Bild des Tages

  • Habe schon viel gesehen aber das ist heftig . Darf man fragen wo das ist ob Gruppe oder Einzelperson ? Das Ganze kann doch nur dem Handel dienen sonst macht doch das sammeln von nur einem Modell wenig Sinn .

  • Das ist der Chef des Unternehmens, zu dem auch der LKW gehört. Ist also ne Einzelperson in der Torgauer Region. Eventuell mal für ein Museum...so zumindest die Informationen.

  • Es bleibt ggf. (zumeist zumindest auch) die Spekulation auf eine imaginäre Wertanlage oder -steigerung, die ich keineswegs als sicher einschätzen würde. Könnte in 20 oder 30 Jahren auch teuer zu entsorgender Sonderschrott geworden sein, wer weiß das heute schon....

    Mich graut es jedenfalls immer etwas, wenn ich solche Riesenkonvolute an Restaurierungsobjekten in Händen von Einzelpersonen sehe. Mit soviel 'Edelballast' würde ich meine Lebensplanung nicht zustellen wollen, auch als - zum Glück mehr auf kleinere Objekte fixierter - Jäger und Sammler nicht. ;)

    Mit so einem irrsinnig großen Fzg.bestand würde ich jedenfalls genau das werden: irre. :verwirrt:

    Ich staune immer über Leute, die solche mächtigen Stehzeugflotten wie selbstverständlich bunkern. Oder wollen die alle gesund und vital 125 werden ?:/

  • Da würde mich jetzt die Halle erstmal mehr reizen!

    Betondach , Hallenkran...Das findeste heute nicht mehr so einfach

  • Mit soviel 'Edelballast' würde ich meine Lebensplanung nicht zustellen wollen, auch als - zum Glück mehr auf kleinere Objekte fixierter - Jäger und Sammler nicht. ;)

    würde ich so nicht sagen, wenn ich jedes nach der Wende weg geworfene Moped und Motorrad gebunkert hätte an statt aus zu schlachten, bräuchte ich momentan mehrere Monate nicht arbeiten.

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • So eine Masse als Wertanlage . So sauber und Ordentlich wie die Halle aussieht ist die alleine schon ein großer Kostenfaktor . Wenn man die Mieten muss für die Menge der genannten Fahrzeuge dann dürfte das sehr teuer werden auf Dauer . Ich bin schon froh das ich meine kleine Sammlung unterm eigenen Dach stehen habe . Hier hatte mal ein Händler rund 50 Trabis gehortet und wollte die nach den USA verkaufen und das große Geld machen . Die Gesetze drüben haben es verhindert . Als sie am verrotten waren war er froh überhaupt was dafür zu bekommen .

  • Moin,

    Trabijeck ,das mit den USA ist so ein Ding der fast der Unmöglichkeiten und seit der Blonde an der Macht ist, wurde es noch schlimmer, du muß sehen das du so ein über ein dritt Land dann einführst. Hatte letztes Jahr so ein Hickhack gehabt, da mein ehemaliger bester Schulfreund(mit dem habe ich den meisten Mist verzapft;):thumbsup:) unbedingt auch ein haben wollte. Wir habe dann über Kanada ein Trabi in den USA eingeführt, da gibt es nun auch Adressen, wenn man das vor hat, ein Oldtimer dahin zu exportieren.

    Wie es dann in Kanada gemacht wird mit den Papieren, ist mir nicht bekannt, dazu behalten die sich bedeckt, aber was ich vermute, die verarschen so schön die Amis. Da man eigentlich nachweisen muß, dass das Auto min. 1 Jahr in Kanada gelaufen ist.

    Mein Kumpel hatte seinen nach 8 Wochen endlich in seiner heimatlichen Garage. Muß noch mal schauen wo ich das Foto von der Ankunft habe, das sah schon lustig aus, ein fetter Dodge Pikup und daneben der kleine:thumbsup:.Gruß

    Scheiß auf Fridays for Future, ich fahre 1:508o

    ;( Hat der Schlosser gefuscht, wird`s mit Farbe übertuscht 8o

    Edited once, last by ossibayer ().

  • Ich habe mal gelesen auf dem Land lösen die das Problem über die Zulassung als Farmmobil da waren die Bestimmungen lockerer . Aber ein Auto darüber zu bringen eine Sache 50 und mehr das fällt schon auf . Aber die Sammlung hier in der Halle ist schon gewaltig man darf garnicht über die Kosten nach denken die da noch dran hängen . 😅

  • Das blaue Auto gefahren und etwas entstaubt. Dienstag kommt ein Mitarbeiter eines Ausschusses des Bundestags, der das Gerät beäugen will. Es darum, dass für das Versicherungswesen neue Kriterien für Zustandsnoten verbrieft werden soll, sprich es geht auch darum, das original erhaltene Fahrzeuge einen höheren Stellenwert erhalten sollen.




    Dabei fiel mir auf, dass ich diese Kombination noch nie zusammen fotografiert habe.

    31 Jahre Entwicklung 😛😄

    10x DEKA. 5x P28. 5x P33. Globo-Blau. H260. HB. H1-1. Weber TLA 32. Pulmo.

    Und dann Westluft in den Reifen.....

  • Hübsch das blaue Wägelchen . Die Farbe könnte mir auch für meinen Gefallen.

  • Wenn sie denn drauf gehört..... (unwahrscheinlich)


    Im Linken ist mehr Platz als im Rechten....

  • Wenn sie denn drauf gehört..... (unwahrscheinlich)


    Im Linken ist mehr Platz als im Rechten....

    Habe da mal das Bauchgefühl sprechen lassen . Bei meinem P50/2 muss ich irgend wann mal nach dem Original Lack suchen . Vielleicht taucht ja bei dem Verkäufer doch noch der Original Brief auf . So Weiß ich ja leider nicht viel über die Geschichte des Fahrzeuges nur das es aus Rostock stammt . Wäre ja schön ähnlich wie beim 600 mehr über die Geschichte zu erfahren .

  • Mossi je nach Bild. Das weisse Auto ist ergonomisch besser und hat mehr Platz. Allein die Sitze machen deutlich mehr Raum nach vorn. Man müsste mal genau messen, wo die Sitzschienen und die Fondsitzbank genau sind. Bei deinem 600er ist das hinten zb schon wieder anders, kleine Hutablage etc.

    Ich tu mich mittlerweile schwer, mich aus der Murmel zu pellen, das geht beim 4T deutlich leichter. Allein die Beine sind mir im 500er immer im Weg.

    10x DEKA. 5x P28. 5x P33. Globo-Blau. H260. HB. H1-1. Weber TLA 32. Pulmo.

    Und dann Westluft in den Reifen.....

    Edited 2 times, last by Fahrfusshebel ().

  • Mir sind immer die Karosserieverstärkung am Radkasten und der Schalttunnel im Weg....


    Was ist Auto gebaut wurde war man mit 1,80 schon richtig richtig groß.....


    Von Breite wollen wir jetzt mal nicht sprechen.....

  • Ich muss sagen selbst bei meiner Größe von 183 cm ist mir der Trabi groß genug . Ich sitze im68 genauso gut wie im 88 auch im 600 fühle ich mich wohl . Klar sitzt man in einem modernen Auto mit viel mehr Komfort aber schlecht sitzt man im Trabi nun wirklich nicht . In 2015 bin ich an einem schweren Bandscheibenvorfall operiert worden konnte nicht mehr laufen . Mit den Trabis konnte ich alleine fahren mit den neuen großen Autos nicht da kam ich mit meinem rechten Bein garnicht rein . Fahren durfte ich eigentlich nicht . Ohne Trabi fehlt mir was ich genieße jede Fahrt damit und freue mich schon auf die neue Saison .

  • Mir sind immer die Karosserieverstärkung am Radkasten und der Schalttunnel im Weg....


    Was ist Auto gebaut wurde war man mit 1,80 schon richtig richtig groß.....


    Von Breite wollen wir jetzt mal nicht sprechen.....

    Wenn DU von sowas sprichst, hab ich sofort Kopfkino von dir im Duo mit Kastenaufbau:thumbsup:

  • Hatter denn da überhaupt durch die Tür gepasst? 8o


    Dafür, dass man im Trabant nicht soo schlecht sitzten kann und - Dank des flachen Bodens/fehlender hoher Türschweller - das Einsteigen gg.über so manchem Westblech deutlich einfacher ist, spricht schon alleine die Vorliebe meiner fast 90-jährigen und gehbehinderten Mutter für dieses Auto.

    Die ist immer heilfroh, wenn ich sie mit dem Trabant abhole und chauffiere - eben weil ihr das Ein- und Aussteigen hier deutlich leichter fällt, als in sämtlichen Westblechen der Familie (bei Vater war's damals genauso, als die Beine nicht mehr so wollten).

    Vmtl. könnte der Wartburg mit seinem flachen Einstieg hier ähnlich punkten.

  • Wenn die Autos im Sommer so im Garten stehen fällt mir die Entscheidung mit welchem ich denn nun fahre sehr schwer . Am Ende drehe ich dann eben mit jedem eine Runde .

  • Fahrfusshebel


    Offensichtlich liegen die Beführworter von Originalität nicht ganz falsch,

    wenn sich der Bundestag mit der Problematik befasst.


    Langfristig lohnt sich Originalität gegenüber jeglicher Art von Modifikation

    eben immer. :)


    War schon immer meine Ansicht !

  • Was ist denn mit Umbauten die von einer entsprechenden Firma aus gemacht wurden (zum Beispiel Ostermann) ist das orginal oder zeitgenössischer Zubehör oder einfach nur verbastelt.