Bild des Tages

  • Da das Westblech erst auf gut halben Wege zum Oldie-Alter ist, werden wir uns wohl in die Flut der schnöden Trabanten mit einreihen...8o

    Anmeldungen muss ich noch absenden - danke für die Erinnerung! ;)

    Auf passables Wetter hoffen wir doch.mal ganz stark...

  • Vor 2 oder 3 Wochen einen Trabi an der Tankstelle gesehen , angesprochen, 500m zu meiner Garage verlegt und n bissl gequatscht. War echt nett. Kleines Zweitaktfoto geschossen.


    Bin zur Zeit viel in der Republik unterwegs, da tut ein bisschen Trabantkontakt echt gut. Lange nicht mehr in einem drin gesessen.

  • Da waren die Trailerqueens ohne Heckklappenstütze noch gar nicht da 8)

    Jetzt wo ich tot bin ist alles soviel leichter,
    ihr müsst alle aufstehen und ich schlaf einfach weiter.


    Nicht lange raten, recherchieren! Original-Trabant.de

  • Warum ein Stock in der Heckklappe, wenn es doch so was selten ist und innovatives gibt....


  • Naja...die zu sehende Ausführung lässt selbst klein gewachsene Menschen ab und an fluchen, weil man sich unverhofft den Kopf gestoßen hat...die erste Halte-Position ist in puncto Be-/ Entladung mehr als fragwürdig, aber auch die Stellung „ganz oben“ macht die Sache nicht wirklich besser.


    PS.: Abbildung ausm Prospekt ? ...weil ohne sichtbare(n) Gurt(e).

    Standard. weniger ist mehr.

    Suche Kastenschürze für den W311.

    Suche Innenausstattung grau oder rot für P50/0 Standardausführung.

    Suche P50 Felgen von 6/59.

    Edited once, last by toppimoppi ().

  • Die Nachfolgestützen waren ja auch nicht so der Brüller. Die primitive Klappstange war fürchterlich unpraktisch (genau wie die der frühen 601er Limos), die in den Spät-70ern aufgetauchte mechanische Raststütze war zwar deutlich bedienerfreundlicher, aber auch recht empfindlich auf Verformung (bei Grobmotorik oder wenn z.B. im Kofferrraum etwas im "Eintauchbereich" lag, was gar nicht so selten vorkam).

    Vater hat der seines Dienstkombis mehrfach auf diese Art das Genick rumgedreht.

    Die Gasfederstützen sind zwar super funktional und in Sachen Nutzerfreundlichkeit am besten - leider ist der Öffnungswinkel der Klappe damit zu gering. Das ist alles andere als ungefährlich, ich habe mir an der recht niedrig stehenden Klappe schonmal schön heftig die Rübe angerammelt. =O Seitdem habe ich 2 passend zugeschnittene Schaumstoffrohr-stücken an Bord, die ggf. auf die Klappenecken kommen, wenn die mal etwas länger offenstehen muss.

  • Ja, die ist aus dem Prospekt - als Anregung für die Leute, die zwar ausstellbare Front- und Heckscheiben beim Universal haben - aber die gecleante Klappe mittels Stock aufhalten müssen.....

    Wozu Ventile? 0,6 EDS Hemi


    Seine Freunde nennen ihn Mossi, die Anderen sprechen nur vom "dicken Typ mit der Zigarre".


    www.trabant-original.de

    Edited once, last by Mossi ().

  • Manchmal lassen mich die Kameraden aus den anderen Teilen des DACH-Verbandes aufgeregt und erwartungsvoll zurück....


  • Mossi,du mußt den "Nicht Anhänger Bedarften" schon mal etwas Aufklärung bieten :/

  • Es wurde mir als Rätsel präsentiert, deshalb muss ich es auch als Rätsel stehen lassen....


    Aber immer wenn man denkt, man hat schon das meiste, stellt man fest, dass es immer noch irgendwo irgendwas gibt.... 🧐😱🤔😋

    Wozu Ventile? 0,6 EDS Hemi


    Seine Freunde nennen ihn Mossi, die Anderen sprechen nur vom "dicken Typ mit der Zigarre".


    www.trabant-original.de

    Edited once, last by Mossi ().

  • Ein ein Rechtschreibfehler ist sicherlich drin, aber da werden sich die Genossen schon was bei gedacht haben.....


    Evtl.....Hoffentlich......


    Aber man hat ja damals schon gesagt: für Wedtgeld macht der Erich alles....


    Ein schwacher Trost: den CT5 mit den Hella - Leuchten und der mechanischen Bremse aus Trabantankerplatten und einer englischen Kupplung haben wir dank eines wachen Kameraden schon hier.


    PS: auf die Frage des deutschen Zollbeamten an der GÜST Fridolinsbrücke - Bad Säckingen, warum ich denn diesen alten Kram überhaupt einführen will und den nicht bei meinem Heimatzollamt vorstelle, habe ich ihm erklärt, dass es bis dahin noch 1000 km sind und ich das Risiko einer unverzollten Mitnahme nicht eingehen möchte....

  • 1. Fahrzeuge aus CH sind trotz Papieren ohne Verzollungserklärung in D nicht zulassungsfähig.


    2. hilft ein Kaufvertrag mit einer Angabe in CHF weiter - damals war bis 400,- CHF Freibetrag.


    3. gab es beim Zollamt auf der deutschen Seite eine "Inaugenscheinnahme", inkl. der Frage, wer warum solchen Kram haben will. Die Prüfung der "Wertigkeit" scheint im gewissen Rahmen dem Zoll überlassen.


    PS: waren die Schweizer Zöllner, bei denen ich das Prozedere auf der Hinfahrt klären wollte, in keinster Weise zu verstehen.

    Ich habe dann auf der deutschen Seite nachgefragt. Die reden dort zwar auch komisch, dort kommt man mit der Kenntnis um Südbezirksdialekte aber etwas weiter.

  • Ja, soetwas aus Lego gebaut finde ich auch großartig, anders als vieles anderes unter Disneylizenz. Ich bin froh das mein Sohn von so etwas befreit lebt. Wenn man sieht das der sch*** Todesstern 400 Taler kostet:meckerkop::doof::dududu:.


    Gut, er lernt andere teure Hobbys wue Musik kennen, aber davon hat er mehr. Punkt.;)

  • Die Dicke... :)


    Aus LEGO im örtlichen Kaufhaus.

    Dort oben waren wir letztes essen.

    Auf der Außenterrasse da oben kann man bis auf den Lielienstein schauen.

    Und das Essen ist auch nicht schlecht. :)

    Neapel sehen und sterben-Tour 2012
    Ich war dabei!


    50 Jahre Trabant 601
    Die Jubiläumstour 2014
    Ich war auch dabei!
    :raser: