Bild des Tages

  • Also "Siebdruck nach 1990" ist schonmal total daneben, die Dinger gab's wirklich schon zu tiefsten DDR-Zeiten, u.a. tatsächlich auf dem Rummel an der Los- oder Schießbude, oder beim Ringe Werfen. :)

    Wann und wo meiner erworben wurde, weiß ich leider nicht. Nur, dass er mir zu Beginn der Lehrzeit aus dem Bekanntenkreis meiner Eltern geschenkt wurde, später dann meinen ersten eigenen Trabi (70er deluxe-Limo in zunächst runtergerocktem Zustand) zierte.

    Gesehen habe ich die Dinger aber auch schon viel früher, die 70er Limo unseres damaligen Nachbarn hatte z.B. ein rotes auf dem A-Brett (das fand ich immer hässlich :lach:).


    charlie601 : Du verteidigst hier so vehement die (vermeintlich.. ) älteren Rechte von Opel. - Könnte es evtl. sein, dass Du neben dem Trabant auch noch auf dieses Fabrikat 'abfährst'? ;)

  • Also "Siebdruck nach 1990" ist schonmal total daneben, die Dinger gab's wirklich schon zu tiefsten DDR-Zeiten, u.a. tatsächlich auf dem Rummel an der Los- oder Schießbude, oder beim Ringe Werfen. ... :)

    Ich kann mich echt nicht an diese hässlichen Dinger erinnern. Hätte sie sicherlich auch nie in meinen Trabant rein geklebt. Die Rechte von OPEL zum Spruch sind allerdings unbestritten. Und als Slogan für den GT mit Sicherheit sogar noch geschützt. Rechtlich wird da schon einer die Finger drauf haben.
    Und bei den anderen Fabrikaten habe ich seit 1990, bis auf Porsche und Mercedes, alle gängigen deutschen Mittelklassewagen durch - da gibt es nicht viele.

  • Willkommen (im neuen) zu Hause


    Jetzt wo ich tot bin ist alles soviel leichter,
    ihr müsst alle aufstehen und ich schlaf einfach weiter.


    Nicht lange raten, recherchieren! Original-Trabant.de

  • Schön. ;):thumbsup:


    Vor 3 Wochen und einem Tag war der Strand und die Ostsee bei Prerow auf dem Darß noch reichlich vereist. Heute waren wir wieder dort. Unter dem Schutz von reichlich Seegras gab es noch immer Eis und Schnee, teilweise auch unter dem Strandsand, dann ist beim Rübergehen schonmal was abgebrochen.


    Hatten wir nicht gerade irgendwo das Thema Dämmung? Kann Seegras nur empfehlen. ;)

    Edited once, last by Anne: Ein Beitrag von Tomsailor mit diesem Beitrag zusammengefügt. ().


  • Mein Bild des Tages ist ein Stilleben. Es trägt den Titel:

    Frühling in Zeiten der Erderwärmung.


    Man sieht deutlich, wie alles unter der sengenden Hitze leidet und die Flora gegen die Trockenheit kämpft. Ich schlage daher vor, daß wir nächsten Freitag alle gemeinsam gegen den Klimawandel demonstrieren gehen. Damit der Klimawandel sich das nochmal überlegt und vielleicht ein bißchen Angst bekommt.

  • Auch im Westen gibt es Neues aus dem Osten . Er machte einst rüber aus dem Harz . Leider ist sein erster Eigentümer schon verstorben und die Geschichte nicht mehr zu klären . Ich fand ihn im vorüber fahren in einem Vorgarten . Nun hat er bei mir ein neues zu Hause gefunden . Ein wenig Zuwendung braucht er noch die Substanz ist gut .

  • Was mittelaltes aus der Mitte der 70er Jahre und dann gleich noch mit Deckel....

  • Der ist aus 1976 mit Deckel . Leider fehlen die Originalen Halter an der Stirnwand. Am Deckel sind die Halter zum reinstecken noch dran . Die Elektrik muss komplett saniert werden . Spitzplane zum Wechseln wäre auch noch schön . Er soll für die 6volt Autos werden bekommt dann auch ein rotes Kennzeichen . Das soll dann auch an den Klappfix das macht langsam Sinn bei der Größe des Fuhrparks 😅

  • Man sieht deutlich, wie alles unter der sengenden Hitze leidet

    Bißchen kurz gedacht, oder? Die letzten Jahre schon vergessen? Aber m.E. sieht man schön, was es ausmacht, wenn der private Konsum inklusive Verkehr so stark zurückgeht, wie seit 1970 nicht mehr...

    Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Muthes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen.

  • Darüber, ob da tatsächlich ein Zusammenhang besteht, oder ob das doch nur reiner Zufall im Auf und Ab der winterlichen Witterung ist, kann man fleißig spekulieren... :/

    Es SCHEINT natürlich gut zusammenzupassen, aber ist es auch wirklich so? :hä:

    Am ehesten wahrscheinlich (!) scheint mir dabei noch der Zus.hang mit dem drastisch zurückgegangenen (und viele Jahre vorher schon völlig ausgeuferten) Flugverkehr - immerhin die einzige Massenverkehrsform, die ihre sehr umfangreichen Emissionen gleich direkt in höhere Schichten der Atmosphäre einbläst. Aber auch das ist erstmal reine Spekulation. :zwinkerer:

  • Trabijeck Sehr schönes Teil. Ist noch das komplette Deckelschloss dran?



    MfG

    Matze

    Stets dienstbereit, zu Ihrem Wohl, ist immer der Minol-Pirol!

  • Schon klar. Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer und ein kalter März ist kein Beleg für irgendwas. Wenn man aber annimmt, daß starke Veränderungen auch gewisse Folgen haben, dann muß sich der reduzierte Ausstoß irgendwie bemerkbar machen, denn z.B. Deutschland hat sein Klimaziel ja nur und gerade wegen Corona erreicht. Oh weh, was sag ich: Am Ende ist die arme Greta auch noch an Corona schuld :-D

    Und ich denke, das ist nicht nur der Flugverkehr: Die weltweite Industrieproduktion ist teilweise ganz erheblich runtergegangen. WENN es jedenfalls einen Zusammenhang gäbe, dann bestünde zumindest die Hoffnung, daß eine Reduktion des CO²- Ausstoßes nicht, wie derzeit Stand der Wissenschaft ist, erst in Generationen zu einer Umkehrung der Erwärmung führen würde. Was doch erfreulich wäre...

    Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Muthes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen.

  • Wenn diese Reduktion aber - wie aktuell geschehen(d) - über's Knie gebrochen wird, ist und wird es vor allem für Otto Normalverbraucher un-erfreulich. Und teuer... =O

    Auf den emissionsmässigen Jojo-Effekt darf man jedenfalls schon gespannt sein. In China rauchen die Schornsteine ja längst wieder kräftig...


    Aber wir schweifen schon wieder ab... ;)

    Trabijeck : hübsches und nicht so ganz alltägliches Anhängsel ! :thumbup:

  • Darüber, ob da tatsächlich ein Zusammenhang besteht, oder ob das doch nur reiner Zufall im Auf und Ab der winterlichen Witterung ist, kann man fleißig spekulieren...

    Nein, das ist einfach nur eine Folge der völlig veränderten Luftströmungen auf der Nordhalbkugel. Wir haben unser Klima schon so zerstört, dass wir hier ein paar Flocken zu Unzeit haben und weiter nördlich der Permafrost bereits taut.

  • Das für mich ganz normale auf und ab des Wetter wird heute immer und öfter mit den wildesten Theorien hinterlegt.

    Ist das Wetter noch wie vor 20/50/100 Jahren......manchmal ja...manchmal nein....


    Haben wir das Klima beeinflusst? Ganz unbestritten ja mit Sicherheit. Und nun? Die Erde gibts schon seit Milliarden Jahren. Mit Wetterhöhen und Tiefen, mit sehr warmen Perioden und mit Eiszeiten. Und nach den Menschen wird sich der Planet auch wieder erholen und weiter machen mit Höhen und Tiefen.

    Wenn wir bleiben wollen, müssen wir halt etwas aufpassen oder uns anpassen, oder es sein lassen.

    Bei jeder Abweichung von der geraden Linie in Panik zu verfallen und vom Weltuntergang zu philosophieren kann man machen, kann man aber auch einfach hinnehmen wie es ist.


    Die Welt wird sich ganz normal weiterdrehen, ob mit oder ohne Mensch wird sich zeigen.