Trabiunfälle

  • Mir bleiben da trotzdem massive Zweifel. Wenn die A-Säule von der Fahrerseite her getroffen wird, reißt es sie doch nicht zur Fahrerseite hin auseinander sondern sie wird Richtung Beifahrerseite zusammengedrückt!
    Je länger ich die Bilder betrachte, umso sicherer bin ich, dass das zur Insassenbergung nötig war.
    Guck dir mal den noch stehenden Blechrest an. Der müsste nach innen umgestülpt sein, wenn es die Säule durch den Unfall zerissen hätte. Dazu hätte der Transporter aber viel weiter ins Fahrzeug eindringen müssen, als das Radhaus und die B-Säule suggerieren.

    Herr gib Regen und Sonnenschein, für Reuß - Greiz, Schleiz und Lobenstein,
    und woll'n die annern auch was haam, so soll'n 'se es dir selber saa'n!

  • Vielleicht hats die Tür beim Aufprall nach oben gedrückt. Dabei hat sich dann die A-Säule so elegant gefaltet.


    Warum sollten sich Bergungstruppen die Mühe machen und das Blech so filigran und schick zusammenrollen? :D

  • Um sich und die zu Bergende Person nicht zu verletzen.
    Mich macht mehr der noch stehende Teil der unteren A-Säule stutzig!

    Herr gib Regen und Sonnenschein, für Reuß - Greiz, Schleiz und Lobenstein,
    und woll'n die annern auch was haam, so soll'n 'se es dir selber saa'n!

  • Naja, ist ja auch müßig. Futsch ist futsch ;( Ich würde meinen, da ist beim Trennen der Fahrzeuge was am Transporter hängengeblieben.

    Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Muthes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen.

  • Unfall hatte ich bisher noch nicht . toi toi toi
    Vor 2 Jahren, es war gerade mal 8 Wochen vor dem Sommerurlaub, reißt mir auf der Autobahn der Keilriemen und natürlich nicht die Kontrolllampe bemerkt.
    Es gab nen kleinen Knall und keine Leistung mehr da. Warnblinker an und nach rechts Ausrollen. ADAC angerufen "Ja wir brauchen mindestens eine Std"
    Okay ich zog mein Warnwestchen an nahm meinem Hut von der Ablage, holte meinen Klappstuhl und was zum Trinken aus dem Kofferraum und machte es mir im Straßengraben gemütlich bei angenehmen 30Grad in der Sonne.
    Kaputt war eine Kopfdichtung, der Keilriemen und ein defektes Zündsteuerteil.
    die Ersatzteilelieferung dauerte auch nur geschlagene 7 Wochen. Passend zum Urlaub war er wieder Fit.
    Und die Moral von der Geschicht, leuchtet das Lämpchen dann fährt er nicht.

  • Den gerissenen Keilriemen hatte ich auf der Autobahn sofort gehört, als der Motor mangels Gebläse schlagartig leiser wurde. Die Lampe war dann nur die Bestätigung.


    Der Wechsel auf der Standspur dauerte dann rund 20 Minuten. So kam ich noch halbwegs pünktlich zur Arbeit.



    Gruß
    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love:

  • Einen gerissenen Keilriemen hatte ich auch mal auf der Landstraße.
    Sogar mit Besuch eines Streifenwagen. Als sie fragten ob sie helfen können und ich meinte, wenn sie einen Keilriemen tauschen können gerne suchten sie jedoch schnell das Weite... :-D

  • Ich hatte das mal bei Gewitter. Das ist dann blöd, dauernd goß es wie aus Kübeln. Jedoch: Es ist zwar zu wünschen, daß die einzigen Trabiunfälle gerissene Keilriemen bleiben, aber "Unfall" im strengen Sinne ist das doch eher weniger.

    Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Muthes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen.

  • @ Tropi
    Da waren sie nur noch Freunde die nich helfen wollten..... :D

  • Hallo,
    mich hats heute leider erwischt.


    War auf dem Rückweg von einem Oldtimertreffen und hab auf der Landstraße nicht gesehen, dass ein Auto vor mir Abbiegen will. Als ich gesehen hab, dass das Auto steht, konnte ich nicht mehr viel machen. Voll in Klötze und in Richtung Grünstreifen gelenkt, hätte auch alles geklappt, wenn das Heck nicht plötzlich ausgebrochen wäre und der Trabi anfing sich im die eigene Achse zu drehen, als beide Vorderräder dann im grünstreifen waren, hat sich die Rechte Seite der Murmel angehoben und ist wie in Zeitlupe auf die linke Seite gekippt. :( da lag ich dann, meine freundinn auf mir. Sie ist dann rausgezogen worden und ich bin rausgekletttert.
    Anschließend haben wir den kleinen wieder auf die Beine gestellt...und siehe da, bis auf ein Paar kleine Kratzer und einer verbeuelten Radkappen ist nochmal alles gut gegangen.
    Nach kurzem nörgeln ist er auch wieder angesprungen, Insassen unverletzt und ab nach hause.
    Nächste Woche mal beim Lackierer anfragen was das ausbessern kostet. Radkappe kann man nicht mehr retten, die kommt als Andenken an die Wand.
    Alles in allem noch verdammt viel Glück gehabt.
    Gruss Marvin

  • Na da habt ihr beide ja nun einen gemeinsamen Tag der nicht vergessen wird.
    Lasse besser auch die Achsgeometrie vermessen, nicht dass doch noch was krumm ist. Und einen Bremsenprüfstand würde ich auch mal aufsuchen, das Ausbrechen der HA muss ja einen Grund haben.

  • Der Lackierer meinte für die Stellen ausbessern möchte er 300€ haben. Finde das doch stark überteuert, zumal es ja Standart RAL Farben sind.


    Was meint ihr was ein angemessener Preis wäre?
    Gruss Marvin

  • richtig, der tupft ja nicht nur aus, sondern macht das so, dass man danach nichts mehr sieht.
    Sieh es als Lehrgeld fürs nicht aufmerksame Fahren - hätte deutlich teurer kommen können.

    „Die Zensur ist das lebendige Zeugnis der Großen, dass sie nur verdummte Sklaven treten, aber keine freien Völker regieren können.“

    (Johann Nestroy)


  • 300,00 EUR ist nach meiner Erfahrung allein schon dafür, daß der Lackierer die Farbdose aufmacht, ein guter Preis. Ich habe schon lächerliche Kratzer gesehen, die laut Gutachten einen Tausender kosten sollten...

    Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Muthes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen.

  • Lackieren geht ganz schnell ins Geld. Ich finde die 300 tacken auch ok, wenn er dies beilackiert. Für ausbessern mit nem lackstift wäre es zu viel.


    Ralph

    wenn's gekracht hat.... RS Sachverständigenbüro Göttingen


    ...wir bringen ihr Auto ins rollen... RS Automobile Göttingen