Bild des Tages

  • Vergönne das Tier ein eigene Plattenspieler:

    Leider hat die Drehscheibe kein Antrieb.

    Was die Katzentreppe angeht: links ist das Katzenzimmer, wo an der andere Seite noch ein Brett über die Tür kommt und rechts das Menschenzimmer, wo hinter der Tür ein Kleiderschrank steht. Die Türen stehen fast immer offen.

  • A-S-O

    Trotzdem gilt der Grundsatz, dass man kein Eigentum auf fremden Grund erwerben kann.


    Also gehört dir Quasi nix.


    Ich wünsche dir trotzdem Glück, dass sich in deinem Fall am jetzigen

    Zustand nichts ändert.

  • Doch, man kann Eigentum auf fremden Grund erwerben, so steht es auch im Pachtvertrag von meinen Wochenendgrundstück, das die Aufbauten im Eigentum des Erbauers oder Käufers bestehen.

  • Exakt - nicht umsonst gibt es ja einen Kaufvertrag für das Gebäude, und der Verkauf muss auch dementsprechend gemeldet werden. Bei einem direkt benachbarten, kleinen U-Komplex mit 18 Garagen, in dem mein Großvater auch zwei Stück hat, ist es ähnlich - dort muss man die Garage (sprich: das Gebäude auf dem Pachtland) zuerst dem Grundbsitzer, sprich der Wohnungsgenossenschaft zum Kauf anbieten, bevor man es an Privat verkauft. Die hat aber noch nie Interesse angemeldet.

  • Das Problem ist halt nur, wenn der Verpächter den Vertrag kündigt, dann geht man meist als Gebäudeeigentümer leer aus und muss unter Umständen auch noch für Abriss und Entsorgung aufkommen.

  • Könnt Ihr Euch schön reden wie Ihr wollt,wenn der Pachtvertrag nicht verlängert wird,kann da der Fernsehturm drauf stehen,es heißt Abriss und das war es.

  • Doch, man kann Eigentum auf fremden Grund erwerben, so steht es auch im Pachtvertrag von meinen Wochenendgrundstück, das die Aufbauten im Eigentum des Erbauers oder Käufers bestehen.

    Und was nützt einem dann die Erkenntnis Eigentümer und nicht nur Besitzer von was auch immer zu sein/werden zu können? Und was bringt einem das Eigentum von irgendeinem Aufbau, wenn man (mittelfristig) vom Grundstück runter muss? :/

    Standard. weniger ist mehr.

    Suche Kastenschürze für den W311.

    Suche NSD für den P601 Export.

    Suche 2-teiligen Teppich für den P601 als Muster zur Nachfertigung.

    Suche 353 Standard von 66 - evtl. auch im Tausch gegen 353 deluxe von 66.

    Suche Simson Spatz im Erstlack: nur mit DDR-Papieren, Original-Motor und -Rahmen.

    Suche Innenausstattung grau oder rot für P50/0 Standardausführung.

    Suche P50 Felgen von 6/59.

    Edited once, last by toppimoppi ().

  • Könnt Ihr Euch schön reden wie Ihr wollt,wenn der Pachtvertrag nicht verlängert wird,kann da der Fernsehturm drauf stehen,es heißt Abriss und das war es.

    Wenn Ich als Pächter schuldlos an der Kündigung bin, gibt es immer noch die Möglichkeit der Entschädigung, je nach Wert des Aufbaus.


    Es ist leider so, das Garagenkomplexe und Wochenendgrundstücke meist auf Pachtland errichtet wurden, zu Ostzeiten kein Problem, da Städte, Gemeinden oder Kirche bei diesen Grundstücken kein eigenes Verwertunsinteresse hatten, bei der Nachwendegesetzgebung wurde dies aber wie so vieles nicht dinglich gesichert und somit hat der Pächter halt immer öfters das Nachsehen.


    Vielerorts werden ja auch nach und nach Pachtgrundstücke in Eigentum umgewandelt.

  • Wie gesagt - ich wollte hier keine Meinungsverschiedenheit heraufbeschwören, und ich glaube nicht daran, dass die Stadt in absehbaren Jahren Interesse an einem praktisch unbebaubaren und von Privatbesitz durchschnittenen Garagengelände von geringer Größe hat.

