Bild des Tages

  • Nach 23 Jahren Arbeitsleben hat der Gebläsemotor der Alltagsschlurre das zeitliche Gesegnet.


    Gut,wenn man schon mal frei hat...ins Regal gegriffen,etwas ähnliches aus dem VAG Regal geangelt,in bisschen umgefummelt - geht wieder.


    Das kannste mit den Kisten von heute vergessen...

  • Ich habe heute das schöne Wetter genutzt und meinen HP zur Aufarbeitung zerlegt.

  • was isn da groß aufzuarbeiten? Der sieht doch noch super aus, dafür das er original ist. Den hätte ich persönlich nur vernünftig trocken geparkt und fertig. Origi ale gut erhaltene werden auch in dem Segment nicht mehr.

  • Der stand bei mir schon 6 Jahre trocken, leider davor nicht, was nicht ganz spurlos an ihm vorbei gegangen ist. Er sieht auf den Bildern besser aus als er ist, bisschen was muss schon gemacht werden.

    je mehr man weiß, desto weniger weiß man nicht!

  • Da würde ich schon ein bisschen differenzieren wollen... ;)

    Gerade bei den Anhängseln besteht wohl doch ein gewisser Unterschied zw. Hobbynutzung und reinem Gebrauchsgegenstand. Ich z.B. werde den (vor 2 Jahren etwas 'aufgehübschten') 400er kaum kpl. "besser wie neu" restaurieren, um ein paar Wo später wieder mehrere 100kg Schüttgut damit zu transportieren (500kg Kiesel waren's versehentlich schon mal - der Radlader war einfach viel zu groß für den kleinen Kasten...:grinser:).

    Auf der anderen Seite gibt es ja auch noch so einige (selbst nach deutlich mehr als 30 Jahren) noch in gutem Orig.zustand erhaltene Autos, die nur wenige 100 bis vielleicht gute 1000 Jahres-km bewegt weden, und das im Wesentlichen nur bei schönem Wetter.

    Die werden großenteils wohl auch die nächsten Jahrzehnte noch ziemlich locker ohne die ganz große Kpl.kur überstehen - entsprechende Pflege, Wartung und Konservierung vorausgesetzt. :zwinkerer:

    Und wer weiß schon, wohin sich (auch und gerade die Oldtimer-) Welt bis dahin gedreht haben wird, ob es noch annähernd so ein "Breitensport" sein wird, wie heute. :/

    Vmtl. haben die verbliebenen alten Autos dann einen ähnlichen Exotenstatus, wie ihn heute bereits dampfbetriebene Fzge. aller Art besitzen. Aber das ist schon wieder ein anderes Thema...

  • Einverstanden.

    Wobei es zwischen einem Holz-400er und den Blechwannen-Anhängern auch korrosiv noch einen erheblichen Unterschied gibt.


    Anders gesagt:
    Die Blechwannen-Hänger neigen selbst bei trockener Lagerung und Nicht-Nutzung fürchterlich zum Gammeln.

  • Ebenfalls einverstanden, wobei es selbst bei den Blechwannen ja noch einen gewissen Unterschied gibt. ;)

    Damals haben wir (Vater und ich) uns geärgert, dass keine Holzkästen zum Ausliefertermin da waren, sondern nur (optisch weniger ansprechende) verzinkte Kästen. Heute bin ich froh darüber, einen so anspruchslos- pflegeleichten Gebrauchsgegenstand zu haben. :)

  • Natürlich bin ich immer dabei wenn es um den Erhalt des Originalzustandes geht. Wie schon geschrieben habe ich den Anhänger, habe extra nochmal nachgesehen 2011 erworben und trocken in meiner Garage eingelagert. Der Grund für die Aufarbeitung ist nicht nur der Befall von Korrosion sondern eine von mir gewünschte farbliche Änderung. Ich betreibe diesen Aufwand allerdings nicht um mit dem Anhänger Schutt und Müll zu transportieren. Der Anhänger wird ausschließlich zum Transport des Zubehörs die für das Wochenende auf diversen Treffen benötigt wird genutzt. Es hat sich einfach in den letzten Jahren als sehr hilfreich erwiesen ein oder zwei dieser kleinen Gefährten dabei zu haben. Auch das ein oder andere Ersatzteil konnte so schon an Gleichgesinnte übergeben werden was sonst nicht ins Auto gepasst hätte.


    Für den Transport sämtlicher Waren oder Schuttgütter steht noch ein HP 500 bereit der dafür auch regelmäßig genutzt wird. Aber auch dieser wird irgendwann mal eine Pflege und Aufhübschungskur bekommen.

    je mehr man weiß, desto weniger weiß man nicht!

  • ja wartburg :).....wegen gewicht

  • Das ist doch die Schlurre aus Seehausen,äh Trailerqueen.

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Vierpoliger Wassermotor?