Bild des Tages

  • Echt klasse!

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

  • Ich ich sehe schon drei Autos mit dem Kennzeichen rumfahren.....

    Wozu Ventile? 0,6 EDS Hemi


    Seine Freunde nennen ihn Mossi, die Anderen sprechen nur vom "dicken Typ mit der Zigarre".


    www.trabant-original.de

  • Hab mir einen Holzrahmen bestellt und hänge es neben meinen Kübel ins Esszimmer genau gegenüber von meinem Platz:)

  • "Der Speikübel?"


    Vermutlich Schulspeisung......


    55 Pf.....

    Wozu Ventile? 0,6 EDS Hemi


    Seine Freunde nennen ihn Mossi, die Anderen sprechen nur vom "dicken Typ mit der Zigarre".


    www.trabant-original.de

  • Steaks waren sehr lecker


    Das ist der Kollektiv-Grill. Sehr praktisch, wenn es ein paar Leute mehr sind.

  • Jetzt muss nur schnell April werden

    Da hast du es aber auch nicht viel schlechter als ich. Bei mir ist zwar schon März (also mein Saisonbeginn), aber erstens steht das Auto in 500km Entfernung und zweitens muss vor der ersten Ausfahrt noch was geschweißt werden, was ich leider nicht selber machen kann ;-(


    Gruß Steffen

  • Vermutlich Schulspeisung......

    An die dachte ich eben - diese grünen Blechkübel. Aus denen gewaltige Küchenfrauen, die unter ihren Schürzen nur wenig Kleidung trugen aber im feuchtwarmen Essen-Aufwaschwasser-Küchenklima entsprechend schwitzten, mit großen Kellen Essen auf viereckige Plasteteller mit drei dreieckigen Feldern löffelten. Da konnte schonmal ein Haar dabei sein. Und mit etwas Glück war es sogar ein Kopfhaar... :puke:


    Ganz ehrlich?
    Es gibt Dinge, die ich nicht vermisse. Denn es war nicht alles gut... :hmm::verwirrt::zwinkerer:

  • Nach den Ausführungen von Deluxe habe ich den Verdacht, dass es in der DDR eine standardisierte Schulspeisungsausgabefrau gegeben haben muss. Bei uns in der Schule sahen die Frauen EXAKT so aus, wie sie Deluxe beschriebenen hat und wir waren sicher nicht auf der selben Schule.:/

  • Ich habe in Leipzig das anders kennen gelernt. Dort gab es eine große Schülergaststätte, auch genannt "Schüli", gebaut in den 70er Jahren, groß wie eine Turnhalle mit eigener großer Küche neben unserer Schule.

    Das frisch zubereitete Essen war sehr gut. Ob da auch mal ein Haar in der Suppe war weiß ich nicht mehr.

  • Meine Erinnerung an die DDR-Schulspeisung sind auch nicht unbedingt positiv bestückt.


    Ich habe mehrfach bewusst eine Strafarbeit in Kauf genommen, weil ich meine Essensmarken habe verschwinden lassen, nur um den Gräupcheneintopf oder andere Gourmetausreißer nicht erleben zu müssen...<X


    P.S. von den Haarbüschen, die seitlich an den Armausschnitten der (Dederon-)Kittelschürzen herauswucherten, rede ich lieber gar nicht. Dass man sowas selbst nach 30 Jahren nicht vergessen hat...?