Trabiunfälle

  • Dazu muss ich aber sagen, dass Baustellen i.d.R. mittels Baustellen-Schild und 100er-Beschränkung angekündigt werden. Nimmt man ab dem 100er-Schild das Gas weg, ist man beim darauf folgenden 80er und dann evtl. 60er-Schild nur durch Ausrollen nahezu auf diese Geschwindigkeiten runter.

    Also leuchten dort wiederum die Bremsleuchten nicht.


    Gruß

    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love:

  • Manuell zuschaltbare Bremsleuchten sind zwar verboten, könnten in der Situation aber helfen.

    Wo sind die Trabifrauen?


    ----ﺡﻶﮎﺦ♥♥♥ﭼﺡﻶﭼﺡﻶﮎﺦ♥♥♥ﭼﺡﻶﭼﺡﻶﮎﺦ♥♥♥ﭼﺡﻶﭼﺡﻶﮎﺦ♥♥♥ﭼﺡﻶﭼﺡﻶﮎﺦ♥♥♥ﭼﺡﻶﭼﺡﻶﮎﺦ---

  • @Beppone: IN der Baustelle kriechen se einem aber gerne hinten drauf (vor allem, wenn man die grosse Dreistigkeit besitzt, "nur" runde 10 km/h überm vorgeschriebenen Tempo zu fahren. Sowas geht natürlich gar nicht...😑).

    Und auch dort muss man mitunter mal bremsen, oder? 😉

  • Wieso?

    Wenn man das Tempolimit fährt, gibt's doch keine Fahrzeuge vor einem.


    Gruß

    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love:

    Einmal editiert, zuletzt von bepone ()

  • Durchaus.

    Wenn es vorne stockt, braucht man doch nicht plötzlich auf die Bremse zu latschen, dass einem der Hintermann reinrauscht.


    Da reicht normalerweise Gas wegnehmen oder höchstens Bremse kurz antippen. :/

    Gerade bei Tempo 80 oder gar 60.

    Etwas Abstand halten ist natürlich nützlich und klar soll der nicht so groß sein, dass der Vordermann am Horizont verschwindet und hinten ein wildes Hupkonzert entfacht wird. :)


    Gruß

    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love:

  • Wir drehen uns im Kreis....😉

    Wenn ich beisp.weise in der stark frequentierten 60er-Baustelle mit den besagten 70 Sachen mitschwimme und vorne was passiert, kann es fix zu der Situation kommen, die ich meine.

    Sollte natürlich (!) so sein, dass der eigene Sich.abstand gut ausreichend und trommelbremstauglich ist, versuche ich auch immer so zu halten.

    - Nützt aber herzlich wenig, wenn der Nachfolgende mir an der Stossstange klebt und unkonzentriert fährt. Spätestens hier kommt die 3. Bremsleuchte auch auf der BAB nützlicherweise ins Spiel.

    Über den tatsächl. Nutzen im E-Fall kann man natürl. nur spekulieren- schaden wird sie ggf. aber wohl kaum...😉

  • Also mir hat mein Fahrlehrer auch das Vorrausschauende fahren beigebracht. Wenn man den normalen Abstand einhält brauche ich kaum ne Bremse beim Viertakter, das mache ich mit der Motorbremse, sie verschleißfrei und mein Hintermann kann sich genauso einstellen, da ich auch versetzt fahre (wenn es möglich ist) ,sodas er den Vorderen auch sehen kann.

    Aber was mir mittlerweile auffällt und das habe ich auch schon mal geschrieben, das der Egoismus zugenommen hat, da wird halt die Ellebogen ausgefahren und durch. Und wenn ich sowas sehen kommt mir das kotz......und meiner Meinung nach sollte so eine/r nochmal zur Fahrschule gehen und kräftig den §§ 1 von der STVO eingehämmert bekommen. Wenn sich nur mal 60-70% der Leute daran halten würde, hätten wir bestimmt andere Verkehrsverhältnisse, Aber auch im Ausland geht es langsam los, das drauf zugefahren wird ohne mal nach recht & links zu schauen. Gruß

    Wer ein Rechschreibfehler findet,kann ihn behalten.......habe eine andere Sammlung. 8)


    ;( Hat der Schlosser gefuscht, wird`s mit Farbe übertuscht 8o

    Einmal editiert, zuletzt von ossibayer ()

  • Also dass die 3. Bremsleuchte unnütz ist, würde ich ja gar nicht behaupten. Es kann zu gefährlichen Situationen kommen, wo sie nützliche Sekunden Gewinn bringen kann.

    Allerdings ist bei mir die Bremse tatsächlich die am Wenigsten betätigte Einrichtung auf der Autobahn.


    Mit dem Verkehrsfluss mitschwimmen ist ja gängige Praxis und mache ich persönlich auch, da man kein Hindernis sein will.

    Dennoch kann zum Vordermann gerade in der 60er Baustelle soviel Abstand gehalten werden, dass eine Gefahrenbremsung nur dann nötig ist, wenn der Vordermann ebenfalls voll in Eisen steigt.

    Ansonsten reicht eben das anlupfen des Gaspedals aus, wenn vorne die Bremslichter leuchten.

    Ich kann jetzt hauptsächlich nur von meinem täglichen Arbeitsweg auf der A72 sprechen, wo aber im Prinzip irgend ein Abschnitt immer Baustelle ist.


    Gruß

    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love:

  • Über den tatsächl. Nutzen im E-Fall kann man natürl. nur spekulieren- schaden wird sie ggf. aber wohl kaum...😉


    Sieht trotzdem bescheiden aus.....

  • Das ist wie bei so einem schönem alten Diamant Rennrad wenn man da solche dicken Speichen Reflektoren dranmacht, sicher vielleicht, aber häßlich.

  • Naja, ein zusammengeschobener Trabant erfreut auch nicht gerade das Auge.


    Gruß

    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love:

  • Der Kollege wilhelminus (der seit Jahren verschollen ist) hatte mal eine 3. Bremsleuchte in Form einer Quartett-Nebelschlußleuchte auf der Hutablage. Das war zwar illegal, sah aber noch einigermaßen authentisch aus und leuchtete sehr schon viereckig und hell.


    Die neuzeitlichen Leuchten nehmen weniger Platz weg, passen aber am Ende auch nicht wirklich zum Trabant. Der Sicherheitsgewinn ist sicher vorhanden - daran zweifle ich nicht. Aber schön isses nich und original auch nicht.


    Als mir letztens einer den friedlich parkenden 89er demoliert hat, hätte mir die 3. Bremsleuchte jedenfalls nix genützt. :(:hmm:

  • .... ....und meiner Meinung nach sollte so eine/r nochmal zur Fahrschule gehen und kräftig den §§ 1 von der STVO eingehämmert bekommen. Wenn sich nur mal 60-70% der Leute daran halten würde, hätten wir bestimmt andere Verkehrsverhältnisse, Aber auch im Ausland geht es langsam los, das drauf zugefahren wird ohne mal nach recht & links zu schauen.

    Es wäre vielleicht sowieso keine schlechte Idee, wenn jederman - einfach zur Erhalt des Scheins - alle zehn Jahren auf Erfrischungskurs muß.

  • Also mir hat mein Fahrlehrer auch das Vorrausschauende fahren beigebracht.

    Der Fahrlehrer versucht es sicher bei jedem. Genau so, wie er zum Beispiel versucht, das Blinken und den Schulterblick jedem beizubringen, beim Überholen, einen Sicherheitsabstand zum Überholten herstellen.

    Doch leider reicht es oft nur bis zur Fahrprüfung. Danach gilt für viele: "Jetzt fahre ICH."

    Wenn ich mir nur in puncto dieser drei genannten Details anschaue, wie auf den Autobahnen gefahren wird, wundert es mich, dass die Statistik in unserem Land die Autobahnen als sicherste Straßen ausweist.

  • Mein Fahrlehrer brachte mir just das Gegenteil bei. Immer Schulterblick! Abstand halten, sodaß man die halbe Sekunde zur Seite schauen kann.

    Fahrschulen, die vom Schulterblick auf Autobahnen abraten, bezeichnete er als Selbstmörder.


    Mir macht auf Autobahnen weniger die fehlende dritte Leuchte zu schaffen, sonden daß ich mit dem Innenspiegel bei nem tief hängendem Kombi nicht sehr weit nach hinten schauen kann. Dazu kommt, daß die Rückscheibe oft beschlagen ist. Wenn jemand mit 160 angedonnert in meinem Blickfeld erscheint, ist es fast zu spät. Ich benutze daher gewohnheitsgemäß nur die Außenspiegel.


    Wo sind die Trabifrauen?


    ----ﺡﻶﮎﺦ♥♥♥ﭼﺡﻶﭼﺡﻶﮎﺦ♥♥♥ﭼﺡﻶﭼﺡﻶﮎﺦ♥♥♥ﭼﺡﻶﭼﺡﻶﮎﺦ♥♥♥ﭼﺡﻶﭼﺡﻶﮎﺦ♥♥♥ﭼﺡﻶﭼﺡﻶﮎﺦ---

    Einmal editiert, zuletzt von Schrauberin ()

  • Im höheren Alter Schulterblick von einer halben Sekunde? Mit eingeschränkter Sehfähigkeit? Verspannungen und Verfestigungen im Hals- / Schulterbereich?


    Ambitioniert....




    Leider nimmt jemand anders sehr häufig keine Rücksicht auf meinen Wunsch nach einer halben sek Schulterblick-Sicherheitsabstand....