Bild des Tages

  • Ich mache mir gerade eine Schwalbe für eine Ausfahrt an die Ostsee im Sommer zurecht...

    Tschüss Rallye-Spray in Felgensilber, hallo Erstlack.


    Standard. weniger ist mehr.




    Verkaufe W311/0 Limousine Standard Export

    Suche Frontschürze mit "Kasten" für den W311

    Suche 2-teilige Auspuffanlage für den P601

    Tausche Bouclé-Teppich einteilig für den 64er P601 gegen zweiteiligen Teppich für den P601 von 65 bis 67

  • Das bestätigt dir jeder unabhängige Facharzt mittlerweile.

    Je nachdem wen man da fragt, bekommt man auch Globuli empfohlen. Soviel zu Fachärzten.


    Schade das du keine Quelle hast, Hätte mich wirklich interessiert. Kurzes googeln ergab vorhin leider nur die üblichen Esoteriker...

    Diese Signatur ist in der Bundesrepublik Deutschland leider nicht verfügbar, da sie möglicherweise Inhalte enthält, für die die erforderlichen Rechte von der Gesellschaft nicht eingeräumt wurden.
    Das tut uns leid.

  • Endlich gibt es mal einen guten Grund für Übergewicht, weil mehr Gewicht mehr Energie für die gleiche Erwärmung braucht ?

  • Ach und ne dickere Speckschicht absorbierte demnach auch mehr der schädlichen Strahlung, bevor sie aufs Herz trifft? Interessante Theorie...

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

  • Dort tut auch schon die nächste Frage auf, wie tief dringt Strahlung denn tatsächlich ein?

    Wozu Ventile? 0,6 EDS Hemi


    Seine Freunde nennen ihn Mossi, die Anderen sprechen nur vom "dicken Typ mit der Zigarre".


    www.trabant-original.de

  • Ich gehe davon aus, dass einige der hier anwesenden Personen (mich eingeschlossen :S) so dickfellig sind, dass diese Strahlung gar keine Chance auf tieferes Eindringen hat...8o


    Aber Spaß beiseite: es wird bei diesem Thema wohl (auch) viel in wissenschaftlichen Grauzonen laviert und argumentiert - vieles ist vmtl. auch einfach noch längst nicht richtig erforscht (vielleicht hin und wieder gar nicht mal so unbeabsichtigt...:/).

    Manche Leute sind eben auch (über)empfindlich(er), als andere...


    Die Sache mit der heute höheren Lebenserwartung kommt bestimmt nicht wegen, sondern trotz (auch solcher) Umweltbelastungen zustande. - Allen voran wg. der riesengroßen medizin. Fortschritte der letzten Jahrzehnte, veränderte (zumindest teilw. gesündere) Lebensweise und tendenziell weniger schwere körperliche Arbeit, durchschnittlich mehr Freizeit, bewusstere Ernährung, etc.pp. tun das ihre.

    All das wiegt offenbar deutlich schwerer, als manche andererseits gestiegene Belastung.

  • Da hast du natürlich vollkommen recht. In meiner unmittelbaren Wahrnehmung sterben die schwer körperlich arbeitenden Menschen als erstes. Sei es an Gebrechen durch den Verschleiß oder Krankheiten im Zusammenhang mit der Arbeit (Dreck, Staub, Gase etc pp).


    Die "Sesselfurzer" hingegen sind zumeist die, die die Statistik in der Lebenserwartung nach oben treiben. Ich kenne da div. Ärzte, Anwälte, Lehrer, Geschäftsführer, die locker und kerngesund 90 oder älter werden (geworden sind).


    Und im Bergwerk hört man ja auch immer, dass gerade die früher kaum 40 geworden sind.


    Insofern sehe ich bei meiner täglichen Arbeit zu, dass ich soweit es geht nur den Inhalt im Kopf benutzen muss.

    Mit etwas "Rücken" vom sitzen kann ich ja trotzdem 100 werden. :)


    Und dann noch ein Bild:


    Das originale Motorgehäuse von unserem Grünen. Nach rund 60tkm und zwei Wellen ist es nun gestrahlt und muss dann wohl zu Frank:


    Der zweite Wellenschaden hat die eine Seite etwas mitgenommen.

    Zylinder sind auch gestrahlt und auf dem Weg zum Schleifer. Verschleiß dort etwa 1-1,5/10 ....... reicht gerade so noch für das 1. Schleifmass. :)

    Die Werkstatt die die Welle 1994 eingebaut hatte, hat die Fussdichtungen verkehrt rum eingelegt gehabt:dududu:

  • :hum:

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love:

  • @Tim: und die "Sesselfurzer" in gehobener Position sind dann genau diejenigen, die nur allzu gerne fordern, "wir" müssten länger arbeiten...:rolleyes:

    Aber das wird m.E. eh irgendwann wieder kippen, weil uns die Jobs bald knapp(er) werden. Das pfeifen die Roboterspatzen schon von den Solardächern...?(

  • Unbestritten, weil die es kaum nachvollziehen können, wenn einem nach 8h alles wehtut......

