jeder totgeburt,dazu gibs langsam zu wenig trabanten...

    Hätte die Partei mir den Auftrag gegeben, dann gäbe es die DDR vielleicht noch heute.

  • was man vorher überlegen sollte ist,ob man es auch hinbekommt


    das meine ich.
    ich habe auch an vielen fahrzeugen geschraubt. sicher eben auch wie du dinge eingebaut, die mir nützlich erschienen. und ja, damals hätte ich auch am trabi versucht die leistung zu steigern (wenn ich ihn nicht so dringend gebraucht hätte), denn da hatte es sinn. da war man schneller als die anderen...man war ja jung. ich habe im berliner roller auch nen jawamotor 350ccm drin gehabt...war cool. würde ich das aber heute noch machen? jede offene 125 sägt dich dann ab....

  • aber ne offene 125er kann sich aber auch der dümmste zulegen,selber gefeilt ist eben meiner meinung nach besser,weil eben selbst gemacht und nicht von der stange,aber heutzutage kommts ja darauf nicht mehr an,weil es gibt ja alles... :augendreh:
    na aber leben und leben lassen... :top:

    Hätte die Partei mir den Auftrag gegeben, dann gäbe es die DDR vielleicht noch heute.

  • also, wenn ich was basteln will, dann tuew ich das immer noch! ich mach dann aber nichts kaputt, was nicht nachwächst! ich habe für manche mofas und roller getunt. auch aus serienteilen. die gibt es aber noch...
    jetzt werden trabis zerschlissen wg. irgendwas was ich nicht nachvollziehen kann. ich finde o.K, wenn man nen wabu motor oder nen polomotor einbaut, das ist alles rückschraubbar...und man hat auch was spezielles. wenn die kanäle erst mal drin sind, die gehäuse kaputt was isn dann?


    ich schraube lieber so, dass es hält und nicht an die ressourcen geht...also Mikuni und kennfeldzündung wären also für mich interessant. dadurch wird er nicht schneller sondern tauglicher..

  • Also zunächst mal darf natürlich jeder, der einen Trabi rechtmäßig erwirbt, damit tun und lassen was er möchte.
    Nur ob ich das immer so verstehe is ne andere Sache - aber muß ich ja auch garnich :zwinkerer:


    Das einzige was ich dazu schreiben kann ist wie ich das Ganze sehe:


    Ich hab den Trabi uA gekauft, weil mich die recht antikvierte Form anspricht. Nu finde ich grundsätzlich alte Autos einfach schöner als moderne aus dem Windkanal. Und ich denke, wer heute nen Trabi kauft der moderne viel schöner findet hat schonmal grundsätzlich was falsch gemacht :zwinkerer:


    Ich hab garnix gegen Umbauten, nur sollten die nach meinem Geschmack eher das olle Design unterstreichen. Nen Trabi mit Klarglasscheinwerfern, LED-Rückleuchten, bösem Blick und Hitec-Felgen hat für mich immer was von nem Schwein mit Strapsen und Pumps - passt einfach nich :zwinkerer:


    Genauso der Innenraum, ne Komandozentrale von nem modernen Einkaufsflitzer wirds nie werden, jeder Versuch in so ne Richtung sieht immer komisch aus.


    Kommen wir zur Technik:
    Was mich immer wieder aufs neue Fasziniert ist die an Genialität grenzende Einfachheit von so nem Trabi.
    Und dann der unschätzbare Vorteil das man ganz viel von der Funktion her durchschaut wenn man nur mal logisch drüber nachdenkt. Verbaut man nun x hochkomplizierter Tuningteile, ist der Trabi zwar genauso komplex wie ein modernes Auto aber ohne an dessen Fahrleistungen und -eigenschaften ranzukommen. Wenn man so will also die geschickte Verbindung der Nachteile beider Systeme :lach:


    Aber wie schon geschrieben, nur meine persönliche Sict der Dinge, mehr nich :winker:


    Chrom

  • Wow...
    ich hätt fast nicht mehr dran geglaubt, aber ich bin voll und ganz der gleichen Meinung wie mein Vorredner :top: :grinsi: :zwinkerer:
    Bei mir macht sich bei sowas meist nur Unverständnis breit.... (betrifft bei mir Tuning allgemein, nicht nur beim Trabi...)

  • @Chrom:
    Da kann ich mich uneingeschränkt anschließen.
    Schon mal Klarglas-Scheinwerfer an einem Käfer bis Mitte der 60er gesehen? Das will meiner Meinung nach einfach nicht zum Stil passen.
    Zugegeben, ich bin Originalo-Freak aber im Anbetracht der Alltagstauglichkeit.
    Am 1960er Wessi-VW (6Volt) haben z.B.ein elektronisches Blinkrelais und (von außen nicht als solche erkennbaren) LED-Rückleuchten Einzug gehalten. Gründe: Wann braucht man einen Warnblinker? Glücklicherweise selten, aber im Falle der Fälle bringt eine müde zuckende Funzel dann gar nichts. Und, Brems-und Rücklicht sind eben auch eher finstere Gesellen. Also, dezent aufgehellt, aus Sicherheitsgründen.
    War total süß bei der [lexicon]HU[/lexicon] damals. Mein eigentlicher "Stammprüfer" war eingeweiht, aber anderweitig beschäftigt. Nach der durch einen Kollegen erfolgten positiven [lexicon]HU[/lexicon] sah er das Auto und schrie durch die Prüfhalle: "Ist das jetzt der mit der LED-Technik???" daraufhin war Kollege natürlich irritiert!
    Im Trabi als "Alltagsschlampe" sind vorne Scheibenbremsen drin, Trabitronic, Gebläselüfter im Ansaugschlauch, kabel unsichtbar verlegt und mit Heckscheiben-Hzg-Schalter gekoppelt. Sieht "orichinool" aus, aber technisch eben angepasst.
    Darum verstehe ich auch nicht ganz, wenn einer z.B. den Motorraum oder die Außenhaut "cleanen" möchte... In der Mangelwirtschaft war ja sowieso kein Teil zuviel dran. Und, vor längerer Zeit, mein Trabser läßt sich mit einem mechanischen Metallstift genannt "Schlüssel" spielend leicht öffnen und starten. Mein Renault-fahrender (und ständig lästernder) Kollege hätte beinahe den ADAC gebraucht, weil das High-Tech-Wunder vom Franzenmann den elektronischen Entriegler nur teilweise erkennen wollte. Sah dann lustig aus, wenn sich 90kg Menschenfleisch mit ordentlich Feinkostgewölbe durch den Kofferraum in´s Fahrzeuginnere durcharbeiten.....
    Heute hatte ich einen "Premium"-Parkplatz in Sichtweite meines Pappflohes und konnte ihn gut beobachten. Sehr seltsam war, daß am Stolz eines Kollegen, nagelneuer Ford Kuga, alle achtlos vorbeigelatscht sind. In meinen westsächsischen Lumpenpressling haben insbesondere die Azubi´s aus dem 1.Lehrjahr total interessiert hineingegafft und daruntergeguckt haben.
    Insbesondere deshalb, weil viele "Ossies" darunter sind, die das Fahrzeug eben fast nur noch von Erzählungen kennen.
    Ein verspoilerter Umbau hätte weniger Interesse verursacht.
    Auch beim Westblech bleibe ich dezent-originalnah. Unter Käferteam Nürnberg /Mitglieder/Fahrzeugvorstellung sieht man, was ich damit meine.
    Bevor ich irgendwelche Änderungen nur um des Ändern willens vornehme, mache ich gerne sinnvolle Sachen, wie z.B. Einbau hinterer Nackenstützen und Gurte, etc.
    Finde es dann immer lustig, wenn Stammtisch-Heinis irgendwelche Märchen aufbringen wie: "der hat ja nicht mal... dies und das..." und ich arrogant sagen kann: Hat er doch!" z.B.West-VW 1970: Scheinwerfer-Waschdüsen und Bremsbelag-Verschleißanzeige vorne, Motornotschaltung bei Öldruckmangel, Motor-Notabstellung bei unbefugtem Öffnen des Heckdeckels, einfache aber hocheffektive Wegfahrsperre, usw.
    Das ist für mich wahres, elegantes "Tuning"...(heißt ja schließlich übersetzt "Abstimmung").
    Und, mit einem dezent, seriennah aussehenden Fahrzeug doch passabel flott unterwegs sein zu können, und den einen oder anderen "verspoilerten" Blecheimer locker abzuhängen, macht zuweilen auch verdammt viel Spaß!

  • Jedem gefällt halt was anderes und jeder hat einen anderen Geschmack.Das ist auch gut so.
    Ich selber habe Klarglasscheinwerfer drin, auch wenn jetzt andere sagen:

    hat was von nem Schwein mit Strapsen und Pumps


    Das is mir wurscht,mir muß es gefallen.
    Ich mach es schließlich nicht für andere.
    Original ist natürlich auch super,finde ich toll.
    Aber mir persönlich gefallen Originale besser, die wirklich original sind.Das heißt, sie dürfen auch mal einen Kratzer im Lack haben oder andere Gebrauchsspuren.
    Gut gepflegt halt.
    Was ist denn an den Fahrzeugen noch original, die von A-Z auseinander genommen wurden und jede neue Schraube aus´m OBI ist?
    Und die danach so neu sind, daß sie zum Treffen auf´m Hänger transportiert werden.
    Aber wie gesagt, dem einem gefällt das und dem anderen das... :zwinkerer:

  • Jedem das seine ...aber ebend auch mir das meinige.


