Motor- und Getriebeseminar

  • Für alle Interessenten, der Termin bzw. die Termine (es finden 2 Seminare statt) für das Motor- Getriebeseminar im Jahr 2011 ist eben abgestimmt und festgelegt worden.


    Donnerstag 02. Juni und Freitag 03.Juni sowie Samstag 04.Juni und Sonntag 05. Juni.


    Anreise wie gehabt nach Lengede (OT Klein Lafferde) ist wie immer einen Tag vorher möglich. Übernachtung im Garten im Zelt bzw. Pension im Nachbarort nach Absprache. Alle weiteren Info´s erfolgen per Mail bei Interesse. Bei Fragen bin ich auch gerne unter 0171/ 3738790 erreichbar.


    Termin überschneidet sich zwar mit Anklam, läßt sich aber nicht ändern.


    Bitte bei Interesse Mail an mich unter trabi.brinkmann@web.de! Bitte bei der Anmeldung Wunschtermin mit angeben.


    Danke Gruß Klaus

  • Habe dieses Jahr zur Anschauung nicht nur Schnittmodelle vom Motor und Getriebe da sondern auch einen Wankelmotor. Was vielleicht nicht viele Wissen, zu DDR Zeiten wurde ca. 8 Jahre lang in Zwickau versucht mit Lizenz von Mazda den Wankelmotor Serienreif in den Trabi einzupflanzen. Aus Kostengründen und wegen der hohen Empfindlichkeit vom Motor ist das Projekt dann leider gestorben.

  • Mazda war der größte Nutzer - und ist es immer noch.


    Was mich vom 6=12 abhalten könnte, wäre der Zweischeiben-Wankel fürn Warti..... :love:

  • Gruss nach Holland,


    die Modelle sind eine Leihgabe aus dem Museum in Störy. Leider ist das Museum schon drei Jahre geschlossen. Das die Lizenz von Mazda war, war ich mir auch ziemlich sicher. Der Ing. aus Zwickau der hauptverantwortlich daran geforscht und gearbeitet hatte, hat mich in meiner jetzigen Firma eingestellt und mir einiges darüber berichten können. Aber viel aus der "alten" Zeit ist nicht über geblieben.
    Wie geht es Efchen?

  • Die Lizenz war definitiv nicht von Mazda! Lizenzgeber war allein die Felix Wankel / AudiNSU-AG, Ingolstadt. Mazda (Togo Kogyo) war Lizenznehmer unter mehreren (wie z.B. IFA oder Citroen/Comotor (F)). Als Verdienst von Mazda ist jedoch hervorzuheben, dass sie als einzige die Entwicklung zu einem in allen Punkten überzeugenden Serienprodukt weitergeführt haben und bis heute dieses Produkt anbieten.

    Jawohl, Sie haben richtig gehört! Wir machen Hausbesuche! Selbstverständlich ohne langwierige vorherige Terminabsprache! Wir kommen auch zu Ihnen! Stets zu Diensten...Ihre Steuerfahndung! :grinsi:

  • Mazda hätte m.W.n. gar keine Lizenzen vergeben können - das Patent war bei Wankel.


    Interessant (wenn auch nur Tertiär-Literatur) weiter unten die Liste der Linzenznehmer:


    http://de.wikipedia.org/wiki/Wankelmotor


    Und bei Wartburg hat man nicht versucht was zu bauen, sondern ist damit gefahren - sei es mit dem KKM 600, dem verbesserten KKM 660 UE und dem 2x550 SE - anfangs sogar im 311. Dazu kam noch die MZ mit KKM und später auch der Trabant.

  • Der Ing. aus Zwickau der hauptverantwortlich daran geforscht und gearbeitet hatte, hat mich in meiner jetzigen Firma eingestellt und mir einiges darüber berichten können.


    Tja - der Zeitzeuge ist der größte Feind des Historikers...


    Und was wir im Trabant-Bereich schon alles von Zeitzeugen gehört haben...Hilfe...am schlimmsten waren immer die Angehörigen der Ingenieurs- und Führungsebene...

  • Noch schlimmer sind die, die solche Leute kannten... ;)


    Wenn man so will: 1960 gings los mit der Wankelei, Anfang 70er war Schluß. Im besten Falle also 40 Jahre her......

  • Weswegen ich mich auch frage, welcher damals bereits hauptverantwortliche (also nicht mehr ganz Uni-frische) Ingenieur heute noch Leute einstellt. Die Rente mit 67 kann's nicht sein... ^^

  • So schnell können Tatsachen verdreht werden. Ja Deluxe, wer lesen kann ist im Vorteil. Da steht nicht "jetzt eingestellt" sondern jetzige Firma eingestellt. Bin halt auch nicht mehr so taufrisch und schaffe ne Weile in ein und derselben Branche. Aber um hier keine Diskusion mit Fantasien aufkommen zulassen mache ich folgenden Vorschlag. Ich habe heute mit dem Herrn telefoniert. Sicher, er ist im Rentenalter und nicht sehr gut auf Trabant und die Entwicklung in der DDR zu sprechen. Aber das ist ein anderes Thema. Im Maerz hält er einen Vortrag im August Horch Museum über die "Wankel Geschichte" Deren Inhalt bekomme ich und stelle euch hier vor. Danach kann über lebende Zeitzeugen gerichtet werden.

  • Richten? Warum? Wen? Wofür? Wer?


    Vielleicht wäre es sinnvoller zu prüfen, ob es sich nicht ggf. um falsch Verstandenes handelt? Ich formuliere es mal so: die Historienlage ist da aus mehrerlei Quelle (mind. 2) recht eindeutig. Sollten sich Facetten aufzeigen, die so nicht bekannt sind - ger. Dazulernen kann man immer.


    Ggf. hat man von Toyo Kogyo gezeilt einige Verbesserungen erworben, bspw. die recht vernünftige Dichtleistentechnologie - gehäusemäßig war mein bei uns wohl schon recht gut aufgestellt.


    Wann im März? Wenn Z nicht immer so weit wech wäre...... X(

  • @ Mossi Ich sammele Fakten und werde dich auf dem laufenden halten. Schau mal hier auf die Seite:
    http://www.zwickau-aktuell.de/journal-news.php?ansicht=detail_news&id=47&nid=1532
    Er hat sich die letzten 7 Jahre ehrenamtlich um den Bau vom Auto Union Rennwagen Typ C gekümmert der jetzt fertiggestellt vorgestellt wurde.


    Wichtig ist mir beim Motorseminar Fakten über den Wankelmotor zu haben wenn er denn schon da steht zur Ansicht. Über Geister lässt sich schlecht reden.

  • Na, sag mal........
    Ich wollte eigentlich nur mal schauen, ob das Thema Motorseminar nicht auf Seite 32 abgerutscht iss.
    Doch zu meiner Überraschung ............ geht´s um Wankel und Co.
    Da lehn´ ich mich mal zurück und guck nur. :rolleyes:

    :top:>>Trabant fahren ist Kult........nicht Armut!<<< :lach:

  • @ Mossi Habe jetzt zwar schon vor einiger Zeit die Abhandlung über den Werdegang bzw. die Versuche mit dem Wankelmotor bekommen. Hatte aber bisher keine Zeit dafür. Habe auch aus dieser Zeit einen Orginal Wankelmotor bei meinem Motorseminar zur Anschauung stehen. Ich darf leider nicht die gesamte Abhandlung hier reinstellen, aber die Geschiche wie die Lizenzen zustande kamen, den Auszug scanne ich demnächst hier rein.


    Übrigens werden die nächsten Motorseminar ab 2012 im Raum Stuttgart durchgeführt werden. Ein geeignetes Objekt habe ich jetzt gefunden. Dort gibt es dann auch feste Unterkünfte.


    Gruss Klaus

  • @Klaus: Hey, das hört man ja sehr gerne - dann komme ich gerne nochmals zum Seminar. Zieht ihr runter?

  • Quote

    Übrigens werden die nächsten Motorseminar ab 2012 im Raum Stuttgart durchgeführt werden. Ein geeignetes Objekt habe ich jetzt gefunden. Dort gibt es dann auch feste Unterkünfte.


    Habe immer die weite Anreise gescheut - aber dann bin ich DABEI!


    Gruß
    LamE

  • Na soweit war das jetzt letztes Jahr nicht - sehe es doch als Chance an, endlich mal richtig schön Langstrecke zu fahren ;-) Und der Weg zu Klaus hatte sich definitv gelohnt.