Bild des Tages

  • Ich dachte erst der hat einen riesen Ständer, aber es war zum Glück nur das Knie 😂

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Ich dachte erst der hat einen riesen Ständer, aber es war zum Glück nur das Knie 😂

    Jetzt wo du es sagst, seh ich es auch.....=O


    Schnell, andere Gedanken her. Blumenwiese, Hundewelpen, Katzenbabys...... :love:

    Wo sind die Trabifrauen?


    ----ﺡﻶﮎﺦ♥♥♥ﭼﺡﻶﭼﺡﻶﮎﺦ♥♥♥ﭼﺡﻶﭼﺡﻶﮎﺦ♥♥♥ﭼﺡﻶﭼﺡﻶﮎﺦ♥♥♥ﭼﺡﻶﭼﺡﻶﮎﺦ♥♥♥ﭼﺡﻶﭼﺡﻶﮎﺦ---

    Edited once, last by Schrauberin ().

  • Jeder sieht offenbar das, was er sehen will. 😁 Ich habe da irgendwie von vorn herein nur ein angewinkeltes Bein gesehen...😊


    Was den (ehem.) "Götterkörper" 💪 anbelangt:

    ich hab nach wie vor einen Waschbrettbauch!!!

    (okay, ist inzw. auch 'n bisschen Wäsche drin...😉)

  • Wenn man bloß genug in sich selbst investiert, wird aus ein Sixpack ein Faß.

  • Beim Trabi fahren bleibt ja Gott sei Dank auch noch ein bisschen Geld für gutes Essen übrig :thumbsup:

  • Wir Jungs aus dem Osten sahen früher alle so aus! Weil wir uns wie ordentliche Pioniere an die Regeln gehalten haben und......wir hatten ja nüscht.

    Bis halt auf den einen Fetten in der Klasse, aber der konnte nix dafür, da war das vererbt. Und aus heutiger Sicht tut der mir auch leid, weil er immer das Gehänsel von den Bohnenstangen abbekommen hat.


    Wenn ich mir dagegen heute die ganzen Mopsgesichter schon inna Grundschule anschaue.......:puke:

  • Das hat ja wohl weniger was mit dem Osten zu tun. Wir waren damals auch fitter als der Durchschnitt heute, auch ohne Pionierregeln (die bestanden diesbezüglich worin? FdH?). Aber wir hatten eben auch weder Privatfernsehen noch Internet, Smartphone oder E-Bike und sind tatsächlich in die Grundschule GELAUFEN. Unfaßbar, was da alles hätte passieren können, mitten in der Großstadt. Aber schon bei meinem kleinen Bruder fings an: In dessen Klasse gabs ne Mutti, die hat das Balg 1995 in der fünften Klasse mit dem Auto in die Penne gefahren, die ein paar hundert Meter weg war. Der Ranzen war ja sooo schwer...

    Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Muthes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen.

  • Gegessen hatten wir damals auch gut und ich glaube auch nicht schlechter wie heute und Süsskram gabs auch aber nicht in Massen sondern in Maßen. Und es gab eben mehr bewegung , Schule war aus , Ranzen in die Ecke und ab es ging raus um Spaß haben und auch Blödsinn zu machen. :P

    Heute ist das alles ganz anders ,Spielende Kinder sieht man kaum noch auf der Straße ,selbst bei uns auf dem Land ist das so . Und ich glaube das liegt nicht mal unbedingt an den Kindern sondern auch an den Eltern.

  • Der Ranzen war ja sooo schwer...

    War er ja auch, der Ranzen...

    In den 90er Jahren jedenfalls ganz massiv. Was allerdings nicht heißt, daß ich die Automanie gutheiße - unsereins ist vor wie nach der Wende gelaufen.


    Unsere DDR-Schulbücher und Hefte bestanden zwar nicht aus edlem Hochglanzpapier und die Bilder waren nicht ganz so scharf. Aber gewichtstechnisch war das sehr rückenfreundlich.

    Außerdem gab es bei uns nicht diesen Irrsinn mit täglichen Kopien, Arbeitsblättern usw. Wenn ich sehe, was meine Kinder heute so herumschleppen müssen - völlig sinnfrei. Früher ging das mit einem Heft/Hefter pro Fach, evtl. noch ein Arbeitsheft dazu und ein Buch. Fertig war's. Heute dagegen endlose Mengen Papier - aber mehr lernen die deswegen auch nicht.