    Ich denke keiner meiner Vorredner ist je einen Trabant mit über 100 [lexicon]PS[/lexicon] oder gar einer Leistung von 150 wie mein Lackloser selbst gefahren. Es ist unbeschreiblich und würde sagen, dass es mir jedes mal die Luft verschlägt und mein Herz höher schlagen läßt. Wenn ich diese Leistung spüre seine Entfaltung hörbar ist. Glaubt mir Freunde es ist fasinierend einen Drehzahlmesser zu sehen der bei 175 km/h auf dem Navi keine 4500 U/min macht und man noch in einen 5 Gang schalten kann.....!!! Wie gesagt jeden das seine und mir das meinige. Ich mag es und es soll nie andsers werden und sein.


    Gruß Frank


    PS.: Bin gespannt wie sich in ein bis zwei Jahren ein G 60 Lader anfühlt 170 PS+x :grinser:

    4 Takt Trabant - Freude am Rasen!!! ;)

  • Da muss ich den meisten recht geben.
    Mir gefällt z.B. ein original Trabi mit dezentem äußerem tuning, damit meine ich z.B. Rallyestreifen oder so. Wie man bei meinem Avatar gut erkenn kann :grinsi:
    Und ich würd sagen, jeder Trabi hat was besonderes ansich. Entweder er gefällt einem, oder nich. Wäre ja auch langweilig, wenn alle Trabis gleich ausschauen würden, dann gäbs keine Preisverleihungen oder ein IFA des Monats :winker:
    Fazit: Jedem der seine Trabi und jeder Trabi mit seinen eigenen "Extras" :top:
    Es grüßt der Trabbi Joe

  • Da will ich mich auch mal dazu äußern...


    Hab zwar auch nur ne 26PS Pappe,aber demnächst soll ja bissl mehr drunter.Und warum??????Um anderen zu zeigen,dass in ner Pappe MEHR steckt! :zwinkerer:
    Der Sinn und Zweck für mich is doch darin,dass man den anderen zeigt,was man aus ner "kleenen Pappe" doch so alles rauskitzeln kann.
    Und ehrlich gesagt,finde ich es voll Genial,wenn jemand mit ner "Stino" Karre vorfährt und das Teil erstma ne Gummis wickeln lässt,bis es qualmt(zwecks grösseren Motor)! :top:
    Ich meine...seht Euch doch mal in anderen Scenen um,wo z.B. ne Ente,oder nen Käfer hochgezüchtet is...was meint Ihr wozu DAS gut is?...Genau... Um anderen mit Ihren "Möchtegernprollkarren" ...Parole zu bieten!Den schlechten Ruf haben die Pappen doch eh schon wech,also warum solln wir das nich ma umdrehn?
    Siehe de "Urland"-Pappe und andere .... :grinser::zwinkerer:


    Ich selbst bin KEIN FAN von Stino,außer es isn originaler P50/P60...aber sonst wird ALLES umgebaut , was geht! :grinser:


    Und glaubt mir...Die Gesichter von denen,die von ner scheinbar harmlosen Pappe versägt wurden(da kenne ich einige!),sind echt scheen und jede Minute des Umbaus wert! :top:
    PS:"Extremtuning" is bei mir aber nich nur der Motor,sondern och de Optik! :zwinkerer:


    In diesem Sinne.... :winker:


    mensch jetzt war mein Text och ma länger als ne Pappe.... :grinsi::grinsi::grinsi:

    Edited 2 times, last by TOOM-5 ().

  • Wie gesagt, jeder wie er meint.
    Kla, is es auch ma cool, wenn so n stino Trabi mit 200PS vorfährt, aber die die stino Pappe mit 26PS is sicherlich genauso interessant :augendreh:
    Jeder Trabi zieht irgendwie die blicke auf sich, ob mit 200PS oder mit 26PS :top:
    Also meine meinung dazu ist, den Trabi als "Sonntagsauto" zu verwenden, und als Alltagshure irgendein westblech kaufen, und wenn sein muss, auch mit mehr PS, dann kann man als abwechslung zum Trabi mal so richtig die Sau raus lassen-nur meine Meinung :lach:
    d.h. der Trabi is einfach ein "cruiser Auto", kein rennwagen

  • kurz gesagt weils laune macht...


    und das hobby vieler hier... denk ich :lach::lach::lach::lach::lach::lach::lach:

  • versteh ich ni! ich rede von trabantmotoren...nicht von g40, wartburg, tdi und co...
    wie viele trabant 2takt gibt es die mich mit meinem lahmen volvo bei 200 "versägen" ?


    noch mal....ich verstehe tuning (auf nicht prof. niveau) an trabant 2takt motoren nicht. was ihr für spoiler dranschraubt und vw motoren oder scheibenbremsen einbaut ist doch o.K.

  • Naja, man kann sich aber auch in was reinsteigern!
    Klar gibt es keine neuen Trabantmotoren mehr, trotzdem jedem so wie es ihm gefällt! Du kannst doch keinem was vorschreiben!
    Es wäre so verdammt langweilig wenns nur noch Stinoorginal Trabanten gäbe!


    Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.

  • Ich denke mal, es geht ihm um die Aufwand-Nutzen-Rechnung.
    Die Frage ist meines Erachtens warum sich Menschen langwierig und aufwendig für vielleicht 14PS mehr wochenlang hinstellen und scheinchenweise Bares investieren.


    Und ich muß sagen, ich versteh's. Nicht nur, dass Zweitakter einige Vorteile in der Effizienz haben, es "kennt" auch jeder Päppchens Motor. Sechshundert Kubik, Sechundzwanzig PehEs, von Null auf Hundert bis Sonnenuntergang.
    Ich versteh jeden, der die Zeit und die Möglichkeit hat, zu Beweisen, dass das so nicht richtig ist und nur an der mangelnden Entwicklung liegt.
    Mit "einem Bisschen" Bearbeitung können die zwei Pötte einfach viel mehr. Warum solte das der Welt nicht gezeigt werden?


    Ich persönlich liebe den Trabi wegen seines Charakters.
    Mit 'nem anderen Motor ist es einfach nicht das Selbe!
    Wenn mich, wegen der Leistung mal die Unzufriedenheit packt, werden auch weiterhin die zwei Töpfe in optimierter Umgebung reichen müssen.


    Wenn ich 'nen Vier- oder Mehrzylinder fahren will, gibt's andere wunderschöne Autos, die vor vielen Jahren damit ausgestattet wurden und denen es steht.
    Ich denke da so an Opel Kapitän, Diplomat oder Admiral, die Karman Typen und Ähnliches.

    Herr gib Regen und Sonnenschein, für Reuß - Greiz, Schleiz und Lobenstein,
    und woll'n die annern auch was haam, so soll'n 'se es dir selber saa'n!

  • versteh ich ni! ich rede von trabantmotoren...nicht von g40, wartburg, tdi und co...
    wie viele trabant 2takt gibt es die mich mit meinem lahmen volvo bei 200 "versägen" ?


    noch mal....ich verstehe tuning (auf nicht prof. niveau) an trabant 2takt motoren nicht. was ihr für spoiler dranschraubt und vw motoren oder scheibenbremsen einbaut ist doch o.K.



    Nun mit 200 will ich niemand versägen aber ich bin schneller bei 120 als du mit volvo :grinser: für mehr hab ich Audi turbo quattro ( Prollmodus aus )


    Ich weis dein eigendliches Problem aber du senkst das immer weiter ab. Jetzt sind wir nur noch bei unprofessionellen Tuning der zweitakter. Ich fins auch immer kotzig wenn Leute kommen die sagen "jo ich hab dies und das und son Auspuffdingens hier und hab das bei dem gesehen und der hatte 200 [lexicon]PS[/lexicon] und dat will ick auch". Am besten is das noch wenn so was kommt wie Ich hab genug Material und das kann ruig drauf gehen ( übertrieben dargestellt) .


    @ Dark hab ich das ungefähr getroffen ?


    Nun JAAAAA jeder kann sowiso machen was er will Das ist nicht verboden aber wenn "jeder " dann kommt und sich profiliert mit gucke mal was ich gemacht habe muss "jeder" auch mit Kritik umgehen können und damit das jemad kommt und sagt sieht schexxe aus .



    Was ich persönl. noch mit in die Kadegorie zu werfen habe sind die von dir angesprochenen Spoiler.


    Wenn man sich mal umschaut im Rennsport findet man max. die Frontschürtze diese sind bei 180 sinvoll .


    Alles andere was es gibt ist für die Katz bringt Gewicht, Mehrverbrauch, Unhändelbarkeit und viele andere Sachen mit sich und sieht auch scheixxe aus


    DIES ABER IST MEINE PERS. MEINUNG DIE "JEDER" HABEN KANN




    meine pers Erklärung für mein Tuning ist "Ich will mich von der Masse abheben" :lach:



    Grüße MAnu

    Es werden viel mehr Menschen von Kokosnüssen gefressen als von Haien erschlagen

    Edited 2 times, last by Trabimanu ().