ATS Alufelgen

Alle Infos zum Vorverkauf findet Ihr im Blogeintrag:

http://pf31.pappenforum.de/blog/entry/69-vorverkauf-pappenforum-ifa-kalender-2021/
  • Deswegen ist bei denen mit GM drauf auch nur, wenn überhaupt, was Richtung Opel zu erreichen. Die müssen ja eigentlich irgendwo was dafür haben, ganz Tief, in irgendeinem Archiv...


    Bei meinen Alpina Felgen lief das damals wesentlich entspannter. Mail an BMW und die Sachlage kurz erklärt, paar Tage später bekam ich Post mit den nötigen Dokumenten.

  • Ja und nach ATS die sagten..frag Opel....über ein Autohaus versucht Opel zu fragen.....

    Die haben sich auch echt Mühe gegeben und da war auch ein Oldiliebhaber auf Opel. Und selbst der hat über alle Ecken nichts erreicht...leider.


    Offenbar braucht man da Vitamin B zu jemand im Opel Archiv.....

  • Ich häng mich mal hier rein mit nem ganz verwegenen Gedanken.

    Was ich ier rauslese ist, dass die Felgen z.T. Zulieferteile für Opel waren und dort dann in der ABE des jeweiligen Fahrzeuges aufgeführt sind, weil mit diesem geprüft und zugelassen. Also müsste es doch möglich sein über das KBA die ABE eines derartigen Fahrzeuges, aus dem Thread lese ich Manta/Ascona heraus, einzusehen und sich dort ggf. die benötigten Daten herauszusammeln. Da TÜV und DEKRA auf die Datenbank vom KBA zugreifen können sollte ein gewillter Prüfer da doch was finden?


    MfG

    Matze

    Stets dienstbereit, zu Ihrem Wohl, ist immer der Minol-Pirol!

  • Von was für einem Gutachten reden wir denn hier? Das die felgen auf einem Trabi gefahren werden dürfen?


    Oder ein Gutachten auf welchen Modellen die mal montiert waren?


    Das mit den Fotos wurde bei meiner Abnahme natürlich auch gemacht. Hat das geklappt weil die Zuordnung zu BMW gegeben war?


    Das wäre doch dann bei den ATS auch so.:( Jetzt scheitert es echt schon an Felgen<X

  • Keins für Trabant.....sowas gibts auch garnicht. Einfach eins von den Felgen auf entsprechenden Opelfahrzeugen, als Grundlage für die Abnahme auf Trabant.

  • Wenn es denn irgendwas hilft, ich habe auch noch den Kfz Brief von meinem Manta da, wo diese Felgen Werksseitig dran waren. Davon stammt auch noch das unbenutzte Ersatzrad.

  • Tim Hmm.. das klingt nicht so gut :( Mein Kollege schaut mal ob er was rausfindet, aber viel Hoffnung hat er mir auch nicht gemacht, da die Felgen schon ziemlich alt sind.

    Simsonmatze davon bin ich auch ausgegangen, weswegen ich erst mal "blauäugig" einfach zur Dekra damit gefahren bin. Als Antwort bekam ich nur, dass die bestimmt was in der Datenbank haben, was sie aber nur zur Kontrolle ranziehen dürfen, nicht um irgendwelche Teile einzutragen. Ich denke mal, um nachzuprüfen ob Gutachten die richtigen Angaben haben und nicht gefälscht wurden. Da weiß ich aber nicht ob das wirklich so ist oder der Prüfer nur keinen Bock zum Suchen hatte. Wobei ich letzteres jetzt nicht unbedingt unterstellen würde, da er nicht wirklich den Eindruck in der Richtung gemacht hat.


    bakerman Letztendlich gehts nur um die Traglast und ggf. vielleicht noch welche Reifengrößen drauf gefahren werden können/dürfen. Für Felgen, die ATS selbst vertreibt, bekommt man ja auch noch ohne Probleme Gutachten von denen.


    Krapproter wenn da irgendwas von Traglasten in Verbindung mit der Felgennummer drin steht, könnte das durchaus nützlich sein.

  • Hm , ich denke der Prüfer könnte schon was passendes raus suchen. Ich hatte hier bisher nie Probleme damit gehabt.

    Bei meiner Felge wussten wir den Typ , Hersteller OZ , KBA Nummer stand drauf , Gutachten habe ich aber auch nicht ran bekommen. Nach Prüfung trotzdem eingetragen.


    Ich drück die Daumen.

  • Was hält üblicherweise in einem KFZ Brief so drinstand, Achslast vorne Achslast hinten und gesamt. Ich müsste ihn dann erstmal raus suchen und gucken ob zu den Felgen speziell was drin steht. Die gehörten da ja zur Serienausstattung.

  • Die ATS 6x13 ET30 waren Sonderausstattung beim Manta/Ascona. Anbei ein Ausschnitt vom aktuellen Brief. KBA Nummer ist keine vermerkt, könnte ich am Fahrzeug für nachschauen

    Denke nie gedacht zu haben, denn das Denken der Gedanken ist gedankenloses Denken

  • Soweit ich mich erinnere mit Vergaser.

  • Der 1,9er mit 105 PS wie in Dein Brief vermerkt war Einspitzer

    Denke nie gedacht zu haben, denn das Denken der Gedanken ist gedankenloses Denken

  • Ok, ich hatte einige Opel und der Manta ist nun auch schon 29 Jahre her.

  • Laut Opel gab es die Felgen nur für Kadett C, Ascona und MantaB. Sie sind im alten Et Katalog in Papierform auch wohl auch gelistet.


    Stahlente : du hast Post

    2. Boom Car Musik, Anklam 2009 :)


    4. Platz 1/8 Meile Trabant 4Takt offene Klasse, Anklam 2016 :)

    Edited once, last by Schuster ().

  • Habe letztlich genau das gleiche Problem gehabt - ATS Classic 5,5 x 13 "5532" von GM. Da findet man im Archiv bei ATS keine Unterlagen, weil dies Felgen waren, die original bei Opel verbaut wurden. Die Felgen wurden problemlos eingetragen, da alle betreffenden Opel Modelle eine höhere Achslast haben, als der Trabant.