Bild des Tages

  • 2002 gab es in unsere Region zufällig keine offizielle Hitzewelle, man konnte also recht gut ohne Sonnenschutz hinausgehen und eine Reise nach Togo des Wetter wegen wäre da reichlich überflüssig. Es kann natürlich auch sein, daß dieser karg gekleidete Frau wegen einer gewisse Legendenbildung um die halbe Welt gekommen ist.


    Was die Zahlen bzw Prozentsätze der Erwerbstätigen in 2060 angeht: Streich diese sogenannte Bullshitjobs und laß diese Leute endlich mal ein anständiges Handwerk lernen: dann wird sogar eine dreitägige Arbeitswoche reichen.

  • Und cocacola kommt aus Angola...

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

  • DSGK - Kaffee klingt ja auch doof....

  • Wir haben heute mal das Farb/Chemikalien/Öl und Schmierstofflager aufgeräumt.

    Dabei kamen allerhand ältere Semester an Gebinden zu Tage. :thumbsup:

    Der Ganze Hänger ist voll mit festen Farben und Marmeladengläser mit unbekannten Inhalten.

    Hoffentlich erschlagen die uns nicht beim Schadstoffmobil...:verwirrter:

  • Die Vorkriegsbüchsen sind der Hammer. Und ich dachte, meine Zigarrenschachtel von Edeka von vorm Krieg, die ich in der Garage gefunden hab, wäre was besonderes :-D Einmal DKW Nebelwäsche, bitte. Und was ist das "Löwenzahn" Zeug? Getriebeöl? :-D

    Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Muthes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen.

  • Wobei man sicherlich davon ausgehen darf, dass die besagte Vorkriegs-dosenreihe NICHT beim Schadstoffmobil landen wird. Das sind schon ziemliche Werte (Thema Geldanlage und Altersvorsorge... :lach: :zwinkerer:)

  • Marlene : Das ist (oder soll zumindest) Medizin sein.


    Am allerbesten find ich die kleine Flasche vor der Elaskonflasche: "Brilliant Blockflöten-Öl" :D.

    Aber auch die Aufmachunen der Blechdosen. So unglaublich detailreich.

    Mit extra ausgüssen und haltern für Verschlusskappen. Einfach nur Wahnsinn.


    fahrgast : Natürlich heb ich die auf. ;)

    Neapel sehen und sterben-Tour 2012
    Ich war dabei!


    50 Jahre Trabant 601
    Die Jubiläumstour 2014
    Ich war auch dabei!
    :raser:

    Edited once, last by Lotze ().

  • Lotze ,Was für Farben sind denn in den Autolackdosen?

    So ein paar Lackgeschichten hab ich diese Woche auch erst wieder bekommen.

  • Ich glaube zwei mal Delfingrau und einmal ne große 7(?)kg Dose "Cubabaige".

    Der letzte Farbton ist von Hand notiert auf der Dose. Kommt auch hin.

    Original war da Papyrus drin.

    Neapel sehen und sterben-Tour 2012
    Ich war dabei!


    50 Jahre Trabant 601
    Die Jubiläumstour 2014
    Ich war auch dabei!
    :raser:

  • Cubabeige, für was für ein Fahrzeug soll das sein, hab ich noch nie gehört?

  • Ich auch nicht.:schulterzuck:

    Ist ein dunkles baige. Geht fast ins braun.

    Neapel sehen und sterben-Tour 2012
    Ich war dabei!


    50 Jahre Trabant 601
    Die Jubiläumstour 2014
    Ich war auch dabei!
    :raser:

  • Nebelwäsche ist cool. Verbessert die die Sicht? Aber welche Teile am Fahrzeug werden eigentlich mit schwarzer Ausziehtusche gepflegt?


    Tim Frühstück auf einer Terasse an der Straße wäre nix für mich. Ist das am Gardasee oder im Ausland?

  • Eine ruhige Nebenstraße die größtenteils nur von ein paar Einwohnern befahren wird, also sowas wie 1 Auto pro Stunde.


    Und ja, genau der See. :thumbup:

  • Lotze, das ist vielleicht was für Fahrfusshebel, passt vielleicht zu seinem Lampenring.

  • Da wurde ich heute früh leicht grimmig empfangen.^^

  • Der friert doch =O

  • In den ersten 6 Jahren die ich täglich mit meinem 600er unterwegs war stand er auch immer draußen. Es hat leider deutliche Spuren hinterlassen. Ab 2000 haben meine Fahrzeuge immer ein Dach drüber gehabt. Draußen stehen lassen ist für mich keine Option mehr.

  • Meins hat deswegen ein Maßanzug bekommen. Eine trockne und auch bezahlbare Unterstellung in Gehweite habe ich noch nicht gefunden.