  • Tja, wie Schule heute ist, kann ich nicht beurteilen, Nachwuchs besucht die Kita. Scheint mir auf den ersten Blick nicht viel anders, als früher. Naja, mit Ausnahmen: Der Nachwuchs sollte wohl ein Windlicht aus nem alten Marmeladenglas für seine Eltern basteln, jedenfalls gabs den Auftrag, so ein Glas mitzubringen. Kurz vor Weihnachten gabs das jungfräuliche Glas wieder - unser Bengel hatte sich standhaft geweigert, was zu basteln. Also ich hätte im Kindergarten was zu hören bekommen und das Ding irgendwie zusammengeschustert. Bei meinem kleinen Bruder (katholischer Kindergarten) hätte es bestimmt ne Erzieherin gebastelt und als seins ausgegeben ;-) Jedenfalls haben wir uns vorgenommen, dem Bengel noch mit 26 vorzuhalten, was er uns für ein schönes Windlicht gebastelt hat :-D

    Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Muthes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen.

  • Zum Thema Elterntaxis: Man sollte fairerweise auch mal mit erwähnen, dass gerade in der Provinz die Schulwege auch immer länger werden. Beim Kurzen in der Schule kommen Kinder aus bis zu 15Km entfernten Dörfern. Schulbus? Fehlanzeige! Wegen drei Kindern doch nicht! Selbst wir haben noch sechs Kilometer. Das dauert mit den kurzen Beinchen anderthalb Stunden, also halb sechs aufstehen. Muss echt nich sein!
    Zum Glück gibt's in der Nähe noch eine Familie, die dort zwei Kinder hat. So können wir uns reinteilen.

    Herr gib Regen und Sonnenschein, für Reuß - Greiz, Schleiz und Lobenstein,
    und woll'n die annern auch was haam, so soll'n 'se es dir selber saa'n!

  • Bei uns wäre der Fußweg keine 5km lang...aber leider zur Hälfte Straße ohne Gehweg, dafür der Rest dann reiner Rad- und Fußweg ohne Autoverkehr, aber auch mit sehr einsamen Abschnitten durch Industriebrachen. Nicht schön.

    Das selbe auf der Straße mit dem Auto: 8km


    Schulbus fährt - in jedes Kaff, auch für ein einzelnes Kind. Da der aber eine Ringtour fährt, dauert es 45-50min pro Tour.

    Also früh 45min und nachmittags wieder. Früh wird unser Dorf zuerst angefahren, abends als letztes - also immer die volle Fahrzeit.

    Deswegen trotzdem halb sechs aufstehen und erst 16 Uhr daheim.


    Normal ist dieser Arbeitstag für Kinder eigentlich nicht.

  • Ich hab heute mal nen Schneemann gebaut :).

  • Schneeschieber in Panamagrün 👍

    Aber Schade das du die B1000 Kabine da so vergammeln lässt

  • Außerdem gab es bei uns nicht diesen Irrsinn mit täglichen Kopien, Arbeitsblättern usw.

    Die Lehrbücher sind leider inhaltlich-qualitativ auch nicht mehr ansatzweise vergleichbar mit den DDR-Exemplaren. Manche Inhalte muß ich also auf AB packen, wenn das im LB nicht vernüftig rüber kommt.


    Und wenn ich von meinen Schülern verlangen würde, die gleiche Menge mitzuschreiben wie wir damals, würde ich nicht mal ansatzweise mit dem Lehrplan durchkommen und bräuchte vmtl. noch ein 13., 14. und 15. Schuljahr.

    Unglaublich, wie langsam die schreiben. Und dann erst das Schriftbild und die Rechtschreibung, schlimmer als bei Schulanfängern. Bloß ich wüßte auch nicht, woher ich die Zeit nehmen sollte, das zu verbessern. Mehr als bei jedem Ma- und Ph-Test eine vollständige Rechtschreibkorrektur an den Rand zu pinseln kann ich nun wirklich nicht.

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

  • Krapproter : Das müsste eigentlich Caprigrün sein.

    Und um die zwei Führerhäuser kümmere ich mich noch ;).

    Neapel sehen und sterben-Tour 2012
    Ich war dabei!


    50 Jahre Trabant 601
    Die Jubiläumstour 2014
    Ich war auch dabei!
    :raser:

  • Führerhäuser

    Du Nazi^^

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage