Woher Drehschieber (Rohlinge)

  • Moin,


    Suche Drehschieber die man entsprechend zuschnippeln kann. Hab da mal was in der Bucht gesehen, mit sogar 2mm mehr Durchmesser. Nur gibts die nich mehr. Wer hat sowas sonst noch?
    Wer wissen will wieso, mir gefällt die Form nicht wirklich die, die originalen Schieber haben.



    Mfg Timo

    Edited once, last by Tüfteltimo ().

  • Kauf Dir ne Carbonplatte und schneid Dir selber welche raus. :winker:

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Stahl oder wie FG schon schon schrieb.
    kannst dir ja aus stahl einen Kreisring auslasern oder wasserstrahlschneiden lassen. dann ist die restliche bearbeitung nicht mehr so schlimm.


    diesen winter ist mein Kontingent ein wenig knapp und verplant. wann brauchst du denn einen Satz? sofort?


    Gruss

    2Stroke, Because one stroke isn't enough and four strokes waste two (many). :grinser:
    Motoren laufen fast immer, nur wie sie gehn ist eine ganz andere Frage. :zwinkerer:
    "...dafür, was wir alles getuned haben, läuft der Motor noch relativ gut..." :grinser:


    Schnellster Zweizylinder-Trabant Anklam 2008

  • Ja diesen Monat noch. Jo Lasern will ichs net unbedingt lassen. So viel wie möglich selber machen. Carbon könnt ich selber anhand der originalen Drehschiber "fix" "rausschnippeln".
    Wusst ich gar net das Carbon dafür so geeignet ist. Materialdicke aber etwas höher wählen nehm ich an? Habe schiss dass die Mitnehmerbohrungen sonst einlaufen.


    Auf jedenfall schonmal Danke :herzchen:



    Mfg Timo

  • Edelstahfederblech geht auch.
    Die Serien gehen auch
    Stink normales Blech geht nicht so gut
    Carbon??? :staun: von mir bekommst Du bald den Namen "Zweifeltimo"

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Carbon ist eher Verwindungssteif. Ich bau daraus Chassis für Modellautos. Aber wie hoch der "Reibkoeffizient" ist weis ich grad nicht auswendig. Vor allem da die Fasern ja in Längs und Querrichtung sind vermut ich das die sich "leicht" aufrubbeln lassen. Und arg Hitzebeständig wirds auch nicht sein. Und die Schnittkannte franzt leicht aus. Das sind solche Sachen die ein hohes Risiko für mich bergen. Edelstahl hab ich da. Muss ich aber druff achten das ich die Oberfläche nicht verhunze.


    Großen Vorteil würd ich in der Bearbeitung sehen, da sich das beim "zurechtschnippeln" nicht verzieht. Also beim Carbon. Vlt wär auch GFK ne alternative :winker: .


    Nachteil aber auch hier die Temperaturbeständigkeit: Grenztemperatur
    kurzfristig 130°C.
    obwohl die auch immer gut gekühlt sein sollten.


    Edit ok gibt auch welche bis 180 grad. Und wie siehts dann mit der Benzinbeständigkeit aus? Will nicht wahllos irgend nen Kunststoff reinhauen der sich nachher auflöst und zu Blätterteig wird.



    Mfg Timo

    Edited 3 times, last by Tüfteltimo ().

  • Yves wir haben über Carbon gesprochen. Du hast gesagt es ist noch im Versuch. Wie ist der Stand der Dinge?


    Bei Carbon ging es mir darum das die Drehschieberstifte nicht so schnell einlaufen, wie bei den Stahlteilen.

  • Ist im Versuch. Hab halt noch keine Langzeiterfahrungen.
    Aber als ich mir die dinger ende letzten Jahres angesehen hab war erst mal nichts zu erkennen.
    Sie saßen auch noch gut auf den stiften.


    also bei den Motoren bis 40PS und Vergasern bis30mm verwende ich seriendrehschieber.
    Ich mach dann mit dem einlass dann die Steuerzeit.
    Was gefällt dir speziell an den seriendrehschiebern nicht?


    Gruss

    2Stroke, Because one stroke isn't enough and four strokes waste two (many). :grinser:
    Motoren laufen fast immer, nur wie sie gehn ist eine ganz andere Frage. :zwinkerer:
    "...dafür, was wir alles getuned haben, läuft der Motor noch relativ gut..." :grinser:


    Schnellster Zweizylinder-Trabant Anklam 2008

  • Na wir haben doch darüber phliosphiert ob man das Einlaufen der Stifte an der Welle unterbinden kann.
    Ich würde das aus verschiedenen Gründen begrüßen.

  • Mir gefallen speziell die rundungen an den Enden nicht. Dadurch das der Einlass nun bei mir breiter ist öffnet und schließt der wie die Serie ja gleich voll. Und die Gefahr des einhackens könnte bestehen. Warscheinlich nicht. Aber mir wärs lieber wenn die ne gerade Kante zum öffnen und schließen hätten.



    Mfg Timo

  • moin! is zwar schon etwas veraltet aber trotz alledem ist die carbon geschichte wie schom beschrieben ne schmucke sache! ist leicht zu bearbeiten und hat wenig gewicht was das schnelle einlaufen der stifte etwas verzögern sollte. :top: ich leg mal nen bild von ner platte eines mopeds an! eine überlegung von mir war mal die platte auf einen rahmen oder führung verschiebbar zu befestigen. zb. durch klemmen oder so! dann könnte mann ohne neubau von platten die steuerzeiten verändern. ist sowas schonmal versucht worden? vieleicht ein anstoß!! :hä:

  • Jo gefällt mir. Ich denk ich probiers am nächsten Monat mal mit GFK Platten. lässt sich auch etwas besser bearbeiten.
    Hat das nen Grund das der Drehschieber auf der rechten seite nicht so schräg is wie links? Ändert sich ja auch nur das er nicht "voll" schließt oder öffnet...
    (Vlt sollte sich auch mal FG601 das Bild anschauen und was zu Abdichtung sagen :grinser: )



    Mfg Timo

    Edited once, last by Tüfteltimo ().


  • (Vlt sollte sich auch mal FG601 das Bild anschauen und was zu Abdichtung sagen :grinser: )
    Mfg Timo


    Was soll er dazu sagen? Die hier gezeigten DS laufen in einem Cover und können da weder abheben noch kann da was vorbeiströmen da sie beidseitig fixiert sind. selbst wenn was vorbei strömen sollte strömt es nur ins Cover da dann durch den Druck der DS an die andere Coverseite gedrückt wird. Ist also ein völlig andere Konstruktion.


    Man muss schon die Fähigkeit besitzen die einzelnen Konstruktionen zu unterscheiden. Zu wenig oder kaum Dichtfläche am Trabantkurbelhaus bring Nachteile im Drehmoment bei niedrigen und mitleren Drehzahlen. dies ist an dem Coversystem nicht zu erwarten. Man sollte nich von sich so überzeugt sein wenn man die Fakten nicht wirklich kennt.
    Von mir gibts keine Grinser weil ich das langsam nicht mehr lustig finde.


    Gruss 2TViper :2tviper:

    2Stroke, Because one stroke isn't enough and four strokes waste two (many). :grinser:
    Motoren laufen fast immer, nur wie sie gehn ist eine ganz andere Frage. :zwinkerer:
    "...dafür, was wir alles getuned haben, läuft der Motor noch relativ gut..." :grinser:


    Schnellster Zweizylinder-Trabant Anklam 2008

  • Inwieweit müßte man denn die Dichtflächen des Kurbelgehäuses (Serienmotor) bearbeiten (glätten), oder gibts damit bis jetzt keine Probleme (nicht, daß die Carbonschieber immer dünner werden und dann brechen).
    Schont man die Dichtflächen des Motors damit?
    So wie es sich anhört, scheint es eine gute Alternative zu den Blechschiebern zu sein (und endlich keine eingelaufenen Löcher mit tackernden Schieber im Leerlauf mehr :augendreh: )?

    Edited once, last by heckman ().

  • 2TViper: Ich finds auch nicht lustig wenn andauernd meine Arbeiten runtergemacht werden. Jedesmal. Immer. Egal was. Meist ohne oder nur mit dürftig Begründung. Das geht mir ganz Gewaltig aufn Deckel da ich da viel arbeit reinstecke. Verbesserungsvorschläge und Tipps ist alles gern willkommen. Aber dann sollte man auch sachlich bleiben und nicht immer den Klugscheißer raushängen und anfangen rummzusticheln.