  • Schon mal mehrere (5+) (Unterrichts-)Stunden vor Schülern unterschiedlichsten Alters gestanden? Da muß einem nicht alles wehtun, trotzdem ist man fertig und könnte auf der Stelle tot umfallen... ;-)

    Merke: Lehrer sein hat mit anderen "Sesselfurzern" à la Bürohengst & Co. nicht so sehr viel gemein ;-) ;-)

    Der körperl. Verschleiß fehlt freilich. Sollte mich freuen, wenn das die Lebenserwartung nach oben treibt. Mal abwarten...

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

  • Ich schrieb ja auch ausdrücklich von "Sesselfurzern in gehobener Position". ;)

    Lehrer beneide ich heutzutage definitiv nicht... Körperlicher Verschleiß mag dort gering sein, der psychische wohl eher nicht...

  • Je nachdem wen man da fragt, bekommt man auch Globuli empfohlen. Soviel zu Fachärzten.


    Schade das du keine Quelle hast, Hätte mich wirklich interessiert. Kurzes googeln ergab vorhin leider nur die üblichen Esoteriker...

    Wie gesagt: Es gibt aktuell keine wissenschaftlich haltbare Studie über schädigende Wirkung von Handy- oder WLAN-Strahlung. Alles andere zählt für mich nicht.


    Ich habe meinen Schädel mal in ein drei Tesla Forschungs-MRT (das hat nichts mit den üblichen 3T-MRT gemein) gehalten. Da wird einem schon schummrig in der Birne. Trotzdem konnte man bei radiologischem Krankenhauspersonal keine! Zunahme von Krankenheiten feststellen, wenn ohne! ionisierende Strahlung gearbeitet wurde. Und die sind dem Magnetfeld/ der elektromagnetischen Strahlung tagtäglich ausgesetzt. Wir werden in 40-60 Jahren sehen, ob es sich weiterhin bewahrheitet hat.


    Und so n MRT hat bissl mehr Bums als n WLAN Router. Ich bin zwar kein Physiker, aber das könnte hinhauen.

    Falsch. Elektrosmog macht sensible Menschen nachweislich krank. Organe wie das Herz reagieren darauf, da es selbst ein elektromagnetisches Organ ist. Das ist bewiesen. Es wird nur totgeschwiegen.

    Nix ist bewiesen. Totgeschwiegen von wem? Von der Telekom? Oder von AVM?

    Das bestätigt dir jeder unabhängige Facharzt mittlerweile.

    Ich kenn keinen und ich kenn n paar. Obwohl, eine mit Fachkunde Naturheilverfahren und Homöopathie (und da wären wir wieder bei den Globuli), die bestimmt. Aber sicherlich kein Radiologe/Nuklearmediziner oder Strahlentherapeut. Ansonsten haben Biophysiker/Physiologen oder Medizintechniker sicherlich tiefgreifenderes Wissen als Ärzte, was die Thematik angeht.

  • Jede Form von Strahlung regt etwas im Organismus an. Ich weiß nicht, wie man sowas völlig blind verleugnen kann. Ob MRT oder Röntgen, niemand ausser dem Patient steht dabei im Raum und hat noch Blei vor den Eiern, wenn die Familienplanung noch nicht abgeschlossen ist.

    In dem Bericht von Karateatze - und nicht nur in dem - wird berichtet, wie es um Krebsraten um Handymasten steht. Wurde mehrfach von öffentlich-rechtlichen berichtet, von dort ansässigen Ärzten bestätigt.

    Ich kapier die Dickfälligkeit einiger nicht, die sich stur Fakten verweigern.

  • Die Werkstatt die die Welle 1994 eingebaut hatte, hat die Fussdichtungen verkehrt rum eingelegt gehabt:dududu:

    und was hat das für gravierendere Folgen als das die evtl. schnell durch ist ?

  • Richtig. Das ist der einzige Grund. Es hat technisch keine Auswirkung, aber das Entfernen im eingebauten Zustand ist zwar nicht unmöglich, aber schlicht und einfach umständlich. Auch muss man dann dabei immer besonders aufpassen das keine Reste im Kurbelgehäuse landen.


    Die Dichtung klebt immer am Alu. Es sei den die war erst zwei Tage drin. Nach Jahren aber ist die immer fest und da macht sich das Entfernen am Zylinderfuss im ausgebauten Zustand deutlich besser als am Block im Motorraum.

  • Erfolgreicher Abschluss von monatelanger Arbeit. Hier mal Beginn und Ende, gekrönt mit der Plakette. Einer mehr auf der Straße und ein weiteres Projekt der "Cowboys aus dem Osten" abgeschlossen :)

  • Sei es wie es war, aber zum KW Wechseln hattest du doch wohl den Motor draußen, da geht's doch und die Mehrarbeit ist zwar nicht schön, aber eben notwendig.