Schwenklagerbuchsen wechseln - Richtige Vorgehensweise

  • Bin schon am stöbern, wollte mir schon lange eine zulegen.


    Für 100 Euro wird aber schwer eine zu bekommen.

  • Na die hatte ich schon öfter angeschaut, sah mir bis jetzt nicht sehr brauchbar aus.


    Ich möchte die auch mit dem Fuß bedienen können, werde wohl lieber ein paar Euros mehr ausgeben.

  • Na dann musst du schon etwas mehr ausgeben, oder baust dir selber eine, meine erste war auch Eigenbau, muss Ich mal ein Foto von machen, wenn Ich in meiner Werkstatt bin

  • Mein vom Vater geerbter DDR Schraubstock hat die Grätsche gemacht, einfach zerbrochen.

    Hatte ich auch mal geschafft. Bei meinem hat's das Gewinde abgeschert, als ich nen alten Reifen ins Tiefbett drücken wollte. Seitdem nur noch Spatenmethode.

  • Wärend meiner ersten Ausbildung hab auch mal einen hinbekommen, entgegen der Meinung des Lehrmeisters hab ich den aber wieder geschweißt, hielt sogar :-)))

  • Ist natürlich schon etwas komfortabler als die für 109 Euro. Bist du auf jeden Fall gut gerüstet damit und eine Presse beim Trabant zu haben ist nie verkehrt.

  • Die Presse in der Werkstatt zu haben ist schon eine feine Sache, Aber ehe man für alle gängigen Arbeiten an Trabant-(oder anderen) Teilen die passenden Unter, bzw. Zwischenlagen oder Ausdrückteile für Radlager usw. zusammengesammelt / Angefertigt hat...


    :D:rolleyes::thumbup:

  • Alle Dorne und Ausdrückteile schon hergestellt die bis jetzt von Nöten waren.


    Nur der Schaubstock wollte halt nimmer. ;( Im April wurde die Presse von der Finanzministerin genehmigt. :thumbsup:


    Mein letzter Kegelkerbstift wollte ja nicht so,war in meiner Werkstatt, die dortige Presse hat ein Manometer oben drauf.


    Ich bin mir unsicher, denke aber das es sich bei der Anzeige um die Druckkraft in Tonnen handelt. Wenn das so ist hat mein lieber Kegelkerbstift ca. 2t gebraucht bis es "knack" gemacht hat.

  • @bakerman - Bei 2t warste ja noch gut, hatte schon einen, der brauchte fast 5t, der war regelrecht kaltverscheißt mit dem Schwenklagerbolzen

  • Guten Morgen, ich komme gerade aus der Garage. Wollte heute Nacht die gesamte Radaufhängung zusammen bauen.


    Der Ersatzteilkatalog lag immer zur Seite, da hat mich was stutzig gemacht.


    Ich wollte das Schwenklager auf seinen Bolzen schieben und habe vorher diese Dichtung und Wurmfeder aufgeschoben.


    Nun sehe ich das laut Katalog vor der Dichtung noch ne Scheibe drauf soll? Die Dichtung kommt mir auch sehr klein vor.


    Kommt vor der Dichtung noch eine Miramidscheibe rauf oder war das nur bei früheren Baujahren so?

  • Da kommt keine Scheibe mehr dazwischen.
    Gemeint ist sicher die kohnische Stahlscheibe, die bei den späteren BJ mit angegossen waren.
    Die Fläche wo der Bund der Büchse am Achsschenkel anliegt, sollte blank, winklig und plan sein.
    Sieht bei dir aus als ist da noch Farbe drauf. 8o
    Hast du die Farbe an der Anlagefläche zwischen Achsschenkel & Bremsadapter entfernt?
    Schönen Sonntag H. :)

  • Hallo Henry, bei mir ist der Achsschenkel nicht plan und winkelig sondern konisch und ja , da ist noch Farbe drauf.


    Die Adapter haben auch trotz Farbe super gepasst.

  • Das ist eine Ausgleichsscheibe, die du meinst, aus Stahl. Diese wurde glaube aber nur verbaut, wenn der Schwenklagerbolzen unten aus dem lager rausschaut, da du ja sonst das Lagerspiel mit den Ausgleichsscheiben unten am bolzen nicht einstellen kannst. Ist die Dichtung Original oder Nachbau? Die Nachbauteile sind meist zu klein und halten dementsprechend nicht lange, weil sie zu stark gedehnt werden.

  • @kbi601


    Er meint Pos 23 im Katalog, ist eine Ausgleichsscheibe



    Statt Dichtung und Wurmfeder habe Ich meist nur einen O-Ring verbaut, geht genauso, wird meist auch so verkauft in div. Teilekaufhäusern

  • Genau die meine ich. Ich habe eine Miramidscheibe in der Größe da und weiß nicht ob die mit verbaut werden muß.


    Deswegen habe ich gestern aufgehört, ich bin der Meinung die Scheibe gehört da nicht hin weil der abgebildete Achsschelkel an dieser Stelle plan aussieht.

  • Miramid glaube Ich nicht, Ich kenne die nur aus stahl 0.5mm stark. Wenn du das lager zusammensteckst, schaut der bolzen unten raus oder ist er im Lager versenkt?


    O-Ring kannst du 30x5 nehmen zur Abdichtung.

  • Das kommt drauf an wieviel Spiel der oben haben muß. Gestern mal zur Probe aufgesteckt, mit dieser Dichtung da war der Bolzen noch ca. 2mm im Lager aber es war noch Luft zum Achsschenkel.