    Das Garagenland ist - durch die Lage, die Bodenbeschaffenheit und die gut und gern 20m tiefe Belastung mit Schutt und Müll - praktisch wertlos. Anders als viele andere, unbebaute Brachflächen in Stadtbesitz. Im Grunde ist der Garagenkomplex das Beste, was der Stadt an jener Stelle passieren kann... Sie verdient über die Pacht an dem wertlosen Land und kommt solang die Garagen existieren auch darum herum, als Eigentümer womöglich die Überreste der Deponie beseitigen.


    Wie gesagt - andere Komplex mögen gefährdet sein, und Alles, was hier so berichtet wurde, mag auch stimmen - für den von mir gemeinten Komplex aber würde ich jede Hand ins Feuer legen, dass er auch für die nächsten 50 Jahre abrisssicher ist. Und sollte das Gelände mal verkauft werden, dann sicher nicht als Bau- sondern als Gartenland...Dementsprechend könnte man ja als Garagenverein sogar über einen Kauf nachdenken...

  • Dieser Trick wird oft praktiziert. Und dann ändert sich plötzlich die Markt und es passiert nichts, und das Gebäude vergammelt. Man musste dann eigentlich das Gut besetzen damit der (neue) Eigentümer gezwungen wird etwas damit zu machen. Im übrigen: Miethaie zu Fischstäbchen.

    Werden Garagen auch auf Antkraakbasis angeboten? Gilt für die das Kraakverbot oder darf man die bei Leerstand noch legal besetzen?

    Die Niederländer sind dem Sozialismus weit näher als die Deutschen. Eine gesetzliche Regelung von Hausbesetzungen wäre hierzulande in dem Umfang undenkbar. Na gut, "drüben" ists jetzt auch illegal, aber faszinierend geregelt.

    Wo sind die Trabifrauen?


    ----ﺡﻶﮎﺦ♥♥♥ﭼﺡﻶﭼﺡﻶﮎﺦ♥♥♥ﭼﺡﻶﭼﺡﻶﮎﺦ♥♥♥ﭼﺡﻶﭼﺡﻶﮎﺦ♥♥♥ﭼﺡﻶﭼﺡﻶﮎﺦ♥♥♥ﭼﺡﻶﭼﺡﻶﮎﺦ---

    Edited once, last by Schrauberin ().

  • Wenn man nicht mehr mit dem Dachzelt los darf, muss im Wohnzimmer geträumt werden.


    Mit Praktica MTL5

  • Die Niederländer sind dem Sozialismus weit näher als die Deutschen. Eine gesetzliche Regelung von Hausbesetzungen wäre hierzulande in dem Umfang undenkbar. Na gut, "drüben" ists jetzt auch illegal, aber faszinierend geregelt.

    So kapitalistisch und Größtgeldfreundlich wie die heutige Klicke haben wir in den NL bei meinem Wissen noch keine Regierung gehabt. Unter den Christdemokraten ist damals das 'Leerstandgesetz' verabschiedet. Das funktionierte zweierlei: einerseits wurde 'kraken' eine Straftat, anderseits dürften die Besitzer die Bude nicht einfach (zum Spekulieren) leer stehen lassen. Das Kraken wird seitdem fortfahrend gewahrt, das leer stehen jedoch kaum.

  • Heute habe ich auch endlich mal die Zeit gefunden und meinen Woodstock abgestaubt und angestartet und als er nun mal lief, hab ich gleich die Gelegenheit genutzt und die ersten Kilometer für 2020 unter die Räder genommen. Das hat die letzten Monate ganz schön gefehlt....natürlich war das eine notwendige Fahrt....zum Einkaufen, oder so....und natürlich ganz allein...


  • Meine durften auch schon an die Frische Luft 😊

  • Trabijeck

    Mach doch bitte die Sonnenschuten und die Dachträger ab.🙏 Kein Mensch ist früher so rumgefahren.

    Ansonsten schöne Autos. 😊

  • Trabijeck

    Mach doch bitte die Sonnenschuten und die Dachträger ab.🙏 Kein Mensch ist früher so rumgefahren.

    Ansonsten schöne Autos. 😊

    Die Sonnenschute vom blauen kommt vielleicht später an den 600 er . Aber die Dachgärten bleiben auf jeden Fall drauf . Es sind jeweils die Passenden für Limo und Kombi und ich finde es als Zubehör absolut in Ordnung . Besser wie tiefer und breiter , aber jeder so wie er mag .