    Und jetzt schon wieder. Natürlich seh ich die Uterschiede der beiden Drehschieber, ich bin ja auch nicht blind. Aber wenn ne Kante von 3mm und eine von 1mm zur abdichtung da ist und die Schieber plan anliegen dann Frag ich mich ernsthaft was daran nicht abdichten sollte. Wenn die Drehschieber anfangen "abzuheben,schwingen was auch immer" aus welchem Grund auch immer, dann dichtet auch ne riesige Fläche wie original nicht ab.


    bevor jetzt wieder irgendwas kommt um mich dumm dastehen zu lassen verkneifts euch bitte.


    Ich bin immer froh wenn jmd. das selbe Hobby hat und dort seine Zeit investiert, aber wieso man sich dann immer gegenseitig ans Bein Pinkeln muss kapier ich absolut nicht. Das witzigste war ja die Reso diskussion über PN, das hat mir schlussendlich so gestunken weils zu nix geführt hat. "jojo, der originalauspuff ist bis 40PS gut... usw. scho recht". Das nen 2 Takter mit nem vernünftig abgestimmten Reso bei ner bestimmten Drehazhl ne optimale Füllung erreicht, wird auch vernachlässigt... Ja mittlerweile weis ich auch wie der original Auspuff innen aussieht. Leicht konisches eingangsrohr. Das wars, kein Gegenkonus, nur ein Prallblech wenn man das so nennen kann.


    Wie auch immer, ich weich vom Thema ab und reg mich schon wieder viel zu arg auf.


    Und ah, nochwas. Lol wieso sollte das Drehmoment kosten wenn ich den Maximalen Eingangsquerschnitt ausnutze? Wenns wirklich nicht abdichten sollte dann schon. Wenns aber funzt dann Klappt das einwandfrei!

  • Wenn die möglichkeit besteht ist eine überarbeitung der dichtfläche schon zu empfehlen!! mann könnte da noch eine leckere beschichtung (Teflon)auftragen lassen! verringert die reibung und den verschleiß. in der bratpfanne mit öl und einem ei deutlich zu erkennen !! auserdem bewirkt das öl so einen klebe effekt, was das abheben erschwehren dürfte. natürlich nur wenn die sache richtig plan ist. ich gehe aber bei der geschichte von der verwendung von kohlenstoffplatten aus :top: !

  • @heckmann
    die DS Flächen dürfen gern so aussehen wie bei den Bildern in meiner Galerie. Wie gesagt wenn ich mal viele Tkm damit gefahren bin kann ich was zu langzeit stabilität sagen. Nach einer Saison sahen sie noch sehr gut aus. selbst unter extremen Bedingungen. Mehr kann ich leider dazu noch nicht sagen so gern ich das machen würde, an Spekulationen möchte ich mich nicht beteiligen solange ich keine Fakten hab.


    timo
    wenn du schon wieder Kritik an dir und deinen Teilen siehst, bestätigt das doch nur das du selbst eigentlich unsicher bist. ich habe lediglich den Unterschied der unterschiedlichen Konstruktionen aufgezeigt und keine Kritik an irgend etwas von dir geäussert. Eine Gewisser Verfolgungswahn schwingt da auch mit. Aber Ich glaube langsam das du einfach nicht verstehen willst weil es einfacher ist sich drüber zu beklagen das alle böse sind statt einfach mal drüber nachzudenken und was auch mal zu akzeptieren. Aber einen Rat anzunehmen würde ja bedeuten über deinen Schatten zu springen. Bringt es dich nicht zum nachdenken das du von verschiedenen Seiten unabhängig von einanader die gleichen Tips und Hilfe bekommst? Scheinbar nicht.
    Weisst du wie deprimierend es ist wenn man Zeit investiert um Jemanden zu helfen und dieser schlägt alle Tips aus.



    Gruss

    2Stroke, Because one stroke isn't enough and four strokes waste two (many). :grinser:
    Motoren laufen fast immer, nur wie sie gehn ist eine ganz andere Frage. :zwinkerer:
    "...dafür, was wir alles getuned haben, läuft der Motor noch relativ gut..." :grinser:


    Schnellster Zweizylinder-Trabant Anklam 2008

  • @ Yves reg dich nicht auf,Er wird es eh nicht verstehen.Laß ihn machen,ich hab da keinen Bock mehr drauf.In seinen Augen sind wir Klugscheißer und fertig.Von mir bekommt er keinen Rat ,Tipp oder sonst etwas. :winker:

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage